Hat Islamkritiker Hamed Abdel-Samad mit seiner Kritik am islamischen Gebetsruf in Köln Recht?

4 Antworten

Das ausgerechnet eine Frau, Henriette Reker diese Erlaubnis erteilt, ist signifikant für die deutsche Gesellschaft; Deutschland ist tolerant bis zur Selbstaufgabe eigener Werte.

„Das ist Selbstaufgabe, keine Integrationspolitik“

Veröffentlicht am 02.02.2021 | Lesedauer: 4 Minuten

WELT-Autor Henryk M. Broder trifft den Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad. Sie sprechen über die Liebe zu Deutschland – und warum es richtig ist, den Islam zu kritisieren.
https://www.welt.de/kultur/plus225508137/Broder-trifft-Abdel-Samad-Das-ist-Selbstaufgabe-keine-Integrationspolitik.html

In muslimischen Ländern müssen sogar akkreditierte Diplomaten heimlich christliche Gottesdienste feiern.

Bei Kirchgang Lebensgefahr!

Weltweit nimmt die Christenverfolgung dramatisch zu

https://www.deutschlandfunkkultur.de/bei-kirchgang-lebensgefahr.1278.de.html?dram:article_id=192443

KÖLN ERLAUBT MUEZZIN-RUF

-

Das falsche Zeichen

VON NECLA KELEK am 11. Oktober 2021

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker lässt Moscheen künftig zum Gebet rufen. Doch „Allahu Akbar“ ist nicht nur ein Gebetsruf, sondern auch zum Schlachtruf des Dschihad geworden. Statt sich den Islamverbänden zu unterwerfen, sollten deutsche Politiker dazu beitragen, die säkularen Kräfte in der islamischen Gemeinschaft zu stärken.

https://www.cicero.de/innenpolitik/koln-erlaubt-muezzin-ruf-das-falsche-zeichen-reker

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Inwiefern - und wofür - ist es "signifikant", dass der Aufruf von einer Frau kommt?

PS: Frau Reker "lässt" nicht rufen, sie eröffnet eine MÖGLICHKEIT.

Meines Wissens gibt es bisher aber keine Anträge in dieser Richtung.

0

Ich habe ein Problem mit dem Lautsprecher.

Tradition ist, das der Muhezin auf seinen Turm steigt und Rumschreit. Das ist seine Religion und steht im Koran.

Von Lautsprechern steht da nirgends was.

Während der Muhezinruf also durchaus erlaubt werden muss, im Namen der Toleranz und Religionsfreiheit, ist der Lautsprecher ein falsches Signal das keinerlei Rechtfertigung hat.

Das ist Blödsinn.

In Köln waren schon beim Zensus 2011 fast 12% der Einwohner Muslime, es ist keine kleine Minderheit unter vielen. Dass Köln Hochburg der islamischen Vereine, übrigens auch des Liberal-Islamischen Bundes ist, spricht eher dafür. dass Köln den Adhan erlaubt.

Desweiteren wurde in Münster über Jahre gegen den Adhan geklagt, bzw. gegen die Stadt, die den Adhan erlaubte. Erst letztes Jahr (2020) hat das Oberverwaltungsgericht der Stadt recht gegeben, es ist völlig okay und angemessen, dass der Adhan gerufen wird.

"Die negative genieße keinen Vorrang gegenüber der positiven Religionsfreiheit. Sie schütze nicht vor der Konfrontation mit anderen religiösen Überzeugungen und gebe kein Recht, anderen ihre positive Religionsausübung zu untersagen."

Hier ist auch ein Artikel zu dem Thema:

https://www.migazin.de/2021/10/14/beim-muezzinruf-praesenz-heimat-repraesentation/

Danke für eine kundige, ausgewogene Darstellung.

2
@earnest

Das ist, wie wir wieder einmal sehen, hier leider nicht die Regel.

2

Von "Verfassungswidrigkeit" kann keine Rede sein.

Eine Gesellschaft, die Kirchenglocken aushält, kann auch gelegentliche Muezzin-Rufe ertragen.

PS: Meines Wissens sind bisher keine dementsprechenden Anträge gestellt worden.

Samad übertreibt.

Was möchtest Du wissen?