Hat jeder sein eigenes Aktenzeichen?

2 Antworten

Nicht jeder Angeklagte, sondern jeder Vorgang erhält ein eigenes AZ.

Wird also jemand in 2 getrennten Verfahren beschuldigt, dann sind das zwei unterschiedliche AZ. Genau so, wenn z.B nach einer Verhandlung Berufung oder Revision eingelegt wird, dann wird ein neues AZ vergeben. 

5

Ich habe es jetzt nicht genau verstanden. Also der, in diesem Fall, Angeklagte wird mit vollendetem Totschlag, Totschlag und unerlaubten Waffenbesitz beschuldigt. (Schwurgericht). Bleibt das AZ im Internet immer gleich oder ändert dich das immer von Verhandlungstag zu Verhandlungstag?

0
53
@gizemtpy

Nein, während der Verhandlung bleibt das AZ gleich.  Geht der Angeklagte nach dem Urteil in Berufung oder Revision -> neues AZ.

0

Ja, jeder Vorgang hat sein eigenes Aktenzeichen.

Was geschieht bei Straffälligkeit mit bzw. trotz 24 Monaten Bewährungszeit?!

Hallo Comunity,

wir waren vor ca. 3 Monaten im Gericht und haben eine Verhandlung verfolgt.

Das Resultat dieser Verhandlung (Betrug in mehreren Fällen) war eine Bewährungsstrafe von insgesamt 24 Monaten auf 4 Jahre. Der Angeklagte hat während der Verhandlung in der JVA gesessen und müsste mittlerweile wieder auf freiem Fuß sein, da er nur noch ein paar Tage abzusitzen hatte.

Das Gericht begründete das Urteil damit, dass der Angeklagte nachweislich spielsüchtig sei und mit der aktuellen Haftstrafe von 4(?!) Monaten offensichtlig nachhaltig beeindruckt sein sollte. Ein sehr positive Sozialprognose und der Wille eine Therapie zu machen führten zu dem milden Urteil (mehrfach einschlägig vorbestraft). Als Bewährungsauflage gab es Sozialstunden (ich glaube 100) und eben die Auflage eine Therapie zu machen.

Nun aber zu meiner Frage:

24 Monate ist doch das absolute Maximum, was es an Haftstrafe auf Bewährung geben kann, oder ? Also es darf nix mehr dazukommen, sonst wird ALLES in Haftstrafe im Gefängnis umgesetzt oder ? Also selbst, wenn der junge Mann jetzt nur eine Anzeige erhalten würde wegen Betrugs (natürlich begangen nach dem Urteil) und sonst allen Auflagen folgen würde wie Therapie, Sozialstunden etc. dann ginge es für lange Zeit ins Gefängnis oder ?

Welche Szenarien gibt es da ? Wir haben darüber eben im Unterricht heftigst diskutiert und es gibt verschiedenste Meinungen.

  • Wenn er einen Betrug geht, sonst aber alles einhält, dann wird das Gericht keine Strafe verhängen, da er ja eine Therapie gemacht hat (nach der potentiellen Tat) und in der Folge hoffentlich straffrei bleibt. -> Keine weitere Strafe

  • Eine weitere Strafe könnte noch in das Urteil mit einbezogen werden und es bleibt bei den 24 Monaten auf Bewährung, wenn alle Auflagen eingehalten worden sind. Die Tat würde noch wg. der Spielsucht, die hoffentlich bis dahin therapiert worden ist, mit einbezogen werden - Keine weitere Strafe

  • Eine weitere Straftat während der Bewährung - keinerlei Ermessungsspielraum für das Gericht. Hier wird sofort der Haftantritt von 24 Monaten + Strafe für den neuen Fall / die neuen Fälle veranlasst

Gibt es noch mehr Varianten von euch ? hat da jemand genauere Ahnung, auch wenn man es wahrscheinlich nicht pauschalisieren kann und von Fall zu Fall anders ist.

Danke für eure Meinungen + Hilfen.

...zur Frage

Einsicht in Urteil eines Strafverfahren wegen Gefährdung Straßenverkehr?

Hallo!

Ich war heute in einem Verfahren als Zeugin anwesend. Hierbei ging es um Gefährdung des Straßenverkehrs. Damals hatte ich durch den Angeklagten einen Schaden am Auto erlitten, da ich durch einscheren ausweichen musste. Heißt ich bin also auch Geschädigte. 

Beim Gericht waren noch eine weitere Zeugin und eine Polizistin geladen. 

Nach meiner Befragung, die sehr ins Detail ging, obwohl der Unfall fast ein Jahr zurück liegt, wurde ich zur Beratung nach draußen gebeten. Ich habe die Urteilsverkündung so nicht mitbekommen und die anderen Zeugen wurden nicht gehört. 

Ich frage mich nun wie ich die Urteilsverkündung erfahren kann, da die Versicherung des Angeklagten meinen Schaden noch nicht beglichen hat und ich in Vorleistung gehen musste und warum die Zeugen nicht vernommen wurden und ich nicht vereidigt wurde? Der Angeklagte ging sichtlich froh aus der Verhandlung. Was heißt dies nun für mich und mein Geld und wann bekomme ich Bescheid?

Danke für Rückmeldungen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?