Hat Jehova ausreichend gewarnt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch bezüglich Armageddon wurde genug von Gott und seinem Sohn gewarnt.

Wieder lachen alle drüber oder sind sich sicher: mir passiert ja eh nichts, ich bin schon gerettet.

Es wiederholt sich alles nur

Sie lachten bei der Sintflut

Die lachten bei Sodom und Gomorrah

Und bei Armageddon lachen sie noch mehr

Ja es ist ja alles soooooooo witzig.

Woher ich das weiß:Recherche
Die lachten bei Sodom und Gomorrha

Da finde ich keine Aussage in der Bibel. Außer wenige Leute im unmittelbaren Umfeld Lots. Aber der Großteil der Bevölkerung wußte überhaupt nichts...

0

Ist mir egal, was ein angeblich jüdisch/christlicher Gott mit einem aus einer Sprache ihrer Unterdrücker abgeleiteten Namen getan hat. Ich glaube nicht an Jehova, sondern an JHWH. Und auch wenn Du das anders siehst, für mich ist da eindeutig ein Unterschied zwischen beiden. Und um es genau zu nehmen, sehe ich da noch einen Unterschied zwischen dem, was Jesus gemäß der Klarheit der Evangelien lehrte und dem, was davor galt.

Und ja, die Bibel macht deutlich, dass lange genug davor rechtzeitig und in ausreichendem Maße gewarnt wurde.

Dies galt ebenso für beispielsweise die Sintflut, als auch beispielsweise für die Plagen Ägyptens. Wer die Warnungen munter ignoriert ist selbst schuld, dass er bzw. sie diese Warnungen ignoriert - und niemand sonst.

Sollte es eine Sintflut gegeben haben, so hatte Noah offenbar mit seiner Familie genug Zeit eine vor allem für damalige Verhältnisse riesige Arche zu bauen. Und wenn dafür die Zeit reichte, kam die Warnung definitiv rechtzeitig. Die anderen Leute hätten doch genauso handeln können, aber sie wollten es offenbar nicht. Also ist es allein deren Problem und niemand sonst, außer sie selbst trägt dafür Verantwortung, dass sie ihr jeweils eigenes Leben verwirkt haben.

Ebenso gilt es auch für die Ägypter, insbesondere den Pharao zur Zeit Moses. Die erste Warnung kam lange bevor die erste Plage kam, aber erst nach der letzten ließ der Pharao das Volk ziehen, als er seinen Sohn verloren hatte. Er war doch selbst schuld, dass er es so hart brauchte. Er hatte jederzeit Gelegenheit, sich die weiteren Konsequenzen zu ersparen. Und was macht er dann? Er kann trotzdem noch nicht Ruhe geben, verfolgt das Volk Israel und geht dann schlussendlich mit seinem Heer unter, als das geteilte Meer über sie zusammenstürzt. Super Idee. Nicht hinreichend gewarnt? Papperlapapp. Er hat zu viele Warnungen ignoriert, also typischer Fall von selbst schuld.

Und ganz genauso ist es auch mit dem, was in Folge der Rückkehr Jesu geschehen soll. Wer es nicht akzeptieren will, ist selbst schuld, wenn man nicht vorbereitet ist, insbesondere in einer Zeit, wo man praktisch überall, schon durch das Internet auf beispielsweise die Bibel zugreifen kann, wenn man denn will. Und entsprechend die Warnungen in Hinsicht auf das Ende lesen kann, wenn man denn will. Und sich auch entsprechend der Werte, die Jesus den Evangelien nach lehrte, so insbesondere Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Vergebungsbereitschaft, wenn man denn will - und wer da von Jehova schreibt und das in der heutigen Zeit, legt für mich nahe, dass er zu den zeugen Jehovas gehört. Und wie die mit Hinterfragenden oder gar Aussteigern umgehen und erwartet, wie man mit diesen umgeht, dem sind Vergebungsbereitschaft und daher auch wirkliche Nächstenliebe ganz offensichtlich fremd. So jemand braucht mir nicht damit kommen, mich vor dem zu warnen, was passiert, wenn Jesus zurückkehrt, denn genau genommen sollte man so jemand weit eher genau davor warnen.

Vom Fragesteller habe ich folgendes "Kompliment" erhalten:

Hi, ich schätze, ich gehöre zu denen, die du beneidest, denn ich habe mich als Zeuge Jehovas taufen lassen, nachdem ich mich mit der Methodik auseinandergesetzt habe. Ja, manchmal wünschte ich mir, dass sich mehr Brüder und Schwestern dieser Methodik bewusst wären und besser verstehen würden, wie der treue und verdtändige Sklave denkt. Man kann so viel daraus lernen.. Ich nehme da gerne das Beispiel von Joseph von Arimathia, der gläubig wurde, nachdem er viele Gründe gehört hatte, Anstoß zu nehmen. Ein echtes Vorbild. Gruß

Daraufhin fragte ich ihn, was er damit meinte, das er die Methodik des Sklaven kenne.

Als Antwort erhielt ich das "Kompliment":

Ich meine die, von denen du schreibst, dass ihnen der "Schauer" ausbleibt. Ich habe die Methoden der Psychologie und der neurolinguistischen Programmierung vor meiner Taufe kennengelernt. Obwohl - oder gerade weil - ich wusste, wie diese Mechanismen "funktionieren" war es für mich kein Grund, die Gruppierung zu verlassen, ganz im Gegenteil. Ich bin fasziniert von der Reinheit der Lehre wie sie der treue und verständige Sklave lehrt.

Was ich interessant finde, da ich in der "Methodik des Wachtturms" eher weniger auf NLP Techniken einging.

Aber interessant ist, das wenn selbst solche Techniken dort angewendet werden würden, welche dem Wirken des heiligen Geistes entgegenstehen und die Leute bewusst in ihren Gedankenkreisen zu behalten, er damit einverstanden ist - beide "Komplimente" habe ich öffentlich gemacht.

Zur Klarstellung - ich bewundere JZ nicht, denn sie werden nachweislich manipuliert. Mir tun dieseMenschen eher leid, denn sie kennen es nicht von Gott persönlich belehrt zu werden.

Viel mehr ist es ein Hohn, wenn jemand solche Techniken in der Wachtturm-Literatur gut heisst, dann aber von einer "reinen Lehre"spricht - was eigentlich ien Indiz ist das jemandblo0 ein Schlagwort adaptiert hat.

0

Es gibt nicht "die eine Methode", vielleicht solltest du dich da nochmal informieren. Selbst Paulus macht Timotheus mit "seinen" Methoden vertraut

0
@verreisterNutzer

Ich bin mir der mannigfaltigen Anwendungen verschiedenster Methoden seitens des Sklaven sehr wohl bewusst.

0
@verreisterNutzer

Wenn man Leute nicht darüber informiert, das man entgegen ihres Wissen psychologische Methoden mssbraucht, um sie innerhalb einer Indoktrinierung zu einem Menschen zu machen, der glaubt das ausgerechnet Jehovas Zeugen die "reine Lehre" vertreten, dann ist das eine unredliche Anwendung solcher Methoden. Informiere doch mal deine Glaubensgeschwister über diesen Sachverhalt - von mir damals wollten sie es nicht hören und nicht wahrhaben.... Finger in die Ohren und "lalalalala" singend. Nimm nur mal die Infomationsmanipulation.... sie wollenes gar nicht erst wissen, weil sie zu sehr ihr Herz an dieses Lügenkonstrukt aufgebaut haben. Und wasmanliebt, das verteiligt man, selbst wenn es eine Pharse an Wahrheit ist.

0
@Bast4321

Du stellst Methoden als so etwas böses dar, was sie gar nicht sind. Jeder Mensch kommuniziert auf seine eigene Methode, bewusst oder unbewusst. Wenn es danach ginge ist der bloße Augenkontakt eine Methode, durch die du Menschen in deinen Bann ziehen kannst und durch Worte/Sprache kriegst du Menschen dazu, auf dich zu re-agieren.. Uhhh ganz böse! Warum schreibst du nicht etwas, warum Lieder gesungen werden in der Versammlung? Ist das auch so eine böse Methode? Oder das HERZ? Kann das Herz denken? Sind Fragen auch verboten? Ist ja auch so ne böse Methode, hat schon Platon vor gewarnt ;^}

0
@verreisterNutzer

Ich habe in der "Methodik des Wachtturms" diese Thematik zwischen normaler Kommikations und der bewussten Anwendung von Manipulationstechniken, ohne dem Wissen des zu Manipulierenden, eigentlich disziplit hingewiesen. Soll ich dir den Text hier noch mal rein kopieren?

0
@verreisterNutzer

Aber das es ein Unterschied ist, ist dir hoffentlich bewusst. Denn niemand wird gerne belogen. Ich habe in mehreren Kapiteln anhand der Wachtturmliteratur aufgelistet wie und wo welche Technik angewendet wird - wenn auch nur an Beispielen, da die Literatur der Wachtturmgesellschaft immens groß ist, als das man alles anführen könnte.

0
@Bast4321

Ich bin mir jetzt der Methoden bewusst, na und? Soll ich sie jetzt nicht mehr verwenden? Soll ich mir vielleicht das Leben nehmen, weil ich ja bewusst jemanden "manipulieren" könnte, auch wenn er/sie/es es nicht weiß?

0
@verreisterNutzer

Wenn du als Coach arbeitest und Leuten damit hilfst wieder in ihre Mitte zu finden, ist es eine gute Sache. Was anderes ist wenn du die Leute entgegen ihrer natürlichen Entscheidungsfindung suggerierst das man nur bei Jehovas zeugen gerettet wird.

Der Glaube selber ist eine Sache Gottes. Es geht um einen Menschen in seiner persönlichn Gottesbeziehung sowie dem was der Geist Gottes einem persönlich beibringen will. Wenn du jemanden bewusst manipulativ zu den Jehovas Zeugen führst, die manipulativen Sprachmuster aus der Literatur auch noch gut heißt, dann entscheidest du dich ganz bewusst gegen den Geist Gottes zu arbeiten.

Du entscheidest dich bewusst für manipulative Methoden? Ich nicht. Ich konnte das mit meinen Gewissen nicht vereinbaren.

0
@Bast4321

Das ist Quatsch. Es gibt 4 Phasen. 1. Unbewusstes Nichtwissen 2. Bewusstes Nichtwissen 3. Bewusstes Wissen 4. Unbewusstes Wissen (Und natürliche Anwendung) Das macht eine gute Therapie und einen guten Coach aus. In welcher Phase befindest du dich?

0
@verreisterNutzer

Du lieferst einen Schnipsel von zwei verschiedenen Gleisen und ich soll drauf anspringen? (Ich bin nicht dein Klient) Erinnert mich krann an das Wachtturm-Studium. Schon interessant wie sich die Gedanken der Leute auf einen Abschnitt mit Frage fokussieren lassen, gell? Und alles andere wird meist außen vor gelassen - andere Meinungen kaum, wenn diese die Lehrvorgaben im Weg stehen.... ? Aber du findest es ok.

0
@verreisterNutzer

Dann wünsche ich dir noch ein fröhliches manipulieren, aktiv wie passiv. Eigentlich möchte Gott Kehrer sein, aber was solls. Die Schlange in Eden war übrigens auch ziemlich manipulativ.... aber man kann ja vom Meister lernen, gell?

0
@Bast4321

Jehova ist der größte Meister und die Schlange kommt gegen ihn gar nicht an. Was erwartest du von demjenigen, der das Gehirn geschaffen hat? Totales Unwissen?

0

Christen predigen eher das Evangelium.

Vor Armageddon zu warnen gehört eher nicht dazu.

Also vor dem Ende der Welt warnen, wie Noah es gemacht haben soll (ich halte es für eine aramäische Erzählung, die später in babylonischer Gefangenschaft den heiligen Schriften hinzugefügt wurde) macht eigentlich keine Religion.

Selbst in meiner Zeit als Jehovas Zeuge nicht, da man eher versuchte mit denLeuten überhaupt erstmalins Gespräch zu kommen. Über Harmageddon erfuhren nur Interessierte oder wenn dies mal in einer Zeitschrift thematisch vorka, die dann ein Wohnungsinhaber nun gelesen hatte oder nicht.

Aber warnen, so wie Noah eher gar nicht.

Na beim Hochwasser in Ahrweiler hat der Bürgermeister erst 2 Stunden später gewarnt und keine Sirenen laufen lassen.

Zu Jehova, als von Gott gesendeter Zeuge klärte Jesus seine Jünger schon auf dem Ölberg auf. Siehe Lukas 21:10-11. Warnte Jesus in Vers 8 lange über falsche Propheten (Papst etc) und Kirchen die zwar Riten, aber nicht Gottes Lehre ehren folgten danach die Zeichen der Zeit des Endes.

Diese Zeiten sollten beginnen, nach Jesus Inthronisierung im Himmel. Siehe 7 Zeiten, die laut Brookhaus, allgemein 1914 anerkannt wurde.

  • Vers 9 Große Kriege (2 Weltkriege, 1997 insgesamt 197 bewaffenete Konflikte, 2019 217 Kriege und bewaffenete Konflikte )
  • Vers 11a Große Erdbeben: Seit 1914 haben Erdbeben bis 1950 um 200% zugenommen. Bis 2012 waren es nochmal >200%. Und von 2000-2020 gerechnet laut Tagesschau 2021 eine Zunahme von über 400%.
  • Vers 11 Seuchen: Vor 1960 spielten Corona Viren aufgrund der Erdabkühlung um 1100 nach Christus kaum eine Rolle. 1914 kam die Pest, im zweiten Weltkrieg ebenso und 1970. Durch die Erderwärmung überleben solche Viren immer besser. Auch Pseudomaden und Legionellen im Trinkwasser werden zum Problem, da sich die Leitungen oft dadurch von <15°C schnell mal auf >30°C erwärmen. >90% aller Lungentzündungen machen Legionellen aus. Corona Viren verbreiten und mutieren zusehens, siehe Sars-Covid 1-19 sowie die inzwischen 19 Corona Varianten die zwischen 2019-2021 aufgetreten sind.
  • Lebensmittelknappheit: Laut UN sind inzwischen 40% der Weltbevölkerung davon betroffen. 2000 waren es etwa noch 20%. Als Corona kam und Toilettenpapier knapp war sprachen Handelsexperten von "Lebensmittelknappheit" auch in Deutschland. Klar Klopapier ist Grundbedarf. Für mich aber kein Lebensmittel.

Bevor das alles passieren sollte, würde sich Vers 12 erfüllen. Seit 1914 haben Diktaturen und Kirchen Gottes Volk überall angegriffen. Sie versuchten die Verkündigung der Königreichsbotschaft (Evangelium) zu verbieten. Bekannt sind derzeit vor allem Nordkorea und Russland, wo auch Bibeln einzuführen verboten ist.

Zur Königreichsbotschaft:

Jesus ging auf sie zu und sagte: „Mir ist im Himmel und auf der Erde alle Macht gegeben worden. 19  Darum geht und macht Menschen aus allen Völkern zu meinen Jüngern, tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, 20  und lehrt sie, sich an alles zu halten, was ich euch aufgetragen habe. Und denkt daran: Ich bin die ganze Zeit über bei euch bis zum Abschluss des Weltsystems.“ (Matthäus 29:18b-20 evangelische King-James Version Bible)

Diese sollte weltweit verkündigt werden sobald Jesus zu Regieren beginnen würde im Himmel. Seine Versammlung müsste gereinigt werden, was wohl bis 1919 passiert ist. Und am 29.Julialso vor genau 90 Jahren und 4 Tagen, wurde Jehova Gottes Volk, seine Zeugen (nach Jesaja 43:10-12) von reinen Bibelforschern (seit 1863) zu echten Verkündigern. Jesus prophezeite, dass vor dem Ende weltweit allen Menschen die Frohe/Gute Botschaft vom Königreich (Siehe Vaterunser in Matthäus 6:9 ff.) weltweit verkündigt werden würde.

Und die gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde bekannt gemacht werden als Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen. Matthäus 24:14

2018 wurde offiziell jeder Mensch weltweit mit dieser Botschaft erreicht. Selbst Einsiedler in Kanada, im Afrikanischen Busch, den Apachen oder Menschenfressern im Pazifik. Und das mit der Bibel in 1083 Sprachen.

Man kann also davon ausgehen, dass jeder gewarnt wurde. Egal ob Klimaschutz etc. wurde in 20 Jahren kaum etwas unternommen. Regierungen sind hilflos bei Katastrophen, noch verhalten sie sich Christlich.

Als nächstes wird das Predigen enden. Die Gerichtsbotschaft die Jesus ankündigte wird verlesen und verkündigt werden. Und die Religionen die sich zusammen schließen werden verboten. Die Menschen und Religionen werden versuchen den Staat zu stürzen. Danach wird eine Weltweite Christenverfolgung einsetzen. Die ggf. länger anhält. Und dann wird Jesus als Richter mit 2/3 der Engel des Himmels zur Rettung seines Volkes ausrücken. Armagedon beginnt.

Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte tragen und ein schlechter keine guten. 19  Jeder Baum, der keine guten Früchte trägt, wird gefällt und ins Feuer geworfen. 20  Ihr werdet diese Leute also an ihren Früchten erkennen. 21  Nicht jeder, der zu mir sagt: ‚Herr, Herr!‘, wird in das Königreich des Himmels kommen, sondern nur, wer das tut, was mein Vater im Himmel will. 22  An jenem Tag werden viele zu mir sagen: ‚Herr, Herr! Haben wir nicht in deinem Namen prophezeit und in deinem Namen Dämọnen ausgetrieben und in deinem Namen viele mächtige Taten vollbracht?‘ 23  Aber ich sage ihnen dann: ‚Ich habe euch nie gekannt! Verschwindet, ihr Gesetzlosen!‘ 24  Deshalb: Wer diese Worte hört und danach lebt, ist wie jemand, der so umsichtig war, sein Haus auf felsigen Grund zu bauen. (Matthäus 7:18-24)

3 Beispiele zeigen, dass Religionen ohne Taten zum öffentlichen Verkündigen nicht zu Jesus sondern dem Teufel zu rechnen sind. Jesu Name, Exorzismus, Taten (Bau gewaltiger Tempel, Geld sammeln) zählen nicht, wenn sie sich nicht an Christi Gesetz halten. Siehe auch Apostelgeschichte 15:29.

Denn dem heiligen Geist und uns selbst erschien es gut, euch keine weitere Last aufzuerlegen als folgende notwendige Dinge: 29  Enthaltet euch von allem, was Götzen geopfert wurde, sowie von Blut, von Erwürgtem und von sexueller Unmoral. Wenn ihr euch davor sorgfältig hütet, wird es euch gut gehen. Bleibt gesund!“

Sicher wird überleben:

Denn „jeder, der den Namen Jehovas anruft, wird gerettet werden“. (Römer 10:13, Apostelgeschichte 2:21)

Joel 2:32 spricht hierbei nicht über den Standort Jerusalem, sondern meint die Christen Versammlung. Da diese in Harmagedon dort ist wo sich seine Diener verstecken, wird es unmöglich sein dorthin zu fliehen. So wie es unmöglich war in die Arche zu kommen, nachdem Gott die Türe schloss.

Anmerkung: Der Vergleichstext in Offenbarung macht das ebenso deutlich, da er von 12 symbolischen Stämmen Israels spricht. Israel hatte aber 13 Stämme.

Jesus verglich deshalb die Tage Noahs mit unserer Zeit. Noah predigte etwa 60 Jahre. Die Leute lachten ihn aus, hörten nicht zu. Sie feierten und arbeiteten. Als Gott die Türe schloss und es an Tag 2 regnete, klopften die Menschen an die Arche, als das Wasser Hüfthoch stand. Die meisten dachten noch an ein Entkommen auf Bergen. Nach 3-13 Tagen waren nicht nur die Berge der Region überflutet.

Als Zeugen Jehovas sind wir nicht nur Zeugnis wider Satans Aussage im Himmel, unter Druck würde niemand Gott dienen. Wir sagen auch in Jesu Gericht sinnbildlich aus, da die Menschen uns wegschickten obwohl ihre Bude schon brannte. Denn die von mir beschriebenen Merkmale des Endes haben seit 1914 um ein vielfaches zugenommen. Sie erreichen nicht nur Afrika (Trockenheit) sondern inzwischen jedes Land der Erde. Alleine in Oberbayern gibt es pro Jahr inzwischen mehr als 200 kleinere Erdbeben!

Natürlich hören nicht alle nicht zu. 2020 hat die Zahl der Zeugen Jehovas um etwa 14% zugenommen. Von 1975-2021 ist so ein konstantes Wachstum von 7,5% weltweit sichtbar. 1990 gab es nicht mal 4 Millionen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?