Hat irgend jemand schon Erfahrungen mit Krediten aus TOGO?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Herzlichen Glückwunsch" will ich lieber nicht sagen, denn Du bist leider wohl eins der vielen Opfer der 419-Nigeria-Connection geworden.

Western-Union-Transaktionen laufen voll anonym, bzw. der Empfänger zeigt einen gefälschten Ausweis. Das Geld kann prinzipiell überall auf der Welt an einer der vielen Auszahlstellen von Western Union abgeholt werden. Allein in Nigeria dürfte es Hunderte solcher Auszahlstellen geben. Die Täter sind regelmäßig nicht zu finden. Das gezahlte Geld ist als Totalverlust abzuschreiben.

Die Mails werden über das Webinterface der Freemail-Provider (gmail, outlook, yahoo) verschickt, dort wird nur die IP-Adresse des Webmailers protokolliert. Selbst wenn man mehr rausfindet: man findet höchstens, von welchem Internetcafe in Lagos aus die Mails verschickt wurden. Die dortigen Behörden unternehmen so gut wie nichts dagegen, Nigeria ist eins der korruptesten Länder der Welt, die Cafebesitzer zahlen Bakschisch, die Mugus ebenfalls an den Cafebesitzer. Das funktioniert da schon jahrzehntelang.

Die 419-Betrugsmasche gibt es in unterschiedlichen Varianten:

http://www.antispam-ev.de/wiki/419er

Faustregel: sobald im Internet irgend jemand eine Zahlung per Western Union, MoneyGram oder UKash oder Paysafecard haben will - Finger weg. Dann muss man zu 100 Prozent von einem Betrug ausgehen.

Jetzt ist es leider passiert. - Keine weiteren Zahlungen!

Schreib Dein Geld ab. Zurück wirst Du es nie bekommen.

Ganz aktuell ist die sansogroupe

Was möchtest Du wissen?