Hat jemand eine kurze Erklärung für Klimawandel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist einmal die Komplettübersicht.... ;-) Aber leider nicht so kurz

Es geht dabei um die gegenwärtige globale Erwärmung und den daraus folgenden zusätzlichen und beschleunigten Klimawandel.

Diese wird vorwiegend vom Menschen, vorwiegend durch Freisetzung von Treibhausgasen wie CO2, Methan, Lachgas und andere verursacht.

Die Folgen sind:

  • eine Erwärmung über das Maß, das unsere Zivilisation kennt und an das sie angepasst ist, hinaus geht.
  • Meeresspiegelanstieg,
  • Versauerung der Meere,
  • mehr Extremwetterereignisse wie Hitzewellen und Dürren, aber auch Starkregen und Überschwemmungen.
  • Rückgang der Ernten.

Massenaussterben in der Tierwelt.

Quellen und Übersichten:

Gesichertes Wissen: https://www.klimafakten.de/meldung/was-wir-mit-hoher-sicherheit-ueber-den-klimawandel-wissen

Warum haben wir eigentlich Klimawandel? https://www.gutefrage.net/frage/warum-haben-wir-eigentlich-klimawandel?foundIn=tag_overview

Was sind Folgen des Klimawandels? https://www.gutefrage.net/frage/was-sind-folgen-des-klimawandels?foundIn=tag_overview

Treibhauseffekt und beteiligte Gase https://www.gutefrage.net/frage/kann-mir-jemand-den-treibhauseffekt-erklaeren

und die physikalische Ursachen zum Treibhauseffekt https://www.gutefrage.net/frage/ursachen-vom-treibhauseffekt?foundIn=tag_overview

Wie können wir mit einfachen alltäglichen Mitteln dem Klimawandel entgegenwirken? https://www.gutefrage.net/frage/ursachen-vom-treibhauseffekt?foundIn=tag_overview

Weitere Übersicht über das ganze Bild: http://www.skepticalscience.com/big-picture.html (Teile auch deutsch übersetzt) und http://www.klimafakten.de//

globale Temperaturen, CO2 und Sonneneinstrahlung 1950 bis 2016 - (Umwelt, Klima, Klimawandel)

WAS IST DER KLIMAWANDEL?


Klimawandel gab es auf der Erde schon immer. Da diese Erwärmungen und Absenkungen der Temperatur sehr langsam passierten, hatte die Natur immer genug Zeit, sich auf die bevorstehenden Veränderungen vorzubereiten. Doch zurzeit hat es die Erde mit einer von Menschen gemachten globalen Erwärmung zu tun. Diese geht im Vergleich zu den früheren Wandeln sehr schnell vonstatten, was katastrophale Folgen für Umwelt, Tiere und Menschen nach sich ziehen könnte.
In den letzten 100 Jahren haben Forscher einen Anstieg der Durchschnittstemperatur von ungefähr 0,8°C gemessen. Bis zum Jahr 2100 wird durch den Klimawandel mit einem Anstieg von bis zu 6,5°C gerechnet, wenn nichts dagegen getan wird. Schon ab 2°C wird es zu gravierenden Auswirkungen kommen, wie Jahrhundertfluten, Dürren und gigantischen Wirbelstürmen. Der Klimawandel entsteht durch den Treibhauseffekt.

HERAUSGEBER


Dies ist eine Homepage der Jugendorganisation Bund Naturschutz (JBN). Die JBN ist eine eigenständige Untergliederung des Bund Naturschutz in Bayern e.V. (BN).

Was für ein Blödsinn, dieser Satz:


"Der Klimawandel entsteht durch den Treibhauseffekt."


Denn der angebliche "Treibhauseffekt" beschreibt in seiner wissenschaftlichen Herleitung und Begründung ein angeblich atmosphörisches Gleichgewicht.

Der Klimawandel als Begriff, den es übrigens nur im deutschen Sprachraum gibt, dagegen beschreibt langfristige Veränderungen.

Insofern ist der oben zitierte Satz schon vom logischen Zusammenhang her dummes Zeug.

Warum der angebliche "Treibhauseffekt" aber ein wissenschaftlicher Schwindel ist, kannst du hier begründend nachlesen: https://www.klimamanifest-von-heiligenroth.de/wp/warum-der-treibhauseffekt-ein-wissenschaftlicher-schwindel-ist/

Denn der angebliche Treibhauseffekt basiert auf einen selbstreferierenden Zirkelschluss. Der Treibhauseffekt wird nicht wissenschaftlich erklärt, sondern der Treibhauseffekt wird - wissenschafltich unstatthaft - mit sich selbst erklärt. Deshalb ist der angebliche Treibhauseffekt ein Schwindel.

0
@solarkritik

Nun ja, es gibt zu praktisch jeder gut belegten Theorie "Skeptiker", wie Imfgegner, Kreationisten (=Evolutionsgegner), Aids-HIV-Zusammenhangs-Leugner, Raucher/Krebs-Zusammenhangs-Leugner, Relativitätstheorie-Ablehner oder eben Klimawandel-"Skeptiker", die seit über 100 Jahren gut belegte Stand der Wissenschaft wie den Treibhauseffekt ablehnen. 

Ernst nehmen sollte man diese "Meinungen" nur deshalb, wenn  diese wie beim Klimawandel mit Ihrer lautstarken Desinformation und persönlichen Angriffen die  Debatte verzerren und notwendig Schritte verzögern.

0

Die Menschen lüften zu viel ihre Wohnung 

Ja, aber du hattest gestern diese Hausaufgabe!

Klimawandel, auch Klimaänderung, Klimawechsel oder Klimaschwankung, 

bezeichnet die Veränderung des Klimas auf der Erde und erdähnlichen 

Planeten, unabhängig davon, ob die Ursachen auf natürlichen oder 

menschlichen (anthropogenen) Einflüssen beruhen.

Wiki

Am besten in Eigenen Worten... Danke

0

Was möchtest Du wissen?