Hat jemand erfahrung mit aufhören von zigaretten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Menschen sind 'Gewohneitstiere', der Mensch braucht nur 2 Wochen bis der Körper langsam an die Änderung gewöhnt ist.


Um Routinen ändern zu können, muss man also zunächst verstehen, aus welchen Elementen sie sich zusammensetzen und wie Gewohnheiten funktionieren:


Lust: Warum Sie überhaupt zur Zigarette greifen
Routine: Kippe nach dem Aufwachen, nach dem Mittagessen, ...
Belohnung: Sie fühlen sich entspannt.


Das hat ein Freund gemacht damit hat er endgültig aufgehört (1 jahr rauchfrei)




Natürlich gibt es auch auslöser die dich daran hindern werden:


Jede Gewohnheit basiert letztlich auf einem oder mehreren Auslösern – Stress etwa, Langeweile, Liebeskummer oder Jobfrust. Bleiben diese unerkannt und unbehandelt, leben Sie in permanentem Kampf mit diesen Versuchungen.

Um Routinen zu durchbrechen, brauchen Sie Disziplin. Die aber ist
abhängig von Ihrer Motivation. Warum also wollen Sie sich diese Sache
abgewöhnen? Oder steckt etwas anderes dahinter? Nur wenn die Motivation
stimmt, halten Sie auch durch.


Über Jahre haben wir uns unsere Gewohnheiten (unbewusst) antrainiert,
nun laufen Sie automatisch ab. Versuchen Sie nie, sich mehr als eine
dieser Routinen auf einmal abzugewöhnen. Das gelingt nur selten.
Konzentrieren Sie lieber alle Energien zunächst auf die eine lästige.


Lass dir aber dabei Zeit, bei einigen geht das schneller bei anderen langsamer, lass dich das bloß nicht entmutigen.

Viel Glück dabei(:










Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuzey32
08.04.2016, 02:39

perfekt gut erklärt danke :) du kannst einen motivation geben haha

0

Ich habe vor über einem Monat aufgehört nachdem ich Jahrelang über 1 Packung täglich geraucht habe. Ich habe schon öfter versucht aufzuhören aber es scheiterte innerhalb der ersten zwei Tagen immer. Doch mittlerweile habe ich es mit Hilfe von E-Zigaretten geschafft. Nicht falsch verstehen ich rauche gar nicht mehr auch keine E-Zigaretten. 

Alles was ich gemacht habe war mir für 50.- eine Elektronische Zigarette zu kaufen und dazugehöriges Liquid aber OHNE Nikotin. Die 1 Woche ohne Nikotin ist echt nicht geil aber es gibt schlimmeres. Immer wenn ich richtig Lust hatte eine zu rauchen habe ich zu der E-Zigarette gegriffen und gefühlt eine Ewigkeit daran gezogen. Und nach einer Woche auch damit aufgehört.

 Ich würde es dir empfehlen ein wenig Disziplin, bzw Willenskraft ist gefragt, denn wenn du nicht auch wirklich aufhören willst schaffst du es auch nicht. Falls dich das Geld reut denk erstmal daran, wie viel du im Jahr für Kippen ausgibst und falls du es mit E-Zigaretten nicht packst kauf dir Liquid mit Nikotin, denn im Vergleich zu Zigaretten sind E-Zigaretten (ohne Spass) 1000 mal gesünder und nach zwei bis drei Monaten bist du auch wieder körperlich fitter, schmeckst und riechst besser etc, jedenfalls laut eines guten Freundes von mir der statt Kippen E-Zigaretten raucht.  

Oder such dir andere Hilfsmöglichkeiten die wirklich hilfreich sind aber nicht son Müll wie Kaugummi kauen. Ich rede von anderen Dingen die explizit darauf ausgerichtet sind mit dem rauchen aufzuhören.

Viel Glück und viel Spass in der ersten Woche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuzey32
08.04.2016, 02:28

muss ich probieren

0

Gibt dir einen Grund aufzuhören. Beispiel.
Wenn du Kinder hast machst du für sie weil die wollen nicht mit einem Stinktier der nach Rauch riecht kuscheln.
Oder wenn Freundin hast die Raucht nicht die will auch nicht von Raucher geküsst werden.
Oder denke dir für jede Schachtel die du kaufst für 5 Euro täglich hast in Monat 155 euro für was anders auszugeben;) immer ne Motivation geben. Viel Glück 👏

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja wenn man will kann man. hab ich auch gehört... aber wenn die nötige motivation, also der wille fehlt kann man eben nicht... das heißt im umkehrschluss, dass der zwang nicht groß genug ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst ja Kaugummi kauen wenn es dir das leichter macht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuzey32
08.04.2016, 02:11

immer hat man auch drauf nicht lust :D

0

Habe vor 1 Woche aufgehört und lebe mittlerweile schon als Hätte ich nie geraucht, und ich war Jahre lange Kettenraucherin. Entweder bist du bereit und schaffst das oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuzey32
08.04.2016, 02:10

ich habe es 1 monat geschafft aber danach ging es nicht mehr

0

Versuch besser dein Konsumverhalten zu verändern. Früher hab ich 15 Zigaretten geraucht, momentan rauche ich 3-4 pro Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AimeeOffiziell
08.04.2016, 02:12

Reduzieren ist ein Fehler. Das vergrößert die Abhängigkeit.

0
Kommentar von Kuzey32
08.04.2016, 02:12

ich rauche zurzeit auch um die 6-7 am tag

0

Was möchtest Du wissen?