Hat ihr Vorschläge für ein Motorrad?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja gut, bei so einem Budget ist es schön was zu empfehlen... ;)

Also, Sportlich, Straß und Gelände. Da kommt ja dann nur eine Enduro in frage. Supermoto wäre evtl. auch was, wobei ich das in der 125er Klasse nicht so lohnenswert finde, eine Enduro kann eben was eine Supermoto auch kann, nur besser ;)

Empfehlen könnte ich dir eine Beta RR 125 LC oder AC, Beta ist in der 125er Enduro Kategorie die beliebteste und beste - was wirklich Enduro angeht. Die Yamaha WR 125 R nennt sich ja auch Enduro, kann aber mit den Endurokomponeten nicht mit Beta mithalten.

Also wenn du nicht so oft ins Geländ willst, wäre die WR 125 auch nicht schlecht.

Baugleich wie die Beta's, sind auch die von Rieju. Kannst ja mal die Rieju MRT oder Marathon Pro 125 anschauen.

Alle genannten gibts auch in der Supermoto variante. Bei Der Yamaha wäre es die WR X und bei Beta die RR 125 Motard LC oder AC (LC steht für Liquid couled, also Wassergekühlt und AC steht für Air couled, also Luftgekühlt).

Was die Pflege betrifft, gibt es unzählige Videos auf Youtube.

Auf was du noch achten solltest, ist die Euro 4 norm, wobei die Yamaha WR 125 und die Beta RR 125 LC vielleicht wegfallen. Da muss man abwarten. Außerdem braucht jeden Moped ab 2017 ABS, es gilt aber Bestandschutz.

Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

LG Daniel :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 26Sunny05
15.11.2016, 20:03

Hey

vielen Dank für deine Antwort!

Ich habe schon mit der WR 125 X geliebäugelt ist ja so ähnlich (?) wie die vorgeschlagene WR 125 R.

Du hast auf jeden Fall meinen Geschmack getroffen!

Könntest du mir noch sagen welche du am besten findest von denen? Kennst du noch mehr von denen die von der Qualität auch gut sind also lange halten? Unterschiede zwischen AC und lC?

Kennst du vielleicht auch die Preise von den? Im Internet finde ich nur gebrauchte... was ja auch nicht schlimm wäre, jedoch mag ich neue lieber.  Weist du ob die WR 125 X ABS hat? Würdest du mir noch weitere davon auf zählen die optisch aussehen wie die WR 125 X oder R UND Qualität haben? (kenn mich noch nicht so aus...)

Mit Pflege meinte ich halt wegen Öl oder Filterwechsel.. weil davon habe ich gar keine Ahnung und mache mir Sorgen darum ^^

Falls ich nicht antworten sollte tut es mir leid aber ich bekomme das irgendwie nicht immer hin:)

Danke! :D

0
Kommentar von Daniel3005
15.11.2016, 20:25

ja kein Problem... Du hattest ja gesagt, für Straße und Gelände. Nunmal kannst du mit der WR X, also einer Supermoto nicht ins Gelände... Du musst dich also entscheiden as du willst. Die Beta's gehen eben schon mehr in die richtung Enduro (LC -> Wassergekühlt, AC -> Luftgekühlt). Die AC hat 12 und die LC 15 PS. Die LC ist von der Leistung her auf der Basis von der Yamaha WR 125 R und X, sind Wassergekühlt und haben die 15 PS. Die Beta RR 125 AC hat eben nur 12 PS, wiegt aber auch nur 100 Kg, was sie viel hantlicher macht. Von den Preisen (neu) her, kosten die Wassergekühlten meist so um die 4000 bis 5000€. ABS hat keine von denen Mopeds. Da bleiben nur noch Sportler über wie z.B. die Yamaha Yzf r125 oder naked bikes wie die yamaha mt 125 oder ktm duke 125.... es gibt noch mehr, die gibts dann auch mit Abs, neu allerdings meist erst an 4600€. An Enduros/Supermotos könntest du dir sonst noch die Rieju MRT oder Marathon Pro 125 oder eine von Derbi anschauen. Sind beides Spnaier. Allerdings auch ohne ABS. LG :D

0

Du möchtest ein sportliches Moped, was für Gelände und Straße geeignet ist? Sportlich und Gelände schließt sich schonmal aus. Wenn du im Gelände fahren möchtest, dann wäre eine Beta RR 125 LC vielleicht eine gute Wahl, oder eine Husqvarna TE 125. Wenn du eine Supermoto haben möchtest, dann ist die Yamaha WR 125 X (ab 2017 nicht mehr neu zu kaufen) sicherlich eine gute Wahl. Wenn du sportlich unterwegs sein möchtest, dann würde ich an deiner Stelle zu Honda CBR 125 (ab 2017 nicht mehr neu zu kaufen) greifen, wenn du zu viel Geld übrig hast, dann wäre die Yamaha YZF R125 eine gute Wahl. Interessant wäre auch eine Suzuki GSXR 125, die ist aber soweit ich weiß noch nicht auf dem Markt. Wenn du eher auf Nakedbikes stehst, dann würde ich zur Duke greifen - diese gibt es ab 2017 sogar in einem neuen Design.

Am besten gehst du zu einem Händler und lässt dich beraten, setzt dich auf die Maschinen, die dir gefallen, mal drauf und die, die dir gut gefällt, fährst du dann Probe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab Ahnung aber hier wird die selbe Frage die du gestellt hast jeden Tag gestellt. Es ist leicht nervig jeden Tag die selbe Frage zu beantworten.

Du könntest doch einfach die anderen 125er Fragen suchen. Das ist nicht so schwer.

Auf Google kannst du auch z.B Honda 125 suchen und auf der Honda Seite in der 125er-Sektion ein Modell ansehen.

Yamaha MT125, besser wie die Duke 125, sieht aber in etwa so aus.

Yamaha Wr 125

Honda CBR 125

Gelände wirst du wahrscheinlich nie fahren, habe ich mir damals auch vorgenommen und nie gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?