Hat jemand ein Rat zum Thema Katze?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo ErbeerenEmma,

ja es ist völlig normal das der potente Kater die bereits Trächtige Katze immer noch decken will. Das hat auch was mit dem Erhaltungstrieb zu tun. Und wenn es Wohnungskatzen sind, der Kater sonst nicht zum Zug kommen kann...völlig normal. 

Wie alt ist deine Katze ? Warum und aus welchem Grund hast du dich bewußt für Kitten entschieden ?

Das deine Katze mehr frisst, muss nicht gleich heißen das sie Trächtig ist. Mehr fressen kann auch z.B. auf einen Parasitenbefall wie z.B. Würmer, hinweisen. Oder die Katze ist noch jung und hat einen Wachstumsschub.

TrockenFutter (TroFu) ? Oh je, gar nicht gut. Trinkt die Katze denn jetzt auch mehr als vorher ? Das kann ein Hinweis auf CNI sein. TroFu bitte, wenn überhaupt, nur in gaaaaaanz geringen Mengen füttern !!

So, dann zur Trächtigkeit. Ich denke die Trächtigkeit war gut geplant ? Warum dann so viel Unwissen ? Und der TA sagte, ein Ultraschall erst ab 33. Tag ?? So, so.

Mal ein paar der Wichtigsten Infos in Kurzfassung:

Erkennen ob die Katze Trächtig ist:
War der Deckakt Erfolgreich, wird man bereits nach ca. 15-18 Tagen feststellen, das sich die Zitzen beginnen zu verändern. Die Zitzen einer Trächtigen Katze werden rosig bis rötlich und werden dicker. Ab der 5. Woche nimmt die Katze dann zu.
Die Trächtigkeit dauert ca. 64-69 Tage, nach Deckakt. Am 14. Tag kann der TA bereits die, Fruchtwasser gefüllten, „Ampullen“ im Bauch ertasten. Ab dem 24. Tag ist ein Ultraschall möglich. Und ab dem 43. Tag können die Kitten im Röntgen dargestellt werden.

Die Geburt:

Die Katze wird mit Wehen beginn sehrrrrrr anhänglich und dreht/rollt sich viel zur Seite oder auch mal auf den Rücken. Sie wird wenig, bis gar kein Futter an dem Tag der Geburt zu sich nehmen. Sie schnurrt, da sie so die Schmerzen der Wehen verarbeitet, und macht auch ggf. Milchtritt. Ein unübersehbares Zeichen ist der sogenannte Schleimtropf, der als erstes abgeht.
Eine Geburt dauert ca. 6-12 Stunden und die Katze sollte ihre absolute Ruhe haben.

Hat sich die Katze ein Nest gebaut ? Oder hat sie eine Ecke, wo sie in Ruhe gebären kann ?
Wichtig, das die Katze das bitte alles alleine macht, es sei denn, sie fordert Unterstützung.
Ideal ist eine weiche Decke oder weiche Handtücher zur Verfügung zu legen, die kann man hinter her waschen.

Katzenwelpen kommen im Abstand von 10-30 Minuten zur Welt. Etwa 5 Minuten danach, folgt die Nachgeburt. Die meisten Katzen fressen die Nachgeburt, was bei manchen Katzen am folgenden Tag Durchfall auslöst.

Such dir bitte schnellst Möglich einen Tiernotdienst raus, damit du im Notfall auch schnell reagieren und nicht erst dann suchen musst. Eine Geburt birgt immer auch Riesigen.

Komplikationen:
Achte auf Warnzeichen, die auf Komplikationen hinweisen.
Wird deine Katze übermäßig unruhig oder zieht sich völlig zurück, hat plötzlich Erbrechen, Durchfall, Husten, Niesen ? TA rufen !
Ein ungewöhnlicher Ausfluss kann auf Komplikationen deuten. Scheidenausfluss ist bei trächtigen Katzen nicht normal. Ein grünlich
gelber Ausfluss kann auf eine Gebärmutterentzündung, ein hellgrüner
Ausfluss auf eine Plazentalösung und ein blutiger Ausfluss auf einen
Plazentariss hinweisen. Sollte dir eines dieser Symptome auffallen,
kontaktiere unverzüglich den Tierarzt.

Alles Gute

LG



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErdbeerenEmma
23.03.2016, 16:07

Deine Antwort war sehr hilfreich, werde sie auch auszeichnen  :)

Meine katze ist bald 2 Jahre alt habe extra damit gewartet:)

Trockenfutter bekommt sie gering.ich habe mich für kitten entschieden, weil ich ganz gerne meine erfsrungen im Bereich katze, erweitern möchte, aufgrund das ich Tierarzthelferin anstrebe. 😊 Finde das alles sehr interessant und habe alLe Maßnahmen vorher getroffen. Ich War selbst schon bei einem Tierschutzverein zuständig mit ubd weiß wie Wie viele kitten abgesetzt werden leider. Aber bei mir ist dies nicht der Fall. 

Ich bedanke mich rechtherzlich für deine Antwort.!

1

Glaub doch einfach dem Tierarzt, wenn der sagt, das man es am 33. Tag per US sehen kann.

Bei einer Frau muss man vor dem US (außer mit nem SS-Test) auch nicht wirklich was merken... Auch da geht das mit den Anzeichen oft länger.

Ob es normal ist, wenn ein Kater ne trächtige Katze decken will, weiß ich nicht... Aber ich hab schon davon gehört. Kommt also schon mal vor.

Aber: Wieso WOLLT ihr denn Katzenbabys? Sorry, aber das muss man einfach dazu erwähnen, dass das einfach nur unnötig und verantwortungslos ist....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist die Katze den? Ich hoffe sehr das sie mindestens 1 Jahr alt ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?