Hat jemand ein perfektes moveset für Ursaring und Galloppa?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Ursaring:
Item: Toxik-Orb
Fähigkeit: Rasanz
Evs: 4 KP / 252 Angr / 252 Init
Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
- Fassade
- Nahkampf
- Knuddler / Knirscher
- Schwerttanz

So funktioniert es: Split und Evs erhöhen den Angriff zur optimalen Sweeper Verwendung und die Initiative um die mittelmäßige Initiative zu kompensieren und auch zur Verbesserung des Sweeperpotenzials. Toxic-Orb und Rasanz machen Ursarings Initiative garnicht mehr so mittelmäßig, ganz im Gegenteil man kann ordentlich was reißen. Am besten wechselt man Ursaring in ein Pokemon, was nicht viel gegen es tun kann, oder wechselt in eine Attacke ein die einem nichts bis fast nichts antut. Dann boostet man sich mit Schwerttanz und Verdoppelt den Angriff. Durch die Verbesserung der Initiative wird Ursaring zu einem sehr gefährlichen Sweeper, Fassade ist der Hauptangriff der bei Vergiftung 140 Schaden +Stab(!) macht. Nahkampf harmoniert super mit dem Normal Typ da Stahl ein Problem darstellt, was so gut abgedeckt wird.Knirscher hilft gegen Geister gegen die man, mit Knuddler, "nur" neutralen Schaden macht. Allerdings hilft Knuddler gegen Drachen und Kampf Pokemon und ist auch eine gute Wahl. Auch Elementarschläge und Erdbeben sind eine Option. Fazit: Wenn man alles hin bekommt wie beschrieben kann man dem Gegner stark zusetzen, man sollte aber auf Ursarings durchschnittliche Defensive aufpassen, Prio Attacken und Wahlschal User können zur Gefahr werden. Schutzschild kann ebenfalls auf dem letzten Slot gespielt werden, um die sichere Aktivierung des Toxic-Orbs zu ermöglichen.

Für Gallopa:
Item: Wahlband
Fähigkeit: Feuerfänger
EVs: 4 KP / 252 Angr / 252 Init
Wesen: Froh (+Init, -SpAngr)
- Flammenblitz
- Stromstoß
- Schlagbohrer / Fußkick
- Vielender / Sprungfeder

Gallopa, das feurige Pferd aus der 1. Generation hat einen guten Initiative- und auch einen akzeptablen Angriffswert. Mit dem Wahlband hat es genug Durchschlagskraft, um mit seiner richtig guten Coverage ordentlich reinzuhauen.
Gallopa ist vor Allem im Lategame, wenn alles, was schneller ist, beseitigt wurde, überaus kraftvoll.
Man sollte Flammenblitz und Stromstoß auf jeden Fall spielen, Fußkick/Vielender/Schlagbohrer/Sprungfeder muss man je nach Team abwägen. Schlagbohrer kann Gallopa nur in Generation5 durch einen Move-Tutor erlernen, ist jedoch coveragemäßig auch richtig gut. Leider haben Schlagbohrer, Vielender und Sprungfeder nicht 100% Genauigkeit und können durchaus daneben gehen, jedoch empfehlen sich Fußkick und Schlagbohrer für Gestein-Pokemon, die Gallopa sonst resisten und verheerend treffen.
Sprungfeder ist gegen Kampf-Pokemon und mit der hohen Paralysechance eine gute alternative. Vielender trifft Psycho- und Unlicht-Pokemon sehr effektiv und vervollkommnet die Coverage.

Zu empfehlen ist auf jeden Fall Schlagbohrer oder Fußkick, Stromstoß sowieso und Flammenblitz auch. Beim letzten Slot muss man abwägen, ob Flug oder Käfer besser die Coverage abrundet und was besser ins Team passt.

sehr gute Antwort,aber sprungfeder ist nicht zu empfehlen,da der gegner einfach wechselt zu einem poke,dass die attcke resistiert

0

Was möchtest Du wissen?