Hat jemand Erfahrung mit Delfintherapie bei Autismus?

6 Antworten

Muss es denn ein Delphin sein? Es gibt sehr gute Therapieerfolge bei autistischen Kindern auch mit Hunden, Pferden etc.! Und dabei halten sich nicht nur die Kosten in Grenzen - die Therapie kann auch längere Zeit durchgeführt werden und beschränkt sich nicht auf 14 Tage in Florida... Tiertherapie ist auf jeden Fall empfehlenswert und einen Versuch wert. Aber das ist natürlich auch nur eine Meinung und zwar meine...

In mehreren Fernsehsendungen der letzten Zeit wurde darüber berichtet, dass nach medizinischen Untersuchungen Delfintherapien nicht viel wirksamer sind als der mit anderen Therapien, allerdings wesentlich teurer und wohl auch aufwendiger. Man sollte es also lieber mit anderen Tiertherapien, z.B. Reiten, Umgang mit Hunden, Katzen und anderen Tieren versuchen.

Dass die Delphin-Therapie etwas in den Kindern bewegt und verändert, darüber gibt es ja mittlerweile genügend Berichte. Soviele zumindest, dass man von Linderung und heilender Wirkung sprechen kann und auch sollte. "Das Lächeln des Delphins" von Pascale Noa Bercovitch beschreibt sehr schön, was passieren kann bei diesen Begegnungen. (hierbei geht es um einen gehörlosen Jungen; aber das, was passiert, ist durchaus übertragbar, denke ich) Vielleicht hilft dir die Lektüre ein wenig, dir ein Bild zu machen.

Was möchtest Du wissen?