Hat jemand Erfahrungen mit Anabolika gemacht?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Girl! Da geht es  um anabole Steroide, dieses sind synthetische Varianten des männlichen Sexualhormons Testosteron. Damit wird schon ein entscheidender Unterschied klar : Nimmt ein Mann Anabolika, so stellt er quasi ein Mehr an Testosteron dem Körper zur Verfügung, aber es handelt sich für ihn nicht um ein körperfremdes Hormon. Setzt er das Zeug ab, so hat er eine Chance, dass die eingetretenen Veränderungen reversibel (rückführbar) sind. Kleiner Einwurf : Testosteron ist auch der eigentliche Grund, warum Männer stärker sind als Frauen. Jeder normale (gesunde) Mensch besitzt 656 Muskeln, wobei diese beim Mann ca. 40 %, bei der Frau ungefähr 23 % der Gesamtkörpermasse ausmachen, die Muskulösität hängt insgesamt aber besonders von der Lebensweise ab, dazu gehört auch Sport.Einwurf Ende - Thema Anabolika. Bei Frauen sind die Auswirkungen weitaus gravierender. Sie führen sich in großer Menge ein Körper fremdes Hormon zu. Aus sportlicher Perspektive : Sie haben ein weitaus größeres Steigerungspotential als Männer dieses durch Anabolika haben. Folgen : Es findet eine teilweise Vermännlichung statt. Die Motorik ändert sich, die Stimme wird tiefer, es stellt sich ein veränderter Haarwuchs - auch Bartwuchs - ein und vieles mehr. Diese Veränderungen sind teilweise nach Absetzen der Anabolika nicht reversibel. Sie bleiben ein ständiger Begleiter - ein Leben lang. Nachhaltig. Ich bin jetzt nicht auf gesundheitliche Risiken allgemeiner Art eingegangen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Anna Bolika, ist das nicht die russische Weltmeisterin im Gewichtheben?

Lass die Finger von dem Zeug, Erfahrungen haben schon viele damit gesammelt, aber in der Regel nur negative.

Ja, tausende Menschen im Internet die jetzt aussehen wie geschändete Kartoffelsäcke.
Oder Silvester Stallone

Lass die Finger besser davon

Was möchtest Du wissen?