Hat jemand Ahnung wie viel ein neues Kreuzgelenk bei meinen Audi A5 Coupe kosten würde?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

Preise findet man in den diversen Ersatzteil-Portalen wo man denn korrekten Typ in denn Pulldownmenues eingeben muss (KBA Nummern gehen schneller). Bei Audi gab es früher immer gewisse "Unschärfen" oder auch Überraschungen wo die bestellten Bauteile dann nicht korrekt waren weil Audi am Band was anderes verbaut hat als im ET System angelegt wurde. Deswegen am Besten vor dem Kauf nachsehen was verbaut ist oder alle möglichen Versionen bestellen und die nicht benötigten Retournieren.

Stundensätze und AW muss man bei Werkstätten erfragen

Bei Audi findet man Kreuzgelenk(e) bei der Anbindung Lenksäule/Lenkgetriebe.
Die Antriebswellen haben Hypoidgelenke.

Hypoidgelenke machen zuerst Geräusche beim anfahren vor allem wenn man gleichzeitig einlenkt (Aber bei Volllast "knacken" auch Neuteile). Danach hört man die beim Kurvenfahren mit hoher Radlast leicht "tockern". Das ist der Zeitpunkt wo man das Bauteil nicht mehr durch säubern und frisch fetten reparieren kann.
Wenn eine Gelenkwelle schon beim Gerdeausfahren "Unförmigkeiten" erzeugt sollte man das Auto besser stehen lassen und zu einer Werkstatt transportieren um sich das Problem anzusehen.

Womit ich sagen will wenn die Hypoidgelenke beim Gerdeausfahren Unförmigkeiten (Unwucht) erzeugen müssen die schon so verschlissen sein dass beim durchfahren von Kurven oder beim Anfahren und Abbremsen sehr laute Knack oder Tockergeräusche haben oder gar permament "Mahlen".
"Unwucht" in ATRW ohne defekte Gelenke spürt man nur wenn zb Tilgergewichte verbaut sind und diese verschoben wurden oder abgefallen sind. Evtl fehlt auch nur eine der Befestigungschrauben. Auch verbogene ATRWellen erzeugen eine Unwucht. "Verbogene" Wellen gibt es durch Unfälle oder wenn man auf einem Dragstrip einen Monstermotor auf fette Slicks mit viel Grip loslösst und dabei die Welle verdreht wird (Meist schert dabei aber das Gelenk ab)

Es macht also wenig Sinn sich neue Gelenke oder eine neue ATRW /ATRW im Tausch im Voraus zu kaufen und am Ende ist das Problem die Bremsscheibe, das Radlager, der Reifen oder die Felge.

Unformigkeiten vorne Rechts sind zu 99% die Folge von Borsteinkantenkontakt das fängt an mit simpelen Verlust von Auswuchtgewichten über Karkassenbruch im Reifen, verbogener Felge, verformter Radnabe.
Wenn die Radnabe einen "Schlag" abbekommen hat dann hat es auch das Radlager und das äussere Hypoidgelenk "erwischt". Durch die Punktuelle Überlast haben die Kugeln im Bauteil eine/mehrere "Delle/n" in die Lauffläche gedrückt. Ein Radlagern ist dadurch nach wenigen 100 KM zerstört bei Hypoidgelenken dauert dass viel länger, vor allem wenn der Einschag beim einlenken passierte und die Delle beim geradeausfahren ausserhalb des Laufbereichs ist.

Und noch was; die Audi Vorderachskonstruktion besteht fast komplett aus Alu. Aluminium ist nicht elastisch wie Stahl aber auch nicht Hochfest wie Guss. Bei einem "Unfall" (massiven Einschlag) an der Vorderachse muss man die Aluquerlenker auf Risse prüfen. Meist reicht säubern und "fluxen" im eingebauten Zustand.

Das ist übrigens Prüfpunkt bei jeder Inspektion und sollte spätestens bei der Probefahrt auffallen und umgehend diagnostiziert werden.

Ich weiss ja nicht konkret was der "Mechaniker" unter welchen Umständen gesagt hat aber ich weiss von meiner Zeit das ich keinen mit einer "leicht" angeschlagen ATRW ohne eine Empfhelung das Bauteil sofort oder zügig zu prüfen/erneuern vom Hof gefahren wäre. Aber zu 99% ist die Reaktion der Kunden das man übertreibt und es ja Problemlos ist weil sonst der TÜV das bemängelt hätte...

Bei einer PPI/Gebrauchtwagendurchsicht hat man keine Zeit für eine genaue Diagnose man hat Erfahrungen mit der Technik oder dem Typ und macht Einschätzungen. Bei so einem Fall hätte ich den Tausch der ATRW als anfallenden Kostenpunkt dem Käufer/Verkäufer mitgeteilt (meist sieht man ja schon ob der Verkäufer davon wusste und es sich vor dem Verkauf sparen wollte noch mal Geld zu investieren)
Andererseits hätte ich nach einer Probefahrt obige Diagnose gemacht und die ATRW als Problempunkt hinten angestellt und erst mal das Rad geprüft. Aber das sprengt denn Rahmen einer PPI

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von askoc
04.02.2017, 11:57

Danke dir für diesen ausführlichen Text !!! Hast mir sehr weitergeholfen :)

0

Ein Kreuzgelenk gibt es an Kardanwellen (optimal sind es Zwei) und Kardanwelle gibt es wenn der Antrieb nicht da ist wo der Motor sitzt.

Der A5 hat aber Frontantrieb und demnach dürfte der gar kein Kreuzgelenk haben, höchstens die Quattro-Version. Aber dies gibt es dann auch nicht vorne rechts.

Wahrscheinlich meinst Du ein Antriebswellengelenk, das gibt es vorne rechts. Allerdings gibt es da auch ein Radseitiges und ein Getriebeseitiges. Allermeist defekt ist das Radseitige, aber das wirkt sich eher bei starkem Lenkeinschlag aus als bei Autobahnfahrten.

So ein Gelenksatz kostet um die 150,-€ und ich würde noch ca ne halbe Stunde für den Wechsel rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Kreuzgelenk bei einem Frontantrieb?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von askoc
03.02.2017, 19:25

Hat ein Frontler kein Kreuzgelenk ? 

0

Was möchtest Du wissen?