Hat Gott die geistliche und die weltliche Gewalt eingesetzt bzw. war es so gewollt (Mittelalter, Geschichte)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gott - sofern vorhanden - hat gar nichts gemacht! Religion und Gewalt gehen und gingen immer nur von Menschen aus, die dann behaupten, das würde Gott gefallen. Kann man ja auch gut machen. Er kann sich ja nicht wirklich wehren, der arme Kerl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es keinen Gott gibt, kann man die Frage verneinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott ist eine lächerliche antike Märchengestalt, er hat gar nichts einesetzt.

Gewollt war es, von ebenjenen welche durch diese Märchen profitieren und daraus ihre Legitimation ableiteten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sagte, dass Gott diese Menschen einsetzte, damit man deren Machtposition stärkten kann und niemand daran zweifelt. Ohne Wiederrede waren die Menschen damals sehr leichtgläubig und ungebildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nöh. 

Aber der Papst hat das mal schlankweg so behauptet. Von sich natürlich, vom König nicht ganz so. 

Kleiner Tipp: Google "Investiturstreit".

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?