Hat Gott als das reine Wesen selbst auch Wesenszüge wie einzelne menschliche Wesen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gott hat Wesenszüge, nur sind wir nicht in der Lage, all seine Facetten zu fassen. Ohne Vergleiche und Metaphorik kommen wir da nicht aus. Und dann sind wir bei Sätzen wie "Gott ist wie...". Nehmen wir Gott ist Vater. Sodann fragen wir uns, wie ein Vater ist und geben Gott Attribute. Diese Attribute, die von Teilwesen stammen, werden Gott in seiner Größe nicht gerecht. Um Gott erkennen zu können, muss man komplett raus aus dem Schubladendenken. Das wiederum können wir als Teilwesen nicht, da wir diese als Strukturierungshilfe benötigen. Insofern ist Gott der Ich bin. 

LG 

Thus 

Es ist eher umgekehrt. Wir Menschen haben göttliche Wesenszüge mitbekommen.

(1. Mose 1:26) 26 Und Gott sprach weiter: „Laßt uns Menschen machen in unserem Bilde, gemäß unserem Gleichnis. . .

"Bilde" bedeutet nicht, das wir so aussehen wie Gott, sondern das wir göttliche Eigenschaften, wie Liebe, und andere haben. Sonst würden wir uns nicht von Tieren unterscheiden.

Da Gott uns in seinem Bilde (1. Mose 6:1) erschaffen hat, sind wir in der Lage, seine Eigenschaften, wie Liebe oder Demut, auszuleben.

Wir können Gott also ähnlich sein in unserem Denken und Handeln — nicht aber in unserem Aussehen, denn Gott ist eine Geistperson. Er wird zwar immer wieder mit menschlichen Zügen dargestellt, aber er kann nicht aussehen, wie ein Mensch. 

In dem Bereich, wo er zu Hause ist, sind z. B. Augen, Nase, Mund und Ohren, so wie wir sie kennen, nur symbolisch vorhanden.

Die einzige Emotion im Jenseits, welche alle anderen Emotionen neutralisiert und Yin&Yang macht, ist Güte...

Der Wesenszug Gottes ist Allliebe / Allgüte

Diesen Wesenszug hat kein einziger Mensch auf diesem Planeten, sonst wären wir nämlich schon mit dem Allmächtigen Gott vereint...

welcher mit all den religiösen und philosophischen Vorstellungen und Interpretationen ihrer Gottheiten nichts gemein hat...

Gruß Fantho

Und was hat deine Frage mit dem Thema Islam zu tun?

Weil auch in der Religion Islam von einer Gottheit die Rede ist?

Gruß Fantho

0

Ja, er sagt nie was und tut auch nix. Vielleicht Burnout!

Bei solchen Denkmustern wäre dies auch kein Wunder....

Gruß Fantho

0
@Fantho

Das Wunder des Denkens erzeugt Ergebnisse, die Gläubige als Gottgegeben betrachten.

0

Natürlich hat Gott Wesenszüge, denn er hat uns ja in seinem Bilde geschaffen.

Gott;

 freut sich

liebt

Hasst ( was bedeutet auch hinten an stellen)

wird Zornig

ist Geduldig

Freundlich

wie eine Mutter

verhält sich wie ein Schafhirte gegenüber seinen Schafen.

All diese Aussagen über sein Temperament findest du in der Bibel.

Aber du sprichst hier schon von seiner Ableitung. Das Interessante ist ja, dass Gott die Liebe selbst ist, die Geduld selbst, die Freundlichkeit selbst, die Barmherzigkeit und somit auch Zärtlichkeit selbst. Das muss bedeuten, dass Gott als das reine Wesen an sich "fühlbar" ist. Charakterzüge sind nicht Wesenszüge.

0
@Cengiz21

Ja er ist fühlbar, das hab ich selbst erlebt und erlebe es bis heute hin und wieder.

Hängt leider auch viel von mir ab ;-).

2
@Cengiz21

Charakterzüge sind nicht Wesenszüge.

Dann bitte erkläre mir die Unterschiede.

Komisch auch, das Gott meistens mit Gefühlen in Verbindung gebracht wird (fühlbar). Um Gott kennen zu lernen sollte auch der Verstand eingeschaltet werden.

1
@naaman

"Um Gott kennen zu lernen sollte auch der Verstand eingeschaltet werden."

-Blöderweise ist Gott halt nicht mit dem menschlichen Verstand erfassbar (- sonst wär Er nicht Gott).

0

Gott hat schon Wesenszüge. Er ist z.B. sehr jähzornig und bestraft Unbeteiligte Menschen, indem er eine Sintflut auf die Erde lässt. 

Er ist auch recht sadistisch, indem er nichts gegen die schlimmen Dinge auf der Welt macht. 

Wieso ist er sadistisch? Bist du sadistisch, weil eine Ameisenkolonie, die du noch nichtmal bemerkt hast, an Hunger leidet?

Auch wenn Gott nur eine fiktionale Gestalt ist, dass er in seiner Allmacht auch nur einen Funken Empathie für den Menschen haben sollte, ist ein riesiges Plotthole.

0

Er ist auch recht sadistisch, indem er nichts gegen die schlimmen Dinge auf der Welt macht.

Warum soll er die Mistsuppe, die die Menschen sich selber eingebrockt haben, auslöffeln?

Verlangst Du das auch von anderen, dass sie Deine Mistsuppe auszulöffeln haben?

Im Übrigen: Darf ich Dich dann auch als sadistisch bezeichnen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass Du irgendetwas gegen die schlimmen Dinge auf der Welt tust?

Gruß Fantho

1

Was möchtest Du wissen?