Hat jemand Ahnung von Strelitzien (Paradiesvogelblumen)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Strelizien sind eigentlich recht robust, allerdings brauchen sie im Sommer einen hellen sonnigen und warmen Standort und viel Wasser, da über die Blattoberflächen viel verdunstet. Im Winter müssen sie hingegen etwas kühler stehen, höchstens 15 Grad, und da wird auch nur mäßig gegossen, sprich die oberste Erdschicht sollte immer wieder austrocknen. Manchmal liegt es an der fehlenden Winterruhe, dass die Pflanzen nicht blühen. Bei Amarylis ist das ähnlich. Die falsche Pflege und die fehlende Winteruhe lässt die Pflanzen nicht mehr blühen. Versuch für genügend Sonne zu sorgen, dünge alle zwei Wochen mit einem normalen Flüssigdünger (erst gießen und eine Stunde später düngen, dann kann die Pflanze den Dünger besser aufnehmen) und sorg für die nötige Winterruhe.

Viel Erfolg!

Jo, danke! Wenn ich denn mal rausgefunden habe, wo im Hause nur 15°C sein könnten, mit Licht.... seufz!

Fußbodenheizungen sind so eine Sache...^^

0
@Maienblume

hm...gibts eine Raum den ihr nicht heizt? Ich zum beispiel überwintere meine Bonsais immer in der Küche, da ich diese wenig nutze, keine Heizung an ist und das Fenster immer auf Kipp steht. So sind da im Winter höchstens 10 Grad. Ein Hausflur würde auch gehen.

0
@Mari2324

Naja... eventuell das Gästezimmer - aber da ist es nicht so sehr hell wie anderswo. Diele und Küche sind fußbodenbeheizt, und in der Diele kommt außerdem die Hitze vom Ofentürlein hinzu...

0
@Maienblume

dann probiere es mal mit dem Gästezimmer, und dort direkt ans Fenster. Einen versuch ist es wert :) Mir kam noch ein Gedanke: Eventuell könnte auch eine erhöhte Luftfeuchtigkeit helfen im Sommer. Ich hab Strelizien zuhauf in Taiwan gesehen, wildwachsend und vor allem im Regenwald. Und dort ist ja eine hohe Luftfeuchtigkeit.

0
@Mari2324

Im Sommer hat sie draußen auf der Terrasse ihr Plätzchen... da nehme ich die Luftfeuchtigkeit, die ich kriegen kann....;-)

0
@Maienblume

das ist schon mal richtig gut! Je mehr sonne desto besser :) Und die Luftfeuchtigkeit kann man erhöhen indem man sie irgendwo ans wasser stellt, oder eine Schale mit wasser drunter

0

hab grade gelesen, sie muss mindestens 3 Jahre alt sein vorher blüht sie nicht. Dünger: Guano und im Winter auf einen Hocker stellen wg, Fußbodenheizung.

Sie ist schon älter, mindestens 5 Jahre, wenn nicht mehr...

Ich hatte sie immer auf Rollbrettern stehen...

0

kurze Fern Diagnose!Bin Beruflich in diesen Sache tätig vermute du hast vielleicht einen zu großen Topf verwendet wichtiges Fazit!Wie hat sie Überwintert? Kleiner Tipp http://www.gartenfreunde.ch/pages/portrait/strelitzien.html

Dieser Winter war Streß pur für sie, wir sind nämlich umgezogen...

Außerdem haben wir Fußbodenheizung in allen Räumen, die für einen Standort in Frage kämen...

Auch die letzten Winter mußte sie im Warmen stehen - ich ahne, worauf es hier hinausläuft!

Nämlich auf die fehlende echte Winterruhe...

0
@Maienblume

das wird der Ausschlag gebende Punkt sein siehe Bitte den Link den ich dir dann im zweiten Anhang gesendet habe!Den Pflanzen sind immer ein Versuch wert! Good Luck!

0
@takemehome

Dankeschön! Natürlich schmeiße ich keine gesunde Pflanze weg, nur weil sie nicht blüht.

Ich hatte früher schon mal eine, und die hat zuverlässig geblüht... aber da wohnten wir noch anders. Da konnte ich sie im kühlen Treppenhaus überwintern - sowas habe ich hier nicht.

0

Warum hat mein Moringa gelbe Blätter

Mein Moringa Pflänzchen (ca 20 cm klein) hat seit geraumer Zeit gelbe Blätter. Sie steht hell und bekommt ab und zu Wasser, aber nicht zuviel. Nun frage ich mich warum er trotz Sonne und gelegentlichem giessen die Blätter anfangen gelb zu werden. Kann mir jemand einen guten Tipp oder Rat geben der bereits Erfahrung mit der Pflanze hat?

...zur Frage

Meine Engelstrompete (Brugmansia) blüht nicht

Meine Engellstrompete überwintere ich im dunklen Treppenhaus mit so gut wie keinem Wasser, das Grün wird vorher abgeschnitten alles easy...

Wenns frostfrei bleibt stelle ich sie im gr. Topf in den Garten, vorher gebe ich frische Erde hinein + in Abständen gibt´s einen größeren Topf. In dn letzten Jahren habe ich einen speziellen Flüssigdünger für die Engelstrompete nach den Vorgaben zugegeben, gegossen wird immer von unten.

Das Problem: Sie hat in den letzten 10 Jahre gar nicht mehr geblüht - letztes Jahr das erste mal erst wieder geblüht, aber so spät das Frost kam + ich die Pflanze trotz Blüten reinnehmen mußte. Hat jemand einen guten Rat was ich noch versuchen könnte?

...zur Frage

Warum blüht mein Apfelbaum nicht?

Ich habe seit ca. 3 Jahren einen "Mini-Apfelbaum" extra für den Balkon. Er fühlt sich auch wohl, hat das erste Jahr geblüht, hat aber die relativ kleinen Früchte gleicht abgeworfen. Gut es waren die ersten Blüten. Im 2. Jahr, also letztes Jahr, blühte er nicht nur, sondern - dank eines sehr fleissigen Hummelchens - trug er auch reichlich Früchte, welche sehr lecker waren. Dieses Jahr habe ich nicht mal Knospen. Ich habe den Baum nicht geschnitten und nach dem herrlichen Frühling im März hat er angefangen zu knospen (Blätter) und bei dem doch struben Wintereinbrucht im April habe ich den Baum immer ein Vlies eingepackt und vor Wind geschützt. Erfroren sollten die Blütenknospen eigentlich nicht sein. Andere grosse Apfelbäume habe ich Ende März schon blühen gesehen. Woran kann es sonst liegen? De Topf ist auch ausreichend gross. Doch eine zu lange Kälteperiode? Macht er "Pause" dieses Jahr? Fehlen ihm Nährstoffe?

...zur Frage

Geranien draußen sehen nicht hübsch aus- was tun?

hallo, letztes Jahr habe ich Geranien gehabt die den ganzen Sommer lang prächtig geblüht haben jetzt habe ich mir einige Geranien gekauft aber die meisten sehen nicht mehr so ganz hübsch aus. eine hatte blüten als ich sie gekauf und gepflanzt hatte die diese dann verloren hat und jetzt seid 2-3 Wochen ganz ohne knospen und blüten da steht. frost hat diese aber keinen mehr abgekommen. habe sie sonnig plaziert. andere sahen auch gut aus beim pflanzen die blüten verblühen allerdings jetzt und die knospen werden braun. ich weiß nicht was ich falsch mache gedüngt habe ich die Geranien noch nicht, ich habe kein flüssig dünger da nur dünger stäbchen tuen die es auch? (für blühende Pflanzen nicht für Grünpflanzen). ich habe noch ein paar mehr allerdings sieht fast keine (ausnahme von 2) so richtig toll und gesund aus. was mach ich bloß falsch? soll ich düngerstäbchen benutzen? oder ist nur flüssigdünger gut? Gegossen sind sie alle gut, also AUSGETROCKNET ist keine. ich hoffe ihr könnt mir helfen.

danke!

...zur Frage

Was ist mit meinem Hibiskusstamm los?

Hallo ihr lieben!

Ich habe mir dieses Jahr zwei Hibiskus rosa senesis hergetan. Beide haben im Sommer super schön geblüht mit vielen Blüten. Habe beide auch nach dem Kauf umgetopft. Nun habe ich sie seit Ende September in meiner Wohnung. Seitdem verlieren sie immer und immer mehr ihre Blätter und die Blätter werden auch gelb und fallen anschließend ab. Sogar die ganz kleinen frischen Blätter fallen ab. Der eine Hibiskus Stamm ist sogar schon total kahl! Ich habe sie immer regelmäßig gegossen. Hibiskusstämme haben auch regelmäßig im Sommer zweimal in der Woche Dünger erhalten und seit ich sie im Haus habe bekommen Sie nur einmal in der Woche Dünger! Habe ich sie vielleicht zu viel gegossen? Oder vielleicht zu wenig gegossen? Immerhin ist die oberste Schicht der Erde immer trocken. Ich habe mir sogar ein Feuchtigkeitsmessgerät angeschafft und dieses zeigt mir an, dass die Erde angeblich viel zu feucht ist. Blüten habe ich nur einmal bei meinem rosa Hibiskus Stamm gehabt (Das war nur eine Blüte und die war sehr klein) und das war Anfang Oktober. Seither habe ich keine einzige Blüte mehr gesehen und bei meinem gelben Hibiskusstamm ist wie gesagt kein einziges Blatt mehr übrig. Könnt ihr mir da vielleicht helfen? Habt ihr eine Idee was das sein könnte? Ich habe euch im Anhang auch ein zwei Bilder von meinen Hibiskusstämmem beigefügt.

ach ja, noch etwas! Die beiden Hibiskus hier stehen an einem Südfenster mit Sonne und sehr viel Licht!

Danke schonmal für eure hilfreichen Antworten.

SG 😊

...zur Frage

Wie bekomme ich meine Orchidee (Phalaenopsis) wieder zum blühen?

Hallo,

Seit ca. einem Jahr besitze ich die auf dem Bild abgebildete Schmetterlings-Orchidee. Phalaenopsis Gekauft wurde sie bei einem Floristen. Sie hat seit dem 2 mal voll geblüht (ca. 10 Blühten). Im letzen Herbst sind ihre Blüten jedoch trocken geworden und abgefallen. Die Blühtenstängel sind jedoch nicht trocken geworden. Seit dem haben sich keine neuen Blüten mehr entwickelt und die Orchidee steht da quasi nackt ohne Blüten. 3 neue Blätter haben sich entwickelt. Abhängig von der Farbe der Wurzeln tauche ich sie für 5-10 Minuten in Leitungswasser (Bergquellwasser). Ist dann meistens 1 bis 2 mal pro Woche. Alle 3 Wochen bekommt sie Orchideen Dünger. Zwischendurch wird sie immer mal mit Wasser besprüht. Sie steht an einem Nord-Ost Fenster auf einer Fensterbank über der Heizung, welche natürlich jetzt im Winter läuft. Die Raumtemperatur beträgt 22-23 °C..

Was mache ich denn falsch? Warum möchte sie nicht mehr Blühen?

Bei meiner zweiten Orchidee (Lidl 5€) sind die Blüten auch schnonmal verblüht abgefallen. Hier ist jedoch auch der ganze Blütenstängel trocken geworden. Nach ca. 3 Wochen hat sich aber ein neuer gebildet welcher jetzt in voller Pracht blüht.

Ich hoffe, dass ihr mir dabei helfen könnt, meine Orchidee wieder zum Blühen zu bekommen.

Grüße der Hoellebock

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?