Hat jemand Erfahrung mit dem Anti-Depressivum "Venlafaxin" (Nebenwirkung, Gewichtsveränderung, Erfolge, etc..)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!! Ich nehme auch Venlafaxin :)

1. Es hat mir wirklich gut geholfen!!

2. Also ich habe nicht abgenommen, aber auch nicht zugenommen. 
Mein Gewicht blieb gleich.

3. Ja, definitiv!! Fluoxetin hat mir ÜBERHAUPT NICHT geholfen, dafür sind meine Depressionen zu schwerwiegend. 

4. Du musst ganz ganz arg aufpassen. Nebenwirkungen an sich habe ich anfangs nicht gehabt, mittlerweile (nach einem Jahr) habe ich jedoch Stimmungsschwankungen, ich weiß aber nicht, ob es am Venlafaxin liegt.

Es ist GANZ WICHTIG, dass du das Venlafaxin JEDEN TAG nimmst!!
Vergisst du es mal, ist es nicht allzu schlimm, vergisst du es jedoch einen zweiten Tag, geht es dir total beschissen! Ich habe gedacht, ich müsste sterben! Ich hatte Hitzewallungen, hab gezittert, geweint, mein Kreislauf war vollkommen zerstört, ich konnte kaum noch laufen. 

Schreib dir unbedingt auf, wann du das nächste Mal wieder ein Rezept holen musst!! Am besten holst du ein Neues, wenn du noch genug Tabletten für mindestens eine Woche hast. Lass dir eine 50er Packung verschreiben, dann musst du nicht so oft ein neues Rezept holen.

WICHTIG: Versuche NICHT OHNE DIE HILFE EINES PSYCHOLOGEN/THERAPEUTEN, das Medikament ABZUSETZEN!!!!!!
Das habe ich gemacht. Mach es nicht. Wenn du das Medikament absetzen möchtest, dann gib deiner Therapeutin/Psychologin Bescheid, sie sagt dir dann, wie du es am Besten absetzt!!

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Venlafaxin ist ein SSNRI, also ein selektiver Serotonin und Noradrenalin Wiederaufnahme-Hemmer. Im Unterschied zu Paroxetin, welches ein SSRI ist, wird also zusätzlich der Botenstoff Noradrenalin gehemmt. Das Verhältnis beträgt 3:1. Ein weiteres Medikament dieser Kategorie ist Duloxetin, welches ein Hemmungsverhältnis von 2:1 hat.

1. Leider hat mir Venlafaxin nur teilweise geholfen bzw. gegen Angstzustände half es gut, gegen die Depressionen überhaupt nicht. Dulexetin half mir besser.

2. Bei den Nebenwirkungen von Venlafaxin ist Gewichtsabnahme bei "häufig" aufgeführt und Gewichtszunahme bei "gelegentlich". Ich persönlich nahm davon ab.

3. Wie bei Punkt 1 erwähnt half mir Venlafaxin nicht bessser als SSRI's, Duloxetin hingegen schon.

4. Die Nebenwirkungen waren aushaltbar. Anfangs etwas innere Unruhe. Längerfristig leider Libidoverlust.

5. Das Medikament macht nicht abhängig, es kann aber zu Absetzsymptomen kommen wie bei allen SS(N)RI's.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SSRIs und SNRI unterscheiden sich ja in der Wirkungsweise nicht sonderlich.

Welcher Wirkstoff der richtige ist kann man nur durch probieren herausfinden und es meistens so, dass es eine Zeit dauert bis du "dein" Medikament gefunden hast.

Das gleiche gilt für eventuelle Nebenwirkungen. Abhängig wirst du davon nicht

Abgesetzt wird es genauso wie SSRIs also durch Ausschleichen.

Nehme seit einem 3/4 Jahr Venlafaxin und ich bin zufrieden damit, davor hatte ich ein 1/4 Jahr Citalopram.

Warte die nächsten Wochen ab und dann siehst du ja ob es dir hilft

Hoffe du findest bald das richtige für dich

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Hilft mir gut und nehme es seit nem halben jahr

2. Ich hab anfangs etwas abgenommen was aber daran lag dass ich appetitlosigkeit hatte hat sich aber nach ner woche oder so wieder eingependelt.

3. ja das tut es. um einiges sogar

4. Bis auf die Appetitlosigkeit (nicht mal ein hungergefühl) kann ich mich nicht beschweren.

5. ich wüsste nich dass das abhängig machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Venlafaxin ist ein gutes Medikament. Ich nehme das jeden Tag 2 mal täglich 150 mg. Es hilft mir gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?