Hat jemand eine Interpretation zu "Die Räuber" von Schiller?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Die Räuber" bezieht sich auf die Epoche des Sturm und Drang, die die Gegenbewegung der Aufkläung bildete. Die Personen zeigten klar ihre Gefühle und strebten nach Freiheit und der Natur. "Die Räuber" handelt von Karl, der aus seiner Unzufriedenheit bezüglich seinem Vater, der ihn angeblich verstoßen hat (Franz), beschließt eine Räuberbande zu bilden und in den Wald zu ziehen. Daran lassen sich Beweise für Sturm und Drang erkennen. Außerdem ist er rebellisch, was ebenso für diese Einordnung spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Oldenbourg-Interpretationen" sind meines Erachtens die besten.

Des weiteren hilft dir JEDES Literatur-Lexikon !!

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?