Hat jemand Erfahrung mit dem dualen Studiengang Bauingenieurwesen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Begriff Duales Studium wird oft so verwendet, als wenn das immer gleich wäre, es gibt aber viele Unterschiede:

  • unterschiedliche Hochschulen
  • unterschiedliche Partnerunternehmen
  • unterschiedliche Anforderungslevel
  • unterschiedliche Einstiegsqualifikationen und Zulassungsvoraussetzungen
  • unterschiedliche Vergütungsniveaus und - modelle
  • unterschiedliche Integration der Berufspraxis (von voll nebenher bis voll integriert)
  • mit und ohne integrierte Berufsausbildung
  • unterschiedliche Taktung Berufsausbildung, offizieller Abschluss oder gleich Studienabschluss
  • mit und ohne Akkreditierung
  • mit und ohne Master an der gleiche Hochschule
  • unterschiedliche Vertragsverhältnisse mit dem Unternehmen (teilweise Standardvertrag der Hochschule, teilweise individuell)
  • und und und

Je nachdem was Du für ein Modell wählst - oder zufällig erwischt - kann das Duale Studium also ganz unterschiedlich sein.

Eine Vermittlung durch das Berufsförderungswerk ist sicherlich etwas besonderes, aber warum nicht? Du hast einen Ansprechpartner für Fragen dort und zusätzlich noch an der Hochschule und später auch im Unternehmen. Stell dort Deine Fragen und wenn Du keine Antwort bekommst ist etwas faul, d.h. die Leute haben keine Ahnung und keine Erfahrung.

An sich ist Duales Studium eine super Sache, gerade für sowas praktisches wie Bau, da schlägt auf der Baustelle der Praktiker locker den Theoretiker!

Viel Erfolg!

Hallo, die Fachrichtung (Maurer/in, Beton- und Stahlbetonbauer/in, Zimmerer/in, Kanal und Rohrleitungsbauer und Straßenbauer/in) ist in der Regel egal. Eine Vermittlung durch die Hochschule findet aber nicht statt. Möglich ist, dass dir das Berufsförderungswerk Unternehmen nennen kann, die noch Auszubildende suchen und daher als Praxispartner in Frage kommen würden. Am sichersten ist es, wenn du dir einen Ausbildungsbetrieb suchst, den Vertrag unterschreibst und dich dann für den dualen Studienplatz bewirbst. Zu deiner zweiten Frage, Wenn du dich für den Ausbildungsstart 1.8. bewirbst, startet dein Studium erst 2015.Zumidest ist das bei dem Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen so.

Danke erstmal für die Antwort. Würde ich mich denn dann ab 1.8 in der Ausbildung befinden also schon im Betrieb arbeiten und somit auch den praktischen Teil des dualen Studiums beginnen oder wie genau wäre der Ablauf? Das ist mir noch nicht so ersichtlich, da das duale Studium, ja im Juni grundsätzlich beginnt.

0
@Hase3311

Ja, du befindest dich dann schon in der praktischen Ausbildung. Die Hochschulausbildung beginnt später.

0

Was möchtest Du wissen?