Hat jemand Erfahrung mit Batterien für Teelichter?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine etwas verschwenderische und kostenintensive Art, romantische Stimmung zu verbreiten. Das Problem liegt wohl eher nicht in den Knopfzellen, sondern in Deiner unrealistischen Erwartungshaltung, was die Dinger leisten können sollten müssten.

Auf eine solche Idee kann nur jemand kommen, der elektrotechnisch - ich drücke es einmal sehr vorsichtig aus - "ein völlig unbeschriebenes Blatt ist".

Mit dem Geld, das Du für diese Art der Stimmungserzeugung buchstäblich beim Fenster rauswirfst bzw. rauswerfen wirst, wenn Du das den ganzen Winter über allabendlich praktizierst, könntest Du sicherlich etwas Sinnvolleres anfangen. Aber wenn schon, würde ich diese Batterien in Großhandels-Verpackungseinheiten zu je 1000 Stück oder mehr beziehen. Original Wachskerzen wären aber trotzdem wohl erheblich billiger und mindestens so stimmungsvoll wie das künstliche Pseudozeugs.

Es gibt diese Knopfzellen übrigens auch als Akku. Wenn Du täglich 20 Stück davon laden musst, wirst Du allerdings einige Ladegeräte benötigen. Akkus und Ladegeräte gibt es im Elektronikbauteilhandel, z.B. bei Conrad. Pollin oder auch Amazon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?