Hat Freund ein Hobby-Fetisch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klingt für mich nach AD(H)S. Das kam mir schon während dem Lesen, bevor du es erwähnt hast. Aber sein Verhalten kann natürlich auch andere Ursachen haben!

Es gibt so Menschen, die sich leicht für Neues begeistern können, sich dann voll reinsteigern, aber nichts zu Ende bringen. Er scheint da ziemlich extrem zu sein, v.a. weil er seine Umschulung abgebrochen hat und dir auch noch vorwirft, dass du nicht so tickst.

Rede erst mal in Ruhe mit ihm. Mach ihm klar, wie du dazu stehst. Und auch, dass du nunmal keinen Bock auf sie viel Kram hast. Er sollte dich akzeptieren, wie du bist. Und dich dazu bringen, dich mnderwertig zu fühlen, geht in einer Beziehung nunmal gar nicht!

Versuche ihn zu überzeugen, dass sein Verhalten NICHT gesund ist, und ihn auf Dauer auch nicht glücklich machen wird. Am besten wäre es, wenn er sich noch mal auf AD(H)S untersuchen lässt. Du kannst ihn dabei unterstützen, indem du hilft, einen geeigneten Arzt zu finden (viele nehmen AD(H)S im Erwachsenenalter nicht ernst).

Die Gefahr ist aber da, dass er sich nicht ändern will. Falls es so kommt, solltest du darüber nachdenken, ob es nicht besser ist, die Konsequenzen zu ziehen und dich trennen. Sonst zieht er dein Selbstbewusstsein nur noch mehr runter. Und er würde einfach so weiter machen, weil ja alles läuft, wie er will. (Mit einer Trennung würdest du ihm dann vielleicht die Augen öffnen)

Er hat einfach deswegen seine Umschulung abgebrochen?
Das finde ich schon ziemlich krass.
Hobbys sind gut und wichtig, jedoch sollte man sich trotzdem auch auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren.

Auch, dass er dich so behandelt ist irgendwie daneben.
Rede am besten mal mit ihm darüber und sag ihm wie du dich dabei fühlst.

Ich sehe das eher als eine positive Eigenschaft und nicht als negative

Was möchtest Du wissen?