Hat jemand 2-3 gute überzeugende Argumente dafür , dass leichte Drogen wie z.B Gras, Ecstasy... legalisiert werden sollten?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

-durch die Legalisierung würde der Schwarzmarkt effektive bekämpft
-weniger Leute würden an den Drogen sterben, da sie kontrolliert, reguliert usw verkauft werden
-der Staat würde hunderte Millionen sparen, weil die Strafverfolgung Geld kostet
-dieses Geld könnte man dann in eine Prevention stecken
-Portugal hat gezeigt dass durch eine Entkriminalisierung der Konsum steht 
-Frankreich hat die strengsten Drogengesetze der EU und den höchsten Drogenkonsum bei Jugendlichen 
-jeder Mensch sollte selber entscheiden was er konsummiert und sollte dafür nicht vom Staat kriminalisiert werden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
08.05.2016, 18:39

Okay vielen Dank , echt 🔝🔝

0

Punkt 1. 

Und meiner Ansicht nach der wichtigste, Jugendschutz! Fakt ist, ein Dealer verkauft auch schon dem 12 Jährigen Buben was, den scherrt weder das alter, noch die Reinheit (mehr dazu bei punkt 2). Da Cannabis während der Entwicklung zu gravierenden Entwicklungsstörungen führen kann, sollte dies mit das haupt Augenmerk sein das der Zugang zu Cannabis für Kinder/Heranwachsende erschwert wird. Und das kann nur eine kontrollierte Abgabe ab 21 Jahren gewährleisten.  *Siehe Alkohol. Es ist aktuell schwerer an Alkohol zu kommen als an Cannabis! Grund: kontrollierte Abgabe. 

Punkt 2. 

Verbraucherschutz. Beide von dir erwähnten Substanzen sind in ungestreckter Form wesentlich ungefährlicher. Bei Cannabis kann es Blei, Zucker, Chemische Zusätze uvm sein. Was logischerweise nicht gesund ist, und für jung und alt aktuell ein Risiko darstellt. Die bunten pillchen werden ebenfalls erst durch die Streckmittel gefährlich und können sogar mit unter tödlich sein! Hinzu kommt das der konsument oft gar nicht weis wieviel Wirkstoff jetzt in seiner Pille enthalten ist, was dann eben auch zu Überdosierungen führen kann, die wiederum gefährlich enden können. 

Punkt 3.

Die entkriminalisierung der Konsumenten würde nicht nur Polizei sowie Justiz sehr entlasten. Der Konsument muss keine Angst mehr haben vor unbegründeter Strafverfolgung. Klar, die anzeigen werden in aller Regel fallen gelassen... Aber die meisten verlieren dann den Führerschein, evtl noch den Job. Da gehen teilweise ganze Existenzen zu grunde... Dabei hat der konsument sich in aller Regel nichts vorzuwerfen, weil er weder jemand anderen gefährdet hat, nicht berauscht ein Fahrzeug gefahren ist uvm.... Um hier entsprechend eins drauf zu bekommen reicht der alleinige Nachweis über "vergangenen" Konsum (also auch wenn er Tage zurück liegt) ....  


Du kannst aber auch beim Deutschen Hanfverband rein schauen, da gibt es einiges zu lesen ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
08.05.2016, 19:35

Okay vielen Dank :) top Antwort 👍

1

Gras: KANN depressiven Menschen helfen, beruhigt (wird teilweise als Schmerzmittel eingesetzt)

Lg Lou

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
08.05.2016, 15:07

Danke :)

0

Ich weiß ja nicht, wann du auf den Holzweg gekommen bist, das Extacy eine "weiche" Droge ist, aber das Zeug wird in Hinterhof-Laboren zusammengepanscht ohne rücksicht auf den Konsumenten. Da geht es nur um Gewinnmaximierung. Unter Umständen kann dich eine Pille davon töten. Man muss sich bewusst machen das JEDE art von Droge (also jede Substanz die den Körper beeinflusst) ein Risiko darstellen kann. Back to Topic...: Steuergelder sind ein Argument, aber auch die übberwachte "Sauberkeit" der Drogen. Weniger verunreinigungen, desto weniger unvorhergesehene Belastungen für den Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
08.05.2016, 15:08

Okay vielen Dank :)) und danke , des mit Extasy wusste ich nicht

0
Kommentar von lukuchen
08.05.2016, 16:06

das was du am anfang sagst ist kein Gegenargument sonder ein argument für eine Legalisierung. Den konsum gibt es, ob legal oder illegal. Bei legalität steigt der konsum auch nicht. Das heisst durch die illegalität werden verbotene Stoffe um ein vielfaches gefährlicher gemacht als sie es sind jedoch werden sie genau so oft konsumiert wie bei einer weitaus ungefährlicheren legalität.

2
Kommentar von SatanicAcid
08.05.2016, 18:51

Informier dich mal, total verblendete Klischeemeinung.

Guck dir mal die BBC Doku über die 20 gefährlichsten Drogen an, XTC gehört zu den harmlosesten Drogen und es konnten noch nie Todesfälle mit XTC in Verbindung bringen. (Konsumenten starben wenn an Dehydrierung und nicht an XTC)

1

Tabakprodukte Folgetote: 120.000 deutschlandweit jährlich.
Alkohol Folgetote: 74.000 deutschlandweit jährlich.

"Harte illegale Drogen" Folgetote: 1200 jährlich deutschlandweit.
Cannabis Folgetote: 0 (Null) jährlich weltweit.

Weitere Argumente: Google "Hanfverband.de"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
09.05.2016, 15:17

Vielen Dank , hab zwar heute die Präsentation schon gehalten aber dieser Zahlen wären auch sehr gut und hilfreich gewesen ☺️

0

Aja und Marihuana wird bei Menschen mit Essstörungen, Depressionen (wurde schon geschrieben), starken Schlafstörungen ..... eingesetzt.

Ebenso bei Menschen mit Krebs - hat ein Freund von mir verschrieben bekommen, obwohl Gras anscheinend seinen Hodenkrebs ausgelöst hat bzw dazu beigesteuert hat, aber die Ärzte wissen das ja am besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
08.05.2016, 15:07

Okay danke :))

0

Die Substanz wird nicht mehr gestreckt.

Der Konsument begeht keine BTM Straftat mehr.

Cannabis kann vielen Leuten therapeutisch helfen.

Weniger Staatskosten dank wegfallender Strafverfolgung

Uvm.... Ich denke wenn man noch etwas weiter denkt fallen einem noch gut ein dutzend Argumente mehr ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
08.05.2016, 18:38

Vielen Dank für die Argumente , und endlich mal einer der Argumente bringt und nicht nur auf mein Fehler mit Extasy eingeht 😌

0

Wenn du dafür bist, dass solche Dinge legalisiert werden sollten, kannst du das bestimmt auch mit mindestens einem Argument selbst argumentieren. Mach deine Hausaufgaben alleine..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
08.05.2016, 15:05

Danke für deine Hilfe und Meinung genau das wollte ich hören musst aber von jemand kommen 😏😌

0

Leichte Droge ist nur Gras, alles andere ist nicht leicht.
Argumente findest Du im Internet genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
08.05.2016, 15:06

Okay danke :)

0
Kommentar von Kodringer
08.05.2016, 21:30

Wenn etwas den Körper weniger schädigt und weniger süchtig macht, warum ist es dann eine härtere Droge?

0
Kommentar von SatanicAcid
11.05.2016, 21:36

Gras ist ganz sicher keine leichte Droge. Nur weil man daran nicht sterben kann und so viele Menschen sie konsumieren, muss man sie nicht verharmlosen. Stichwort: Psychose, starke psychische Abhängigkeit etc.

0

Ecstasy ist eine der schlimmsten Drogen!!!

Bitte lies beim Bundesamt für gesundheitliche Aufklärung mehr zu diesem Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichfragemich16
08.05.2016, 15:02

Bundeszentrale, nicht Bundesamt. Sorry.

0
Kommentar von Yannick1998
08.05.2016, 15:06

Okay danke :)

0
Kommentar von FusselAmNabel
08.05.2016, 17:21

totaler blödsinn das xtc bzw mdma eine der gefährlichsten drogen ist ....die gefährlichsten drogen sind harter alkohol und heroin...

0

das ist gold wert 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?