Hat hier wer Erfahrungen mit Vergiftung durch Rattengift?

1 Antwort

Die Wirkstoffe im Rattengift hemmen die Blutgerinnung, Ratten sterben dann an inneren Blutungen. Der Wirkstoff wird auch in entsprechender Dosierung beim Menschen eingesetzt, um vor Thrombosen und Schlaganfällen zu schützen. Es dauert etwa 3 Tage beim Menschen, bis die volle Wirkung da ist (die Wirkung von Vitamin K bei der Blutgerinnung wird außer Kraft gesetzt) und es dauert 36-40h, bis die Hälfte des Wirkstoffes abgebaut ist. Je nachdem, wie viel Gift der Hund aufgenommen hat, kann es also einige Tage dauern, bis das Gift komplett abgebaut ist.

Solange der Kot noch schwarz ist, gibt es noch Blutungen im Magen-Darmtrakt.

Wurde meine Katze etwa vergiftet?

Hallo! Leider ist gestern etwas sehr schlimmes passiert. Meine Katze ist gestorben. Was allerdings wirklich sehr komisch ist, ist dass das ganze innerhalb von zwei Tagen passiert ist. Am Freitag hat sie in der Früh gebrochen. Zuerst dachte ich mir, dass es eben "normal" ist, weil Katzen ja hin und wieder brechen. Beispielsweise wenn sie Gras gefressen haben. Allerdings fiel mir auf, dass das Erbrochene sehr flüssig (fasst schon wie Wasser) und etwas gelblich war. Ich habe mir dann aber keine weiteren Sorgen gemacht, da es der Katze recht gut ging und sie keine Anzeichen von Schmerzen oder Ähnliches gemacht hat. Als ich dann aber am Abend nach Hause kam, hab ich schon wieder Erbrochenes gefunden. Wieder die gleiche Konsistenz. Danach hab ich mich auf die Suche nach ihm gemacht und habe ihn dann im Bad völlig erschöpft auf dem Teppich liegen sehen. Da wurde mir dann klar, dass mit ihm etwas nicht stimmte. Ich hatte den Verdacht, dass meine andere Katze ihn möglicherweise angesteckt hat, da dieser erst vor wenigen Tagen die Grippe hatte. Ich hatte leider auch keine Möglichkeit den Tierarzt zu kontaktieren. Ich dachte mir, ich warte nun mal ab. Leider verschlechterte sich sein Zustand von einem Tag auf den anderen wirklich extrem so dass er gestern Abend kaum noch laufen konnte. Er hat nichts gefressen aber Wasser getrunken und ist dann auch nach wenigen Stunden gestorben. Ich kann nicht fassen, dass das alles so extrem schnell ging. Das ist doch nicht normal was mit ihm passiert ist? Ich weine schon den ganzen Tag und verstehe einfach nichts mehr. Mir ist aber auch noch aufgefallen, dass als er tot war, noch eine Flüssigkeit aus seinem Mund herauströpfelte, die etwas rötlich war (glaube nicht, dass es Blut war... :-/). Nun habe ich mir die Frage gestellt, ob er vielleicht vergiftet wurde (ich hoffe nicht mit Absicht!!!). Es ist nämlich urkomisch, dass eine Katze, die sonst immer sehr aufgeweckt und fröhlich ist, innerhalb von nicht mal zwei Tagen so erschöpft und krank wird, dass sie schließlich stirbt. Ich kann das einfach nicht verstehen... Ich habe auch schon im Internet recherchiert und werde morgen beim Tierarzt anrufen (Wie schon gesagt, es ist leider alles viel zu schnell gegangen sonst wäre ich auch sofort direkt dorthin gefahren :(...). Nun wollte ich wissen, was einige von euch davon halten. Haltet ihr eine Vergiftung für möglich??

...zur Frage

Hund zuckt?

Hallo. Seit unserem letzten Spaziergang zuckt mein Hund stark mit der einen Hinterpfote.(Falls es wichtig ist: er ist angeblich ein reinrassiger Shitzu aber alle sagen das der nicht reinrassig ist).Er hat vorhin auch ohne Grund gebellt und er ist sehr lustlos geworden.Er legt oder setzt sich immer sofort hin und lässt sich hängen wenn man ihn hoch nimmt.Wie gesagt: er zuckt stark mit dem Hinterbein.Also er macht das sonst auch immer wenn er bellt aber er hat es nie so stark gemacht.Er schlägt mit dem Bein Richtig aus.Er frisst normal und hat auch Lust zum fressen also wenn es um fressen geht ist er so wie immer aber jetzt gerade zum Beispiel liegt er hier entspannt fast am schlafen und schlägt spontan mit dem Bein aus.Mit den Muskeln hat er nichts glaubt meine Bekannte.Sie war eben hier und sagte das es vielleicht eine nervenentzündung oder eine nervenkrankheit ist.Wisst ihr vielleicht was das ist und weshalb er so zuckt und so lustlos ist? Er ist ein Jahr und ca vier Monate alt.Am Anfang vom Spaziergang hat er ca viermal gemacht.Es war fast Durchfall.Meine bekannte sagt das sein Bauch außerdem weich und entspannt ist.Kann vielleicht daran liegen das er Wasser aus einem Fluss getrunken hat.Aber eigentlich sollte das sauber sein.Meine bekannte sagt das er wahrscheinlich nicht vergiftet ist weil er sich dann anders verhalten müsste und nicht so gut fressen würde.Könnt ihr mir vielleicht helfen? Wisst ihr was es sein könnte und weshalb er das hat? Bitte keine Antworten die mir sagen das ich mit ihm zum Arzt gehen soll.Bevor ich mit ihm zum Arzt gehe möchte ich ihn noch etwas beobachten und gucken wie sich sein Zustand ändert.Wenn es schlechter wird gehe ich natürlich mit ihm zum Arzt aber erstmal möchte ich gucken ob ihr helfen könnt. Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?