Hat jedes Meer auf dem Grund eine konstante Temperatur von 4°C?

6 Antworten

Es gibt kalte und warme Meeresströmungen, unterschiedliche Meerestiefen von weniger als einem Meter an Stränden über einzelne bis offenbar gute 11 Kilometer auf offenem Meer und es gibt auch am Meeresboden Vulkanismus und ähnliche Wärmequellen. Von daher nein, es gibt keine konstante Temperatur am Meeresgrund. Es dürfte aber eine gewisse Mindesttemperatur geben, welche es gestattet, dass selbst in äußerster Meerestiefe das Wasser bei entsprechendem Druck noch flüssig bleibt - schließlich ist nicht allein die Temperatur für den Aggregatzustand wichtig, sondern auch der Druck. So kann man bei geringerem Druck Wasser auch bei weniger als etwa 100 ° Celsius zum Sieden bringen.

Nach dem Prinzip von LeCha... weicht ein System einem äußeren Einfluss auf.

Da Wasser sich beim Frieren ausdehnt, kann man umgekehrt mit Druck Eis schmelzen.
Auf diesem Prinzip beruhen Schlittschuhe:
Du gleitest auf einem Wasserfilm, erzeugt durch den Druck.

0
@ThomasJNewton

Bei Schlittschuhen glaube ich, dass nicht nur der Druck, sondern auch die Reibung wichtig ist, welche durch die relative Bewegung zwischen den Kufen und dem Eis vorhanden ist. 

0

Diese Anomalie des Wassers, die höchste Dichte bei +4°C, gilt NICHT für Meerwasser.
Meerwasser hat die höchste Dichte am Gefrierpunkt, der wegen des Salzgehalts bei ca. -2°C liegt.

Du hast das zumindest vermutet, da warst du schon schlauer als der eine oder andere "Experte".

in einem idealem gewässer welchen vollkommen ruhig ist, geht das vll.
aber du vergisst, das es im meer strömungen gibt.
sowohl warme als auch kalte. diese sorgen für verwirblungen und dadurch das wasse rmit anderen temperaturen an den boden gelangt

Was möchtest Du wissen?