Hat evangelischer Bewerber bei katholischer Firma eine Chance

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kirchen haben das Recht der Selbstbestimmung, daher wäre das keine "Diskriminierung" oder ähnliches.

Ob es ein Ausschlusskriterium ist liegt ganz im Ermessen der Firma o.ä. Kann es, muss es aber nicht sein.

(bei katholischen Institutionen stelle ich mir es schwieriger vor als evangelischer Bewerber, als andersrum)

Diskriminierung ist es nicht, denn die katholische Kirche hat da einen Sonderstatus. Und es kommt auf die Firma an. Als Pfarrer wirst du sicherlich keinerlei Chance haben, während es in einigen anderen Bereichen keine Probleme gibt.

Kommt auf die Firma an. Je näher die Firma an der Kirche ist, desto mehr wird man wohl auf das Bekenntnis der Bewerber achten: eine Caritas-Stelle wird vermutlich eher nur Katholiken suchen als eine Papierhandlung, die irgendwann als Erbe zur (katholischen) Kirche kam.

Was möchtest Du wissen?