Hat ISIS wirklich nichts mit dem Islam zu tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der ISIS meint nach dem Islamischen Gesetz "dem Koran" zu leben. Was an sich aber kompleter Schwachsinn ist. Leider hat unsere Gesellschaft den kompletten Islam fast schon als böse abgestempelt ... Würde sonst wohl kaum die nette Umschreibung "Islamist" geben. Das jeder Muslim aber böse Absichten hat, dem IS angehört ist natürlich kompletter Schwachsinn. Die suchen sich nur irgendwelche Texte um ihre Taten zu begründen ...

Ja,du hast sowas von recht! Einfach die Wahrheit. Schöne Antwort ;)

1

Der PR-Fehler des Islams besteht immer noch darin, den Islam als Einheit vermitteln zu wollen.

Die Religion Islam beinhaltet mehrere Dogmen, genauso wie andere Religionen auch. Jene Dogmen sind unterschiedliche Auslegungen der Texte.

Is/Isis/FSA (wird gerne verschont)/Boko Haram/Turkmenen/Al-Nusra-F. usw. praktizieren eindeutig eine bestimmte Auslegung des Islams, die bereits zuvor existierte und - auch innerhalb des Islams - völlig legitim war und nach wie vor legitim ist.

Natürlich ist es nicht angenehm, so was in den eigenen Reihen zu haben. Aber, sie sind eine Tatsache. Ob sie lediglich den lang ersehnten Herrschaftsanspruch von Glaubensgruppe XY durchsetzen möchten, das darf bezweifelt werden.

In dieser Antwort zählst du die Türkmenen mit den terror Organisationen auf obwohl sie sich nur verteidigen.

0

Sie berufen sich darauf. Aber es gibt hunderte Auslegungen. Stell dir vor ich ermorde jemanden und Sag ich hab das gemacht weil er vor der Ehe Sex hatte und das in der Bibel verboten ist. Ich berufe mich auf das Christentum. Gott will das so. Hat das jetzt was mit der Kirche zu tun?

Was möchtest Du wissen?