Hat jemand ein Leibgericht, das hierzulande ziemlich unbekannt ist?

15 Antworten

Auf Island reicht man zum Fisch statt Möhren gerne Pastinaken (diese werden dort "nípa" genannt). Schmeckt in dieser Kombination sehr gut.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pastinak

Unser Wort "Pastinak" stammt vermutlich aus dem Tschechischen (pastinák setý). Früher waren Pastinaken anscheinend etwas beliebter als heute.

Berühmter ist freilich "kaestur hákarl", fermentierter Hai. Das hatte ich in Westisland probiert, schmeckt aber nicht gut. :)
Vom Grönlandhai.

Hverabrauð, dunkles isländisches Brot, ist hingegen schmackhaft.

Skýr, isländischer Joghurt, ist lecker, vor allem mit Früchten. Ist inzwischen auch in Deutschland sehr populär.

Pizza mit Büffelmozzarella und Zucchiniblüten/Kürbisblüten - hab ich zumindest in D noch nie gesehen/bekommen

Scaloppine al limone - Kalbfleisch ist selten, und das Fleisch schneidet man hier auch nicht so dünn.

Was möchtest Du wissen?