Hat gestern jemand das Himmelsereignis über Düsseldorf gesehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

War mit Sicherheit ein Meteor. denn die blaugüne Farbe deutet auf Kohlenstoff beim Verglühen. Meteore werden in den unteren Luftschichten durch die Luftreibung sehr langsam. Bei den Perseiden-Sternschnuppen können durchaus auch größere Brocken dabei sein, die die unteren Luftschichten erreichen. Die Richtung spielt dabei keine Rolle, ggf. kann die herrschende Windrichtung auch eine Rolle spielen.Auch der Schweif deutet auf einen Meteor hin.Meteore heißen die Teilchen die fast oder direkt die Erdoberfläche erreichen. Ist der Brocken auf der Erde gelandet, heißt er Meteorit.

Perseid bei Galaxis M101 (eig. Aufnahme,10min.belichtet) - (Astronomie, Metrorit)

Nein ich habe es nicht gesehen, aber ich glaube vorgestern war die Nacht der Metoeriten, bei diesem Ereignis sollen (hunderte,tausende ... )ich weis es nicht, Meteoriten zu beobachten gewesen zu sein, bei mir war es nebelig und ich habe keinen gesehen, aber was ich hier schreibe entspricht der Tatsache. Muss auch nachzuprüfen sein. Es kann auch vor- vorgestern gewesen sein kam in den Nachrichten.

Ja, ich habe es auch gesehen, und zwar von Düsseldorf-Holthausen aus, in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle. Zuerst dachte ich, es habe sich um eine grünfarbene Leuchtrakete oder einen Feuerwerkskörper gehandelt, doch erschien mir der Winkel für einen solches Geschoß viel zu flach. Zudem kam es mir auch viel, viel weiter entfernt vor. So dachte ich noch an die Perseiden, aber auch das schien es nicht zu sein. Ich hatte in den Tagen zuvor nämlich eine Menge (einzelne oder ganze Schwärme) dieser Sternschnuppen beobachtet und die waren völlig anders was Richtung, Aussehen und Helligkeit betrifft. Daß der Himmelskörper verglühte, der übrigens von Süd nach Nord flog, konnte ich von meiner Position aus nicht erkennen, da ein Gebäude mir die Sicht versperrte.Irgendwie rechnete ich sogar mit einem entfernten Einschlag oder einer Detonation. Trotz der Zeit waren in Holthausen relativ zahlreiche Menschen unterwegs und ich versuchte an deren Reaktionen abzulesen, ob außer mir noch jemand die Erscheinung wahrgenommen hatte, ich konnte aber nichts dergleichen erkennen. Die Normalzeituhr in Holthausen zeigte 22:02 Uhr an. Heute habe ich dann durch Google feststellen wollen, ob noch andere diesen Himmelskörper beobachtet haben und so bin ich auf Ihre Frage gestoßen.

Erstaunlich, daß es nicht viel mehr Leute gesehen haben. Ich bin erst dadurch aufmerksam geworden, weil die ganze Umgebung blau-grün geleuchtet hat. War allerdings stockdunkel da, wo ich war. Komisch, daß nirgends etwas darüber zu lesen ist. Ich hatte übrigens auch mit einem Einschlag gerechnet.

0

Wann wird man den nächsten Kometen beobachten können?

Ich erinnere mich das letze mal 1997 als Kind einem Kometen für mehrere Tage beobachtet zu haben (wahrscheinlich Hale Bopp). Seit dem habe ich keine mehr gesehen. Wird es in absehbarer Zeit wieder einem Kometen geben der an der Erde vorbeifliegt und beobachtet werden kann?

...zur Frage

Mondposition normal?

Du schreibst das der Mond immer gegenüber der Sonne aufgeht, so habe ich das auch gelernt. Nun habe ich aber im Juli beobachtet das er neben der untergehenden Sonne aufging und das an zwei Tagen. Danach war es leider bewölkt so das ich es nicht weiter beobachten konnte. Genauso habe ich im Juni beobachtet das er Nachmittags um 14.15 Uhr fast an seinem höchsten Punkt am Himmel stand und dann in der Nacht, wo er ja seinen höchsten Punkt erreicht haben müßte untergegangen ist. Hast du da eine Erklärung für mich? Vielen Dank schon malim Voraus und LG

...zur Frage

Was war das gerade für ein Ding am Himmel..Es war gruselig?

Hey, ich wollte gerade bei offenem Fenster schlafen gehen. Aufeinmal hörte ich ein extrem lautes Geräusch. Wie ein Hubschrauber klang das. Ich denke sowas ähnliches war das auch, doch irgendwie war es gruselig. Dieser Hubschrauber oder was auch immer es war, stand in der Luft die ganze Zeit an einer Stelle. Bestimmt 20 Minuten lang an der selben stelle. Er war sehr hoch und von ihm aus ging ein heller Lichtstrahl. Dieser Lichtstrahl traf unten auf unsere Berge und Wälder. Er bewegte sich hin und her und Kreuz und quer über den Wald, als ob er nach etwas suchen würde. So ging das die ganze Zeit. Danach flog dieses Ding ein Stück weiter und der Lichtstrahl erleuchtete weiterhin verschiedene stellen im Wald. Aufeinmal sah ich ganz deutlich ein kleines funkellicht das nicht aus dem Hubschrauber kam, sondern unten im Wald war. Anscheinend sahen das auch die Leute in diesem "Hubschrauber", denn sie richteten ihren Lichtstrahl darauf. Plötzlich hörte ich komische sirenenartige Geräusche, dann flog das Ding weg und verschwand hinter den Bergen. (Bis es dazu kam hatte ich das Ding bereits eine halbe Stunde beobachtet.) Als man nichts mehr hörte und ich schon dachte jetzt ist alles vorbei und das Ding ist verschwunden, erleuchtete die stelle auf die das hubschrauberlicht vorher geschienen hatte total hell als ob dort im Wald zwischen den Bäumen helle Scheinwerfer aufgestellt wären oder als ob dort ein Brand oder so wäre ... aber es wurde ja nun nicht mehr von dem ding angeleuchtet sondern leuchtete ganz von allein und extrem hell. Dann nach einer Minute verschwand auch dieses seltsame Licht.
Jetzt sitze ich hier und fürchte mich irgendwie weil das alles so seltsam war und so grässlich laut und ich kann mir nicht erklären was das war und ganz entfernt höre ich das Geräusch jetzt schon wieder...Ich hoffe es kommt nicht mehr so nahe wie vorhin

...zur Frage

Relativitätstheorie, Zeitdehnung - welcher Versuch stimmt?

Ich habe eine Frage zur Zeitdehnung in der Relativitätstheorie. Es gab ja den Versuch mit zwei Atomuhren, bei der eine mir einem Flugzeug bewegt wurde und die andere nicht, Die im Flugzeug ging später minimal "nach".Die Zeit im Fkugzeug wurde also durch die Bewegung gedehnt (würde ich im Flugzeug sitzen, (Übertreibung) verginge alles außerhalb schneller, richtig?). Das ganze erschien mir relativ einleuchtend, da ich als Erklärung das Modell eines Raumfahrers der an der Erde vorbeifliegt und einen Laser der zum Mond zeigt beobachtet. Durch die Bewegung des Raumfahrers erscheint der Weg des Lasers länger...->Zeitdehnung (ich denke ihr kennt das Modell) Es gibt ja auch das oft genannte Beispiel eines Raumfahrers, der an einem Meteritenaufschlag vorbei fliegt. Der Meteorit fällt für den Raumfahrere in Zeitlupe auf den Planeten. Müsste der Meteorit nicht eigentlich in Zeitlupe fallen? Ich bin ja das bewegte Objekt und beobachte den Einschlag. Wenn man auf den Flugzeug-Versuch von gerade blickt, sieht man ja genau das Gegenteil. Ich habe das ganze ja so verstanden, dass für bewegte körper die Zeit langsamer vergeht. Das würde ja dem Flugzeug Versuch Recht geben und dem Meteoriten widersprechen, oder?

Würde mich extrem über eine Antwort freuen.

...zur Frage

Komischer Stern am Himmel heute um 23:10 Norddeutschland

Hi Community, als ich heute aus dem fenster blickte sah ich einen klaren sternenhimmel und ging dann nach draußen(weil ich mir gerne sterne ansehe).Mein Bruder redete mit mir von seinem fenster aus.Ich sagte ihm man könne den Vollmond schön klar sehen.Er machte sich auf den Weg zur Haustür.In der Zwischenzeit sah ich in den Himmel und entdeckte auf einmal einen komischen Stern der mir durch seine seltsame Farbe ins Auge fiel( so ein mondgelb und dann auch noch etwas größer als die anderen Sterne).Plötzlich ,in einem Vorgang von ca.5-6 sekunden wuchs der Stern auf das dreifache und erlischte ganz langsam ,wie gesagt in 5-6 sekunden.Als mein Bruder rauskam war der Sternschon weg.Ich weiß nicht genau was es gewesen ist.Vielleicht ein kleiner Meteorit der in der Atmosphäre verglühte/oder Weltraumschrott oder so.Habt ihr vielleicht ne Ahnung? Vielleicht das hat irgendeiner auch gesehen? Danke im Vorraus schonmal:)

...zur Frage

Ufo gesichtet! Was war das?

Hi, also ich wollte mich vorhin schlafen legen, lag im Bett, sah zufällig Richtung Fenster und sah dort über den Häusern etwas schweben! Es waren mehrere Grüne und Rote Lichter. Entweder die Roten oder die Grünen haben langsam geblinkt, eine Farbe leuchtete dauerhaft (weiß leider nicht mehr welche).

Was könnte das gewesen sein? Es bewegte sich ungefähr in der Geschwindigkeit eines Helikopters von Süden nach Nordosten.

Mein Fenster war auf, man hat aber KEIN EINZIGES Geräusch gehört! Außerdem werde ich ja wohl meine geografische Lage gut kennen, und kann sagen, das Objekt muss sehr, sehr Tief geflogen, da es hinter den Häusern Hügel gibt, kann ich das so einschätzen...

Was könnte das gewesen sein? Flugzeuge etc. fliegen immer viel höher! Und bis jetzt habe ich noch keine mit solchem grünen Licht gesehen...

Ich wollte ein Bild machen, aber wie immer mit der dummen Handykamera kann man die doch relativ schwachen Lichter nicht sehen -.-

P.S. das ganze war um 0.02 Uhr.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?