Hat Fukushima nach dieser Katastrophe noch eine Zukunft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ob Fukushima noch eine Zukunft hat...

Meine Meinung: Nicht alleine für die Präfektur, sondern für die gesamte Region Tohoku wird es sicher noch ein langer Weg zur Normalität.

Bis die landschaftlichen, kulturellen und touristischen Attraktionen der Region wieder allgemein geschätzt werden können, wird es noch mehrere Jahre dauern.

Na klar hat die Präfektur noch eine weitere Zukunft! Es ist ja nicht die gesamte Präfektur betroffen sondern hauptsächlich die Küstengebiete. Aus dem Aspekt der Zerstörung des Tsunamis ist allerdings auch logisch, dass man nicht binnen weniger Jahre wieder alles aufbauen kann, wie es vorher war. Das geht nicht. Ähnlich lange hat das Wiederaufbauen auf Sumatra nach dem Tsunami 2004 gedauert, wobei viele Arbeiten bis heute noch ausstehen und man immer noch Spuren davon findet.

Betrachtet aus der Sicht der Reaktorunfälle und deren radiologische Folgen kann man optimistisch sein, da ein Großteil der evakuierten Zonen bereits zugänglich sind. Die Zonen werden in den nächsten Jahren weiter restriktiert und entsprechend reorganisiert. Aufgrund der mittlerweile zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ist eine Dekontamination kein direktes Problem mehr, wobei nach internationalen Regelungen die Belastungen de facto minimal sind.

Letztlich wird es Jahrzehnte dauern, wenn nicht sogar ein Jahrhundert, bis man Städte und Kommunen wieder aufgebaut hat. De facto wird es nicht mehr so sein wie es war, da man Lehren darauf gezogen hat, wie und wo man Städte bauen sollte, wie man Vorsorge treffen kann und wie man es am besten realisiert. Ich denke es werden viele Gemeinden nicht mehr aufgebaut werden, weil die Einwohner entweder weggezogen sind oder weil es sich nicht lohnt einzelne Häuser in einzelnen Parzellen quer verstreut zu errichten.

Ich kann die letztlich nur empfehlen etwas Geduld zu haben und abzuwarten, was die nächsten Jahre passiert. Jetzt eine Prognose zu treffen wie es letztlich tatsächlich sein wird ist spekulativ.

Ich weiß nicht, ob das jetzt passt, aber man will doch das größte Windkraftwerk der Welt vor der küste fukushimas bauen. http://www.taz.de/!90065/

ZukunftderWelt 05.02.2015, 17:57

Danke für eine Antwort, aber ich bin trotzdem noch skeptisch ob ein oder mehrere Windkraftwerke dieses Land noch retten soll.

0
1marius 05.02.2015, 18:01
@ZukunftderWelt

Ja, das stimmt. Ich habe noch gefunden, dass man sportanlagen für den olympischen Spielen 2020 in fukushima bauen wollen.

1
Enzylexikon 06.02.2015, 16:16
@1marius

Es gibt bereits Sportanlagen in der Präfektur Fukushima, deren Nutzung für die olympischen Spiele geplant ist

Namentlich das "J-Village" in dem derzeit noch die Kraftwerksarbeiter für das Kernkraftwerk Fukushima Daiichi untergebracht sind.

http://www.spreadnews.de/?s=olympia+fukushima

Bemühungen um die Wiederbelebung der Region gibt es jedenfalls. :-)

1

Was möchtest Du wissen?