Hat jemand erfahru g mit towerdämmung beim pc?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Naja... ich würde nur dämmen wenn der PC eh schon leise ist und man noch das letzte Quäntchen Geräusch wegdämmen will. Der Grossteil des Lärms kommt ja aus den Luftauslässen mit Ihren Lüftern und Vibrationen von Festplatten und Lüftern. Das alles kann man nur schwer dämmen. Man muss dabei auch bedenken, dass ein gut Lärmgedämmter PC auch meist die Hitze schlechter abgibt. Das will man aber eigentlich, denn je besser die Hitze abgegeben wird, desto weniger Lüftung braucht man.

Grob kann man sagen: Stromsparende Komponenten verwenden. Lieber grosse langsamdrehende Lüfter nehmen als kleine schnelldrehende Quirls. Auf einen durchgehenden Luftstrom achten (also vorne rein und hinten raus) und dabei möglichst keine Kabel im Weg. Festplatten raus und SSD rein, die sind Geräuschlos. Lüfter und Festplatten entkoppeln gegen das Gehäuse, damit keine Schwingungen übertragen werden. Lüfter möglichst regeln lassen, damit sie sich der Last anpassen.

Oder man kann auch gleich ganz auf Wasserkühlung setzen, aber auch da auf die Pumpe achten.

Dämmmaterial zu verwenden sehe ich eher als letzten Schritt an um den PC den letzten Schliff zu verpassen.

Die beste Wirkung zur Schalldämmung haben Maßnahmen an der Schallquelle selbst.

Also extra leise Lüfter und entkoppelte Befestigung.

Die schweren selbstklebenden Dämmfolien für die Gehäuseseitenwände sind danach an zweiter Stelle. Sie wirken über ihre Masse und verhindern zudem Vibrationen des Gehäuses (also keine Resonanz). Die Schaumstoff-Profilmatten sind weniger effektiv, weil sie nur den Luftschall dämpfen.

die billigste methode ist sich ein schallgedämmtes gehäuse mal anzugucken und die materialien zum improvisieren, erste regel ist grosse flächen mechanisch zu teilen und zu entkoppeln........ mit materialien aus dem lautsprecherbau..... genoppte weichschaum platten die werden auch woanders genutzt in verpackungbereich die grauen schaumstoffe mit eierkartonstruktur,,,,, der est ist imnenleben alpenföhn und artic cooling uhnd zusätzlüfter oder wasserkühlung...........groose seitenfläche kann man mit gumminippeln entkoppeln.......alles nicts fütr moddingghäuse... von der theorie her kann man innen plexischeiben aufkleben und dann schaumstoffmatten drüber aber wenn man einen cpukühler hat der spitzendrehazhlen fährt nutzt das alles nichts

hallo,

hab zwar noch nie gedämmt... aber grundsätzlich ist es immer no n spagat, den man zwischen lautstärke und temperatur schaffen muss... dämmst du dein case überall, hast aber dann vorne ne mesh-front, kommt der ton noch genau so raus.

dann sinnvollste ist es imho, für ne gute Kühlung bei minimaler Lüftung zu sorgen und zudem sämtliche beweglichen Teile zu entkoppeln....

Beispiel, mein Rechner:

CPU Phenom II x4 955 BE, hab ich undervolted. Undervolted --> weniger Verbrauch -->weniger Abwärme --> weniger Lärm durch CPU-Kühler.

2 120 mm Case-Fans verbaut, beide hängen an ner Lüftersteuerung und laufen auf Minimalbetrieb.

Die HDD ist mit nem Sharkoon Vibefixer entkoppelt... daran hänt zur Kühlung noch n 90 mm Fan, ebenfalls entkoppelt, und ebenfalls durch die Lüftersteuerung auf Minimum gestellt.

Die andere HDD, die nicht entkoppelt ist, ist via Revosleep ausgeschaltet und wird nur aktiviert, wenn ich sie mal brauch.

Fertig :)

Willst du n silent system, verbau nen fetten CPU-Kühler, lass den Lüfter auf absolutem Minimum laufen... dazu noch 1-2 Casefans, auch auf Minimum betreiben... fürs System und alle oft benötigten Programme ne 128 oder 256 GB SSD... für den Rest ne via Revosleep deaktivierte HDD.

Fertig :) ^^

Cbeastar 23.01.2013, 22:41

hammer dankeschön man! ;)

0
Cbeastar 23.01.2013, 22:41

hammer dankeschön man! ;)

0

ich hab unter mir einen Keller. Ich hab mal ein Loch in den Boden gebohrt weil der aus Holz ist und den im Keller nahe der Decke montiert. Ziemlich Cool. War alles still aber mann kann den Pc nicht mehr irgend woanders hinschieben. Ist halt meine Wohnung ich kann hier machen was ich will. Keine ahnung ob du das bei dir auch kannst oder ob unter dir jemand wohnt. Bracuhst dann einen sehr verständigen Nachbar^^ Ich glaube aber das Dämmmaterial immer ziemlich zu lasten der Temperatur geht. Ich hatte den Pc auch mal in einen kleinen Schrank gesellt und manchmal bei Highdef Games ist der wegen Überhitzung ausgegangen. da waren 50 Grad oder mehr im Schrank. Also entweder leisere Kühlung oder meine Idee nachmachen.

Cbeastar 23.01.2013, 22:38

hahahah wie geil bist du denn ... geil man bohrt sich erstmal ein loch in sein boden geil ja habe ein haus mit 26 jahren aber möchte mir kein loch bohren. könntest du bilder schicken ich finde es eig. voll cool^^ lg

0

Was möchtest Du wissen?