Hat Geflügelleber weniger CHOLESTERIN als die anderen Lebersorten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In Leberwurst wird nicht nur fette Leber, sondern auch anderes fettes Fleisch verarbeitet - ist eine der Wurstsorten mit hoechstem Fettgehalt.

Gefluegelleber scheint nicht unbedingt gesuender zu sein. Kann sogar noch mehr Fett enthalten als Rinderleber.

Ich mochte auch mal sehr gerne Leberwurst. Aber schau Dir nur einmal an, wo die Wuerste herkommen und was alles da so reingeht - das wird Dir schon den Appetit verderben...

Und Fett ist gerne ein Trager toxischer Substanzen. Und Leber erst - es ist das Organ, dass die Giftstoffe aus dem Koerper entfernt.

Wenn Du schon Leber ist, dann nur frische und selbstgebraten (schmeckt wunderbar mit angeroesteter Zwiebel und Apfelschnitzen!), und achte darauf, dass die Leber dunkelrot ist. Gelb deutet daraufhin, dass das Tier krank war - und gelb bedeutet auch mehr Fett!

Alexa Fleckenstein M.D., Aerztin, Autorin.

Fett ist kein Gift und Cholesterin schon gar nicht. Wenn der Mensch das Cholesterin nicht mit der Nahrung aufnehmen würde, würde es der Körper in gebrauchter Menge selbst erzeugen. Zu viel Cholesterin wird übrigens im Darm gebunden, und diese Bindung geht am besten bei Vollwertkost, weil genug Faserstoffe (falsch, aber üblich Ballaststoffe genannt) drinnen sind. Cholesterin braucht man, um das Fett zu den Zellen zu bringen und für die Erzeugung von Hormonen auch solche, die für die Liebe gut sind. Also: Keine Angst vor beiden, nicht zählen, wägen, messen - sondern ganz einfach vollwertig essen so lange man Hunger hat - wie es zum Beispiel Dr. Bruker und Dr. Schnitzer seit Jahrzehnten empfehlen.

Ich habe in erster Linie meiner hohen Werte wegen, meine Ernährung komplett umgestellt auf Kohlenhydratarm, denn dass das Fett schuld ist an allem, halte ich für übertrieben!!! Ich hatte mich vorher total fettarm ernährt und damit meine Werte überhaupt erst in himmlische Höhen gebracht! Schau mal da rein und überlege dir deine Ernährung darauf umzustellen. Denn etwas musst du ja in jedem Falle tun, da kannst du es genauso gut gleich damit probieren: http://www.logi-methode.de/startseite.html - dazu noch regelmäßig Sport / Ausdauersport und du bist bald wie neu!
Ansonsten kann ich dir auch noch einen Link geben, bei dem du alles über die neuesten Erkenntnisse von Cholesterin lesen kannst! Den Link übers Cholesterin stelle ich dir anschließend in den Kommentar!

Und hier ist noch das, was Ulrike Gonder übers Cholesterin schreibt:
http://www.ernaehrgesund.de/pfeffer/cholesterin.html
Ich hatte jedenfalls nach ca. 1 Jahr meine Werte wieder im grünen Bereich - auch das Cholesterin!!!! Und das nachdem ich mich sechs Jahre fettarm ernährt hatte und "himmlische" Werte davon bekam!!!

0

Die richtige Ernährung hier gibts gute Tipps

Um die Zufuhr von gesättigtem Fett und Cholesterin zu verringern, nehmen Sie in Maßen ... Sie kommt in Geflügel, Leber, dunkelgrünem Blattgemüse, Bohnen, ...

http://www.rheuma-service.at/Lebenshilfe/RichtigeErnaehrung/

http://lifestyle.t-online.de/c/12/91/54/08/12915408.html

allg. zu Cholesterin

Pro 100 g hat:

Rinderleber: 260 mg Cholesterin

Lammleber: 300 mg Cholesterin

Schweineleber: 350 mg Cholesterin

Hähnchen: 492 mg Cholesterin !!!

Quelle: Die grosse Nährwert Kalorien Tabelle

Gänsestopfleber hat auf jeden Fall etwas mehr Cholesterin als Kalbsleberwirst.

Was möchtest Du wissen?