Hat Heiko Maas gut gehandelt bei den Evakuierungen aus Afghanistan?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner Meinung nach hat er komplett versagt. Er hat wie immer große Reden geschwungen aber es nicht geschafft diesen Reden auch Taten folgen zu lassen.

Die Angehörigen der deutschen Botschaft mussten mit US-Maschinen ausgeflogen werden, da Maas es nicht geschafft hat am Wochenende eine Maschine zu organisieren.
Jetzt fliegt zwar Maschinen der Bundeswehr nach Afghanistan. Aber ein wirkliches Konzept gibt es vor allen für die Ortskräfte immernoch nicht. Zumindest das hätte Herr Maas aber übers Wochenende erarbeiteten können/müssen.

Nein hat er nicht. Das ganze ist ein Desaster mit Ansage. Ich denke er sollte zurücktreten

Und dann? Viele zusätzliche Kosten für nichts. Erscheint mir auch nicht sonderlich sinnvoll.

0

Nein, er hat - wie die meisten Politiker - kläglich versagt. Jeder etwas Sachkundige wusste, dass der Kampfwert der afghanischen Regierungsarmee nach Abzug der ausländischen Truppen gleich Null ist. Man hätte schon viele Wochen zuvor die restlichen Deutschen und die Ortskräfte nebst Familie ausfliegen können und müssen!

Insgesamt wohl zu spät.

Diese überstürzte Aktion hätte vermieden werden können, wenn er auf die dringenden Hilferufe seiner Mitarbeiter, den Botschaftsangehörigeb, ernst genommen hätte.

Lieber hat er sich auf den US-Geheimdienst verlassen, der ja erwiesenermaßen richtig daneben lag.

Auf jeden Fall, also für deutsche Verhältnisse.

Langsam, stockend, verdammt spät, typisch deutscher Minister eben.

Was möchtest Du wissen?