Hat jemand die aktuellen Filament-LED-Leuchtmittel bei Aldi Süd gekauft und kann mir sagen, ob diese Flimmern?

3 Antworten

Ich habe das vorhin mal überprüft anhand meiner Filament-LED ( 4 Watt ) von Osram, und dort habe ich selbst bei schnellen Schwenks kein Flimmern und keine Streifenbildung feststellen können über die Haupt-Kamera meines Samsung Galaxy S6.

Selbst bei Abfilmung meines Fernseh-Displays ( 10 Jahre alter Samsung - LCD mit 08/15 - Display und maximal 25p bis 50p Schirmfrequenz ) konnte ich im Video kein Flimmern oder Streifenbildung ) feststellen.

Ich kann Dir leider nur nicht sagen, ob die Haupt-Cam meines S6 dabei mit 25 - 30p , oder 50 - 60p aufgezeichnet hat.

Ob 30p oder 60p macht für den Test keinen Unterschied. Im Zweifel erwischst Du eben nur jede zweite Halbwelle.

0
@spelman

Das kann durchaus einen sichtbaren Einfluss nehmen zwischen Bildrate der Kameraaufnahme und den geringen Helligkeitschwankungen von 100 Hz bei LED-Leuchtmitteln ( Filament ) im 50Hz Wechselspannungsnetz.

Filament-LEDs arbeiten im Reihen-Strangschluss direkt ohne sonderliche Vorschaltelektronik an der Wechselspannung. Sie bräuchten dann für 100 Hz Intervallrate im einfachsten Fall nur eine Graetz Gleichrichtung zur Nutzung beider Halbwellen. Ohne Zweiweg - Gleichrichtung hätte das LED - Leuchtmittel ansonsten nur 50 Hz Impulsrate.

0
@Parhalia2

Ja. Nimmst Du aber ein 100Hz Flimmern mit 30p auf, siehst Du denselben Stroboskop-Effekt wie mit 60p. Für die Aussage "flimmerts oder nicht" reicht es jedenfalls.

Und wie schon gesagt, die Vorschaltelektronik der Filament-LED ist recht unterschiedlich, je nach Hersteller und Qualitätsanspruch. Ich habe Interessehalber schon etliche mal zerlegt. Das ist recht aufschlußreich.

0
@spelman

Die Anfälligkeit zur Flimmerneigung oder Streifenbildung liegt hier in der Aufnahme aber vor allem in der relativen Reaktivität der Kamera und der frequenziellen Nähe nebst ihrer Teiler zueinander. Auch die Impulsträgheit der Lichtquelle an sich muss berücksichtigt werden.

Ich habe diese Tests jetzt nochmals in verschiedenen Cam-Einstellungen ( Bilder pro Sekunde ) an meiner Filament - LED , einer G10 - LED, an meinem TV und meiner PLD - Leuchtstoffröhre getestet.

An den LEDs ( beide Osram ) kein Flimmern , am TV nur etwas mehr oder weniger stark ausgeprägtes " Moire " , aber kein Flimmern und nur an meiner PLD war tatsächlich mehr oder weniger starkes Flackern erkennbar. Letztere hat aber auch bei weitem die geringste Trägheit in der Lichtausstrahlung beim Polaritätswechsel.

Elektronisch gepulste HP-LEDs habe ich leider nicht zur Hand für dahingehende Tests. Die LEDs in meinem Haushalt haben daher deutlich geringere Helligkeitsabweichungen beim Polaritätswechsel , als meine Handycam es in der automatischen Helligkeitsregulation auflösen kann. Nur bei der Leuchtstoff - Lampe ist ein Stroboskopeffekt über die Cam wirklich sichtbar.

0
@Parhalia2

Das zeigt ja vor allem, dass die Osrams praktisch nicht flimmern. Das ist auch meine Erkenntnis. Ich habe das auch mit anderen Mitteln ausprobiert (Kreiseln mit radialem Streifenmuster, bei Billig-LEDs deutlicher Stroboscop-Effekt, bei den Osrams gar nicht). Die heutigen TVs haben keine Austastlücke mehr wie Röhren früher. Deshalb sieht man dort auch kaum etwas. Leuchtstoffröhren mit klassischem Vorschaltgerät (Drossel) zeigen natürlich 100Hz. Elektronische Vorschaltgeräte für Leuchtstoffröhren arbeiten mit hohen Frequenzen, da sieht man auch nichts.

1

Das machen alle LED Birnen ... speziell die nicht dimmbaren. Ich musste mal 2400 Bildchen von einem Stopmotionfilm deswegen neu machen ... ich habe dann dimmbare LED Scheinwerfer eingesetzt , damit ging es.

Mein Beileid. Es machen, wie Du selbst festgestellt hast, nicht alle LED-Leuchtmittel, man kann das konstruktiv verhindern order zumindest minimieren. Deswegen ja meine Frage, ob die aktuellen Lightway-Filamente von Megos evtl. schon jemand gekauft und in Augenschein genommen hat. ;-)

0
@fragender520

Da muss mehr Elekrtonik in die Birne rein ... und das ist bei dimmbaren Birnen der Fall....

0

Das machen nicht alle LED-Birnen. Ich habe einige Birnen von OSRAM, die definitiv nicht flimmern. Es ist eine Frage der Konstruktion des eingebauten Vorschaltgerätes. Bei billigen LED besteht das nur aus einem Gleichrichter und einem Kondensator als kapazitiver Widerstand. Bei Qualitäts-Birnen ist das ein Stromregler. Leider bewerben die Hersteller das nicht, keine Ahnung warum. Wahrscheinlich meinen sie, den Kunde damit zu überfordern. Ich jedenfalls wäre sehr froh, mehr technische Details auf der Packung zu lesen, um mich für ein Produkt entscheiden zu können.

0

Selber kaufen, wenn was nicht passt einfach zurückbringen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?