Hat jemand ein paar Verbesserungsvorschläge?

 - (Schule, Bewerbung)

3 Antworten

Hallo,

wie weiter unten in den Kommentaren versprochen, melde ich mich mit meinem Feedback.

Zum Betreff:

Es heißt: Bewerbung um die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration oder Bewerbung um einen Ausbildungsplatz [...]

Des Weiteren kannst du die Bezeichnung des Fachinformatikers oder der Fachinformatikerin auf dein Geschlecht anpassen. Ebenso ist es vorteilhaft, die Stellen-ID mit anzugeben, sofern denn eine angegeben ist. Entweder neben dem Betreff in Klammern oder unter dem Betreff - je nach Länge.

Zur Einleitung / zum ersten Absatz:

  • mein Interesse wurde geweckt [...] ist zunächst gar nicht schlecht, weil du einen recht gute - und vor allem individuellen - Einstieg gefunden hast.
  • Aber: Die Angabe, wo du die Stellenausschreibung gefunden hast, gibt man nicht mehr in der Bewerbung mit an. Azubiyo und Co. schreiben zwar häufig dazu, dass man den Ort angeben soll - der Grund dafür liegt aber viel mehr im Selbstzweck bezüglich des Marketings und nicht um dir einen Gefallen zu tun.
  • Dass du dich dafür bewirbst, ist dem Personaler klar. Wieso sonst solltest du ihm eine Bewerbung zusenden? Für ein Treffen zum Kaffee würde auch ein Anruf genügen ;-)

Tipps zur Verbesserung der Einleitung:

Fahre wie zu Beginn richtig gemacht fort - sei individuell! Du musst den Personaler bereits mit dem ersten Satz "fesseln" können. Gib an, wieso du gerade in diesem Unternehmen arbeiten möchtest und vermittle dabei direkt, wieso das Unternehmen dich braucht. Dass das Unternehmen mehrere Ausbildungsplätze anbietet, zeigt höchstens, dass du in der Lage warst die Zahl der Ausbildungsplätze richtig einzusehen.

Zum zweiten Absatz:

  • Du konntest viele Erfahrungen in diesem Bereich sammeln, das ist toll! Aber was für Erfahrungen? Mich würde brennend interessieren, was du bereits kannst. Hast du PC selbst zusammengeschraubt, bist du der Familienadmin oder hast du vielleicht schon einen Server aufgesetzt oder administriert? Gerade für den FI:SI wären das Punkte, die dich zum interessanten Bewerber machen können
  • PHP ist zunächst eine Skript- und keine Programmiersprache. Des Weiteren dürfte PHP eher für den FI:AE interessant sein. Falls PHP in der Stellenausschreibung explizit genannt wird, kannst du dieses Argument verwenden. Jedoch ist auch hier die Frage: Was hat PHP dir angetan? Gefällt dir der Aufbau? Die Arbeitsweise? Oder hat PHP dir etwas Böses "angetan"? ;-)
  • Du bist davon überzeugt, dass du Talent hast. Das hast du vielleicht wirklich und darum wäre es schade, wenn du dir mit diesem Satz die Chance auf eine gute Ausbildungsstelle nimmst. Wieso bist du talentiert? Auch hier muss begründet werden. Dass der Bewerber genau der richtige Bewerber ist, behauptet jeder. Belegen können es nur die wenigsten.

Tipps zur Verbesserung des zweiten Absatzes:

Gib immer an, um welche Fähigkeiten, Erfahrungen und Stärken es sich handelt. Diese lediglich zu nennen ist ähnlich als würdest du diese gar nicht erst erwähnen. Ein Beispiel:

Durch meine Funktion als "Familienadmin" konnte ich bereits viele Hardwareprobleme wie beispielsweise den Austausch von Festplatten und Grafikkarten lösen. In diesem Zusammenhang habe ich mich des Weiteren stets mit der Software in Form von Treiberinstallation beschäftigt.

Gib des Weiteren immer Gründe an, wieso du gut in dem bist was du tust. Belege Erfahrungen und erwähne nicht lediglich Dinge, bei denen du denkst, dass sie gut ankommen könnten. Sei des Weiteren vorsichtig mit zu überheblichen Aussagen wie "Ich bin genau der Richtige für Sie!". Im richtigen Zusammenhang können diese selbstsicher wirken - häufig wirkt es jedoch überheblich und unprofessionell bzw. unreflektiert.

Zum dritten Absatz:

  • Hier nennst du Eigenschaften, die für eine Ausbildungsstelle selbstverständlich sind. Auch nennst du diese nur, ohne Belege zu liefern.

Tipps zur Verbesserung des dritten Absatzes:

Begründe deine Stärken und wähle keine Standardstärken oder gar Floskeln. Eine Möglichkeit - wenn ich dein freundliches Auftreten aufgreife - wäre:

Durch mein freundliches Auftreten fiel es mir stets leicht, Anschluss an Gruppenarbeiten zu finden und [...]

Zum vierten Absatz:

  • Du würdest gerne... aber möchtest du das auch wirklich? Tabu: Konjunktiv!
  • Einen besseren Eindruck muss sich nur jemand verschaffen, der bisher keinen guten Eindruck hinterlassen konnte. Somit stellst du dich unbewusst negativ dar

Tipps zur Verbesserung des vierten Absatzes:

Verwende in Bewerbungen niemals den Konjunktiv (hätte, würde, könnte, ...). Du wirkst oben zunächst äußerst selbstbewusst - fast schon überheblich - und weiter unten würdest du dich freuen, wenn ...

Allgemeine Tipps zur Bewerbung:

  • Achte dringend auf deine Grammatik sowie deine Rechtschreibung. Im aktuellen Anschreiben hast du einige Fehler, die einen schlechten Eindruck hinterlassen. (z.B. mit einem freundlichen auftreten - richtig wäre: mit einem freundlichen Auftreten)
  • Achte auf DIN 5008 - ich kann dein Anschreiben vom Bild her nicht nach DIN 5008 beurteilen, daher solltest du dein Anschreiben nochmals abgleichen
  • Sei stets individuell und passe das Anschreiben auf das Unternehmen an. Verwende keine Standardvorlagen oder selbst erstellte Vorlagen. Auch wenn es mühselig ist, wird es sich am Ende bezahlt machen, wenn du individuell auf das Unternehmen eingehst
  • Belege deine Fähigkeiten, Stärken und Erfahrungen. Diese nur zu nennen reicht nicht aus, um sich gegenüber den anderen Bewerbern zu behaupten
  • Vermeide immer den Konjunktiv! Du möchtest selbstsicher wirken und dem Personaler klar machen, dass du genau der Bewerber bist, auf den er nur gewartet hat
  • Verwende nie die Anrede "Sehr geehrte Damen und Herren", das wirkt unpersönlich und lässt keinen guten Eindruck dar. Sofern kein Ansprechpartner gegeben ist, ruf kurz bei der Firma an und erkundige dich nach dem Ansprechpartner. Pluspunkt dabei: Du hattest bereits einen ersten Kontakt, hattest bereits die Chance, dich positiv darzustellen und kann darauf in der Bewerbung verweisen

Falls einige Äußerungen zu "hart" wirken, tut es mir leid. Ich möchte dir gegenüber jedoch ehrlich sein und dazu gehört für mich auch, dass ich dir meine ehrliche Meinung mitteile.

Solltest du noch Fragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Ausbildungssuche!

PS: Um auf die Antwort von "dieLiebedesMann" einzugehen. Ja, das Vorstellungsgespräch ist sehr wichtig. Aber den Schritt dahin musst du erst mal schaffen. Und um dir diesen Weg zu erleichtern, solltest du dein Anschreiben nochmals optimieren.

Ist Ok. Ich würde das "(Systemintegration)" ohne Klammern schreiben, also "Systemintegration"

Grüße von einem Fachinformatiker für Systemintegration! :D

(Mach gerade eine Fortbildung zum MCSA, da hat man manchmal Zeit für GuteFrage ^_^)

Diese Bewerbung ist alles andere als okay. Der Inhalt besteht lediglich aus Floskeln und bietet keinerlei Grundlage den Bewerber einzuladen.

0
@CircleOfTrust

Bin gerade leider mobil unterwegs. Wenn Interesse besteht, kann ich in zwei bis drei Stunden gerne etwas dazu schreiben, wenn ich ein Notebook in Reichweite habe.

1
@Visal761

Sehr gerne. Würdest mir sehr damit weiterhelfen! Bin leider ziemlich eingerostet, was das Thema Bewerbung schreiben angeht

0

Danke :). Hast du sonst noch was zu bemängeln? Erfüllt die Bewerbung alle Punkte?

Haha :). Ich hoffe, dass ich dort angenommen werde.

Das wäre eine ziemlich große Ehre für mich!

0

grammatikalische Fehler:

Gelesen habe

mit freundlichem Auftreten

aber ansonsten ist es sehr gut😊

Oki. Danke :)

Der Herr unten meinte, dass sie nur aus Floskeln besteht.

Wie siehst du das?

0

Also ich finde die Formulierung in Ordnung. Viel wichtiger ist das Vorstellungsgespräch. Weil wenn du sehr sehr sehr gute Bewerbung schreibst und dann das Vorstellungsgespräch verkackst dann bringt das Nix

die Bewerbung reicht zunächst einmal

du sollst dich auf das Vorstellungsgespräch fokussieren

1

Was möchtest Du wissen?