Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit seinen Augen gehabt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo ltribute,
Deine eigentliche Frage ist ganz einfach mit einem klaren NEIN zu beantworten. Ich geh mal davon aus, dass Du unter 30 bist. Deiner Schilderung nach bist Du kurzsichtig.
Deinen Augen ist es vollkommen egal, was Du machst, sie werden weiter wachsen bis Ende 20 oder lassen es sein, da hat nichts und niemand Einfluss darauf. Auch der Beitrag von Beateuhlig ist für Dich absolut zwecklos, denn es gibt keine Tabletten oder Übungen, die die Augen dazu bringen, wieder kürzer zu werden bzw. schrumpfen. Also verbessern werden sie sich auch nicht.
Ob Brille oder Contactlinsen kann Dir auch kein Fachmann sagen. Dieser kann aber Deine Augen untersuchen, ob sie für Contactlinsen überhaupt geeignet sind und wenn ja, welche für Deine Augen die Richtigen sind. 
Contactlinsenträger sollten auf jeden Fall auch eine gleichwertige Brille besitzen, denn Contactlinsen sollten nicht länger als 10-12 Stunden im Auge sein. Die meisten Menschen sind aber deutlich länger wach. Auch solche Fragen wegen tränenden Augen beantwortet Dir der Optiker am besten.

ltribute 12.07.2017, 06:44

Vielen Dank für deine Antwort!^^

0
Meine eigentliche Frage lautet nun: Hat sich meine Sehstärke wirklich aufgrund meiner oben genannte Vermutung verschlechtert?


Blödsinn. Die Augen verschlechtern sich bei Kurzsichtigkeit (die hast du doch, oder?) egal was man macht. Zum Beispiel hatte ich for 1,5 Jahren noch gar keine Brille, bekam dann eine mit -3,50. Die trug ich fast nie, kurz darauf brauchte ich stärkere Gläser. Hab die Brille dann mal regelmäßig getragen und was war: ich brauchte wieder stärkere Gläser.

Also man kann nichts dran ändern...solang man wächst wird man kurzsichtiger, ganz egal wie man sich verhält. Das ist normal! Und die Sache bei dir mit dem Laserpointer hat 100 % gar nichts damit zu tun dass du eine Brille brauchst.

ltribute 06.07.2017, 18:10

Danke für die Antwort! Aber bedeutet das dann nicht, dass man irgendwann solche Dioptrien hat, dass es da zu Komplikationen kommen könnte?

1
whatatragedy 06.07.2017, 21:05
@ltribute

Nein, normalerweise kommt das nicht so. Ausser du hast Gene für extreme Kurzsichtigkeit aber sowas ist sehr, sehr selten.

1
studiogirl 06.07.2017, 18:20

Die Augen verschlechtern sich bei Kurzsichtigkeit

Das ist nicht ganz richtig. Wenn man älter wird und eine Weitsichtigkeit dazu kommt, verbessert sich die Kurzsichtigkeit.

Ich nusste vom 13.Lebensjahr eine Brille tragen, erst zum lesen in der Schule and er Tafel, später beim Führerschein....nicht ohne Brille fahren.....hatte immer li 1,75, re 1,5

Als ich später eine Lesebrille brauchte, war die Kurzsichtigkeit nur noch li auf 0,5 und re 025. Ich kann jetzt fast ohne Brille sehen, aber dafür brauche ich eben eine zum Lesen.

1
ltribute 06.07.2017, 18:29
@studiogirl

Danke für die Antwort!^^

Heißt das also, dass ich mir nicht allzu große Sorgen machen muss? :D

0
studiogirl 06.07.2017, 19:10
@ltribute

Du hast ja einen Termi beim Augenarzt, frag da nochmal nach. Ich kann dir nur sagen, wie es mir ergangen ist.

0
whatatragedy 06.07.2017, 21:09
@studiogirl

Was du schreibst ist leider nicht ganz richtig, denn wer richtig kurzsichtig ist und damit meine ich nicht solche Fensterglaswerte wie 1,5, der wird auch später nicht seine Kurzsichtigkeit los werden. 

1
euphonium 11.07.2017, 22:58
@studiogirl

Hallo studiogirl
da bringst Du aber gewaltig etwas durcheinander. Ein Kurzsichtiger kann auch im Alter niemals weitsichtig werden. Entweder ist das Auge zu lang (kurzsichtig) oder zu kurz (weitsichtig) gewachsen, beides geht nicht.
Was Du meinst ist die Alterssichtigkeit (Presbyopie). Dabei bleibt aber die Fernstärke zunächst noch viele Jahre erhalten und nur für die Nähe ändert sich die Stärke.. 
Der Grund, warum Alterssichtigkeit und Weitsichtigkeit immer wieder gleichgesetzt werden, liegt darin, dass die Alterssichtigkeit immer eine Pluswirkung nach sich zieht. Ein Rechtsichtiger braucht im Alter ab ca. 45 für die Ferne 0,00 dpt und für die Nähe z.B. +1,0.
Ein Weitsichtiger hat von Jugend an in die Ferne z.B. +2,0 und braucht dann aber +3,0 in der Nähe. Der Kurzsichtige mit -2,0 in der Ferne behält zunächst -2,0 bekommt aber in der Nähe z.B. -1,0, er bleibt also kurzsichtig. Ab diesem Alter kommt niemand mehr ohne Brille aus. 

1

also, dass die brillen schlechter werden wenn man die brille nicht trägt halte ich für eingerücht.

es ist zwar für dich anstrengend wenn du in der ferne etwas erkennen musst. der muskel im auge funktioniert aber so, dass es sich "anstreng" wenn du etwas ansiehst, was nah dran ist, wenn du in die ferne sieht entspannt der muskeln.

durch viel arbeit am monitor / zocken / lesen können die augen schlechter werden.

wie alt bist du denn? seit meiner ersten brille mit 14 bis hin zu 24 sind meine augen immer schlechter geworden. danach aber konstakt auf -2,5 geblieben.

Ich würde mal sagen, versuch ob du das hinbekommst. Nur mal kurz zum Verstehen. Ich habe durch eine Tabletteneinnahme eine Brillenstärke von 3,0 und 3,5 auf jetzt 0,5 und 0,25 ohne Tabletten, eben nach Absetzen. Und gemacht habe ich es mit Vitamin A ( aber das nicht allein, denn Zuviel allein wird Gift, also Vitamin C dazu), Kupfer; Zink, Vitamin B komplex, Selen und Betacarotin. Mir hat es geholfen versuche es doch auch. gutes Gelingen

Was möchtest Du wissen?