Hat jemand Erfahrung in einer Beziehung zwischen Atheist/in und Religiösem/r?

15 Antworten

Mit viel Toleranz von BEIDEN Seiten kann Eure Beziehung schon gelingen. Das ist aber harte Arbeit und verlangt, daß man sich immer wieder für die Beziehung und für den Partner entscheidet. Verliebtheit hilft Euch darüber nicht hinweg, nur die ständige Suche nach dem Gemeinsamen, das trägt. Schau mit einem realistischen Blick auf die Schwierigkeiten, die eine sehr unterschiedliche Lebens- und Glaubenshaltung aufwerfen wird. Man KANN das meistern, aber nochmal: es ist harte Arbeit und die kann man nicht mit Verliebtheitsgefühlen zukleistern.

Etwas Grundsätzliches zur Kirche und den USA: In Amerika ist es nicht nur wegen des christlichen Glaubens üblich, an Sonntagen in die Kirche zu gehen (oder zu fahren, je nach Wohnort), Die Kirche ist ein Ort, wo man "socialising" betreibt. Das bedeutet, daß man den Gottesdienst absolviert, weil man mehr oder weniger gläubig ist, aber die Hauptsache etwas anderes ist, nämlich das Kontakteknüpfen und -pflegen, die Interaktion mit Nachbarn, Bekannten, Freunden. Das ist eine andere Haltung als beim Kirchgang in Mitteleuropa. Es kann also durchaus sein, daß Deine Freundin nicht in erster Linie im Auge hat, Dich zu bekehren (das sollte sie besser nicht planen), sondern Dich in die Gesellschaft vor Ort zu integrieren. Sozialverweigerung ist in den USA eine noch schlimmere "Sünde" als hierzulande. Und den ersten Start zur Anpassung an die lokalen Gepflogenheiten legt man z. B. in der Kirche hin. Nebenbei bemerkt, ist das in den Kirchgemeinden meist besonders leicht, weil man in aller Regel herzlich aufgenommen wird. Wenn Du unsichtbar bleibst, weil Du nicht zur Kirche kommst, ist das ein Signal an die Leute, daß Du sie ablehnst, nicht nur ihren Glauben nicht teilst. Das solltest Du Dir ein- oder zweimal durch den Kopf gehen lassen, mit Deiner Freundin besprechen und dann nach einem brauchbaren Kompromiß suchen. Alles Gute, q.

wenn ihr hier in d leben würdet, könntest du das vielleicht noch in den griff bekommen. aber in usa sehe ich schwarz. usa ist ein furchtbar religiöses land. das ist sicherlich in den berühmten grossen städten nahezu bedeutungslos, jedoch woanders lebensrelevant. sie mag dir noch halbwegs vertretbar erscheinen, ihre sippe wird der wahnsinn für dich werden. hast du ernsthaft vor, kreationismus zu akzeptieren? wie stark der missionierungsdrang ist, erkennst du schon an der tatsache, dass sie dich zwingen will in die kirche zu gehen (ich gehe davon aus, dass es darum geht, dass du in der sippe als halbwegs religiös durchgehst).

ich bin überzeugt, dass es nur klappen kann, wenn es dir gelingt sie zu säkularisieren, was dir nur in d, bzw. unserem teil von europa, gelingen kann. in usa befürchte ich, dass du unter die räder kommst.

annokrat

Sie kann doch nicht verlangen, dass du mit ihr in die Kirche gehst, wenn du gar nicht an Gott glaubst. Du respektierst ihre Meinung ja auch, also muss sie sich damit abfinden. Es steht nicht indeiner Pflicht (eig auch nicht in ihrer...).Mein Ex war Atheist (aber kein Toleranter...) und ich bin Christin(nicht richtig streng gläubig, aber ich galube schon an Gott usw. geh aber nie in die Kirche) und er hat mich regelrecht zum Atheistischen Glauben gezwungen. Er achtet seitdem auch immer darauf, ob seine Freundin auch Atheistin ist, sonst schießt er die Weiber alle immer gleich ab! unsere Beziehung ist kaputtgegangen. Ich denke mal, dass ihr beide eure Religion/eigene Meinung wirklich akzeptieren müsst. Du sagst schon, dass du tolerant bist...das muss sie auch sein. Du kannst dich ja ab und an durch die Kirche quälen :D aber sie kann dich auch zu nichts zwingen.

Du hast mit Deinem Ex ein Ausnahmeexemplar erwischt. Ich kenne keinen Atheisten, der sich so verhielte.

zum Atheistischen Glauben gezwungen

Einen solchen gibt es nicht. Atheismus ist keine Überzeugung, keine Idee, kein Dogma, hat nicht mal eine These. Auch nicht die, daß es keinen Gott gäbe.

Atheismus ist lediglich die Nichtvornahme eines Bekenntnisse zu einem Gott. Insofern war das Wirken Deines Ex auf Dich auch antitheistisch, nicht atheistisch.

Dir werden solche Erbsenzählerein hinten vorbeigehen, aber wir Atheisten legen Wert darauf, diese Dinge auseinander zu halten.

2

Leben mit einem Transmann

Mich würde interessieren ob jemand schon erfahrung gemacht hat eine Beziehung mit einem Transmann hatte ? Wie das ist oder war ?

...zur Frage

Polyamorie, Polyamory... Wer hat da Erfahrung?

Hallo zusammen, Gibt es hier Leute, die in einer Polyamory-Beziehung leben? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen damit? Ich würde mich über Beispiele, Erzählungen, Anregunden, Tips etc. freuen... Vielen Dank!

...zur Frage

Für welche Religion soll ich mich Entscheiden?

Hallo zusammen.

Ich 14 bin verzweifelt und weiss nicht was ich tun soll. Ich habe mich bis vor kurzem nicht wircklich für dinge wie Religion interessiert.

In den letzten paar Tagen wollen mich aber immer mehr Leute davon überzeugen einer bestimmten Religion anzugehören. Mein Bruder z. b. Ist vor Jahren zum Islam übergetreten, er möchte das ich dies auch tue, weil ich sonst in die Hölle käme und das wolle er nicht.

Mein Vater ist überzeugter Christ er, möchte unbedingt das ich anfange die Bibel zu lesen und auch mit zur Kirche kommen, das mit der Hölle hat er mir zwar nicht so direkt gesagt, er hat aber dahingegen schon eige Andeutungen gemacht. Er sagt mir zum Beispliel das nur Jesus mich erlösen könne

Meine Mutter schon lange von meinem Vater geschieden ist Atheisten, wenn ich Sie auf Religionen anspreche sagt Sie ständig es gäbe keinen Gott und Religion würden nur Tod verursachen.

Wem soll ich Glaube was ist die Wahrheit welche Religion soll ich mir Aussuchen Bitte helft mir ich weiss nicht weiter?

...zur Frage

Problem,dass keine Jungfrau mehr?

Hey

Nach einer einjährigen Beziehung und einer schmerzhaften Trennung habe ich nun wieder einen netten Jungen kennengelernt... Wir haben uns schon mehrmals getroffen und verstehen uns total gut und wissen auch beide voneinander, dass wir uns echt echt gern haben..

Nun zu meinem ,,Problem"... Er ist sehr religiös und noch Jungfrau, was für mich überhaupt kein Problem ist..nur bin ich(w/16)keine Jungfrau mehr..das habe ich ihm heute erzählt und er findet das überhaupt nicht toll und meint, dass es sein kann, dass das alles zerstört hat und er sehr enttäuscht ist von mir

Was kann ich tun? Habt ihr Erfahrung damit?

...zur Frage

Wunderschöne Menschen in einer Beziehung, Arbeit, Freundschaft usw.. welche Erfahrung habt ihr gemacht? Was denkt ihr welche Vorteile sie im Leben haben?

Hallo zusammen, was denkt ihr über gutaussehende Menschen (Frauen oder Männer), wenn es um eine Beziehung geht? welche Erfahrungen habt ihr mit ihnen gemacht? Ich hab das Gefühl sie haben es leichter im Leben und müssen nicht allzusehr anstrengen usw. z. B um ein Date zu bekommen.... Was denkt ihr?

...zur Frage

Sex mit religiösem Mädchen?

Hallo!

Ich schreibe schon seit längerem mit einem Mädchen, was in meine Stufe geht und konnte in Erfahrung bringen, dass sie einer freien christlichen Gemeinde angehört. Ich weiß, dass solche Gemeinden oftmals sehr unterschiedlich sein können und manche eben auch ziemlich konservativ eingestellt sind. Sie kommt mir aber überhaupt nicht so konservativ vor und ich habe mich auch ein wenig in sie verguckt. Eine Beziehung mit ihr könnte ich mir auch vorstellen, doch ich weiß nicht, ob sie bis zu einer Ehe jungfräulich bleiben möchte. Nicht, dass ich nur das eine im Sinn hätte, aber Sex gehört meiner Meinung nach zu einer Beziehung dazu. Hat jemand von euch Erfahrungen mit dieser Art von Christen gemacht? Sind sie alle, was dieses Thema angeht konservativ oder gibt es auch welche, die Sex vor der Ehe haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?