Hat jemand ähnliche Erfahrung mit Unfällen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Freund und sein Freund haben ein Trauma erlitten und sollten eine Traumatherapie bei einem Psychiater/Psycho-Therapeuten machen,der dafür auch ausgebildet ist.

Natürlich kann ich von aussen nicht beurteilen,ob sie beide in guter psych.Betreuung sind.

Dir selbst und seinen Familienangehörigen kann ich nur raten, für ihn da zu sein,wann immer er Euch braucht,aber ansonsten eher zurückhaltend und abwartend zu sein und ihn in keinster Weise zu bedrängen.

Wenngleich ich natürlich verstehe,dass ihr helfen wollt.

In Momenten wo er ungerecht Euch gegenüber reagiert,zieht Euch erstmal zurück, aber immer mit dem Background,dass er weiß,dass ihr für ihn da seid und er reden kann und darf.

Jeder Mensch verarbeitet solche Schicksalsschläge auf individuelle Weise und auch in dem Tempo wie er es vermag.

Alles Liebe !

Ganz vielen Dank für deine Antwort.! Hoffe einfach, dass es mit der Zeit und meiner Unterstützung wieder bergauf geht.

0
@lalaura99

Das wird es...in dem ihm eigenen Tempo! Schön,wenn ich dir auch nur ein klein wenig weiterhelfen konnte. Alles Liebe!

0

Manche Menschen brauchen in extremen Krisensituationen einen anderen Menschen, der sie tröstet.

Aber die Zahl derer, die einfach nur in Ruhe gelassen werden wollen, ist viel größer. Sie finden die Zuwendung eher als Belästigung, weil sie von vornherein ahnen, dass der andere ihre Verzweiflung niemals in vollem Umfang begreifen kann.

Vielen Dank für deine Antwort. Ist wirklich eine Hilfe, mich besser einfühlen zu können.

0

Hallo!

Ich kann das gut verstehen... bin bei einer Zeitung tätig & habe dort immer mal wieder mit Unfallberichten zu tun bzw. muss vor Ort berichten. 

Der schlimmste Unfall, den ich je gesehen habe fand vor gut zwei Jahren statt. Da verkeilten sich drei Autos miteinander & einer der beteiligten Autofahrer starb wenige Wochen später im Krankenhaus, aber nicht an der Unfallstelle selbst. Dennoch hat mich das ein Stückweit mitgenommen, weil ich von der Unfallstelle Fotos machen und mich um den Bericht kümmern musste, bin dann auch auf die Beerdigung des Mannes gegangen, obwohl ich nicht kannte.

In dieser Zeit sei ich, wie meine Exfreundin damals immer sagte, besonders bedächtig und ruhig, noch ruhiger als sonst gewesen & hätte meine Freizeit fast nur noch zuhause verbracht.

Mir hat der Besuch der Beerdigung geholfen, weil ich da Abschied nehmen konnte & merkte, dass ich nicht der einzige war, dem das wirklich nahe gegangen ist.

Ansonsten kann das unter Umständen Jahre dauern oder sogar ein ganzes Leben lang präsent sein, wenn jemand seinen eigenen Freund/Kameraden hat sterben sehen ------> da ist die Frage, wie er damit umgeht und wie er das wegsteckt. Man sollte die Situation jedoch nie in sich hereinfressen, sondern drüber reden. Wenn dein Freund das Gefühl hat, er sei allein in seinem Schmerz oder kommt darüber nicht hinweg/würde das nicht schaffen, so könnte man auch versuchen über eine Therapie nachzudenken, in der er offen über seine Ängste redet. Man sollte jedoch drauf achten, dass das keine "Medikamententherapie" ist, bei der er ein paar Pillen verordnet bekommt und ansonsten weiterhin im Stich gelassen wird. Vielleicht kannst du ihm diesbezüglich etwas empfehlen; ob er's am Ende macht, musst du allerdings ihm überlassen.

Bestünde vielleicht die Möglichkeit, mit seinen Eltern zu reden was die dazu meinen?

Alles Gute!

Danke erst einmal für den langen Text und deinen offenen Umgang mit eigenen Erfahrungen.!

Habe schon mit seiner Mutter darüber geredet, welche aber auch nicht an ihn heran kommt. Er tut gern so, als wäre alles in Ordnung, hat aber an anderen Tagen extreme Aussetzer. Er wird aggressiv, macht mir Vorwürfe oder beleidigt mich. Er befindet sich in ambulanter Behandlung, zu welcher er einmal die Woche geht. Eine Therapie in der Klinik lehnt er aber komplett ab.

1
@lalaura99

Gerne!

Ich sage mal so: Es muss ja keine Therapie in einer Klinik sein, ambulant reicht das in den meisten Fällen schon aus & zwingen kann man ihn nicht. Wenn er das nicht für nötig hält, dann hast du das auch zu akzeptieren.

Wenn noch nicht mal seine Mutter an ihn rankommt, ist der Verdacht groß, dass er sehr verwundet ist & es vielleicht so schlimm für ihn ist, dass er gar nicht wirklich drüber reden kann bzw. momentan noch nicht die Kraft dazu aufwenden kann. Da muss man dann Zeit lassen ------> ist das Ganze erst vor einem halben Jahr passiert, kann das durchaus noch Jahre dauern oder sogar ein ganzes Leben lang nicht verwunden werden. Ich würde ihm diese Zeit geben & auch immer wieder mit ihm reden, ihm nicht das Gefühl geben allein in seinem Schmerz zu sein und einfach nur für ihn da sein, wenn er dich braucht.

1

"Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen

was bedeutet das? das er noch lebte`?

...zur Frage

Weiße Haare durch Unfall?

ein kumpel von mir meinte das man von schweren unfällen weiße haare bekommen könnte. ich glaub das aba nich so wirklich. jetzt ist die frage stimmt es oder nicht. und wenn ja woran liegt das???

...zur Frage

Mögliche Risiken von Penisringen

Wollte meinem Freund einen Penisring kaufen und bin mir aber unsicher ob es auch zu Verletzungen führen kann?

...zur Frage

Wie erkenne ich bei einem Hund innere verletzungen?

Hallo ich habe gerade einen Anruf von meiner Freundin bekommen das ihr Hund angefahren wurde. Äußerlich hat sie keine schäden aber sie bewegt sich kein bischen mehr. Sie liegt nun in Stroh und ist in eine Pferde Abschwitzdecke eingewickelt. Kann ich auch ohne Tierarzt erkennen ob sie innere Verletzungen hat? Bitte helft mir wir wissen nicht ob sie sich von den Unfallort weg bewegen wollte und haben auch keine Zeugen oder den Fahrer. Es hat bloß einer aus dem Dorf die Polizei angerufen weil er einen großen Hund am Straßenrand gesehen hat und tatsächlich es war der Hund von meiner Freundin.

Helft mir bzw. Uns bitte

Lg Vannymaus

...zur Frage

Autounfall-> Koma

Ein Freund von mir hatte einen Autounfall ihm ist, als er auf die Autobahn fahren wollte und das Auto nicht gesehen hat, das kam , ein Auto voll in die Seite gefahren und er selber hat sich mehrmals überschlagen..Mir wurde aber nur gesagt , dass er im Moment im Koma liegt..Welche Ursachen könnte dies haben? Also welche Verletzungen? :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?