Hat jemand Erfahrung mit dem Futter für kaninchen supreme vetcare plus urinary?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man füttert Kaninchen auch nicht mit Trockenfutter.

Heu als Basis und dann Obst und Gemüse als Snack, dann brauchts auch kein Besonders Tierarztfutter das eh nichts taugt.

Für Kanninchen mit Blasenproblemen hat sich getrocknete Brennessel und Kirschbaumblätter bewährt.

mit dem futter habe ich keine erfahrung, grundsätzlich sollte trofu getreidefrei sein.
als tip kann ich dir aber die futterlisten z.b. von kaninchenwiese.de ans herz legen, dort steht auch teilweise bei, was man wofür unterstützend füttern kann. z.b. hab ich dort den wiesenbärenklau für meine e.c.dame entdeckt.
grundsätzlich würde ich bei erkrankungen soweit wie möglich immer auf naturliche fütterung setzen. kaninchen wissen ziemlich genau, was sie haben und was sie fressen müssen, damit es ihnen besser geht. wenn man ihnen diese vielfalt denn anbietet.
alles gute:)

Leider kann ich dir keine Erfahrungen bezüglich des Futters mitteilen, ich finde es aber super, dass du das Trockenfutter absetzen willst.
Ich kann dir aber ein Medikament empfehlen, welches meinem Kaninchen sehr geholfen hat: Allrodin UTI.
Das sind kleine Tabletten, die Kaninchen oft als Leckerchen einnehmen. Am Anfang hatte mein Kaninchen wirklich sehr viel Blasenschlamm, da hat er 3 x tgl eine Tablette bekommen. Dann war der Schlamm so gut wie weg, mittlerweile bekommt er prophylaktisch immer noch 1 Tablette täglich. Frag doch mal deinen Tierarzt danach :)
Ps. Achte auch bei Grünfutter auf den Kalziumgehalt. Möhrengrühn hat zB sehr viel und sollte deshalb nur in geringeren Mengen verfüttert werden.

Was möchtest Du wissen?