Hat Hitler die britischen Interversionstruppen vor Dünkirchen 1940 absichtlich abziehen lassen, um ein "good will "der britischen Regierung zu signalisieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo
Der Grund für sein Handeln ist sehr umstritten.
Es gibt dabei mehrere Theorien

1. Die Zahl an Verteidigern wurde überschätzt, desshalb wurde mit einem Angriff abgewartet

2. Hitler musste seinen Befehl durchsetzen um an der Macht zu bleiben. Denn die Truppen hätten bereits weit zuvor stoppen sollen, doch dort hatten die Generäle nicjt suf ihn gehört. Und so soll er, um die Macht über die Generäle zurück zu erlangen diesen "absoluten Sieg" geopfert haben.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yamato1001
28.05.2016, 20:13

*nicht auf

0
Kommentar von Konzulweyer
28.05.2016, 20:19

Ja aber die waren doch fertig, glaub ca. 300 000 Mann. Die hätte man doch ohne weiteres gefangen nehmen können. Kenne mich über Beweggründe des freien Abzugs durch die Deutschen nicht so aus.

0
Kommentar von Yamato1001
29.05.2016, 10:56

Ich wollte es so sagen: Variante A: Die Deutschen wussten nicht wie stark die gegnerischen Truppen wirklich waren. Variante B: Hitler musste seinen Willen durchsetzen um gegen die ihm nicht gehorchenden Generäle vorzugehen. Das würde heissen, dass es ein notwendiges Übel war. Ich hoffe jetzt war es etwas verstäntlicher :)

0
Kommentar von Yamato1001
30.05.2016, 00:04

Vielen Dank für den Stern!

0

Ich habe gehört er befohl den Rückzug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konzulweyer
28.05.2016, 21:34

Ja, so was habe ich auch. Aber warum, wahrscheinlich wollte er sich den Briten anbiedern. So ne Frohnatur.

0
Kommentar von luca1401
29.05.2016, 15:25

anscheinend wollte er die briten immer noch aus dem krieg raushalten

0

Das wissen wir nicht da musst du ihn schon fragen was in seinem verrückten Kopf abging^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?