Hat es etwas Ehrenhaftes, im Krieg zu dienen und zu fallen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kein Krieg ist etwas ehrenvolles, Menschen töten ist kein Anzeichen von Ehre.Das eigene Sterben im Krieg hat aber auch gar nichts ruhmreiches.

Da wird einfach nur krepiert. Tip: schau dir den Film "Im Westen nichts Neues" an,zum Aufwärmen,am Besten die Erstverfilmung.Als Nachspeise dann, "Leichte Kämpfe vor DaNang" (Doku zum Vietnamkrieg).

Soldatisches Kämpfen ist NUR gerechtfertigt,wenn man angegriffen wird, als Staat.

Selber angreifen, Angriffe provozieren oder Unterstützung von Angreifern (siehe: gemäßigte Kopfabschneider in Syrien) in einem anderen Staat, ist ein Verbrechen.

Das Geseiere vom Feld der Ehre und "Ruhm- und ehrenvoll, ist's fürs Vaterland zu sterben", ist halt für schlichte Gemüter,welche als Kanonenfutter zum Vorteil der Mächtigen und Reichen gut genug sind.


NIE WIEDER KRIEG!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu müsste erst einmal geklärt werden wofür wird der Krieg geführt und da werden die Meinungen schon je nach Weltbild und (politischer) Gesinnung stark auseinander gehen. Aber um aus einer langen ausschweifenden Antwort (ehe es so eine wird) doch noch eine kurze zu machen.

Ich bin der Meinung Kriege werden von reichen Leuten geführt um Geld und Macht zu festigen. Lohnt es sich also dafür in den Krieg zu ziehen? Nein.

Wäre die Frage allerdings: Lohnt es sich für ein nobles Ziel einzutreten hinter dem man voll und ganz steht? Mit Herz und Hirn für eine gerechte Sache zu kämpfen? Oder viel für die die man liebt oder die die wirklich Hilfe brauchen zu riskieren?

Dann wäre meine Antwort ja, allerdings sehe ich es dafür nicht nötig in den Krieg zu ziehen (einzige Ausnahme wäre da wohl als Verteidiger in einem Verteidigungskrieg.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese leute riskieren ihr Leben nicht für bunte Bändchen sondern sie sind bereit für ihr Land zu sterben und das ist muss ich sagen ein ehrenvoller Tod ein guter Vergleich wäre sich vor nen Laster werfen um 2 andere zu retten sein eigenes Leben unter das der Allgemeinheit zu stellen ist etwas was leider viel zu wenige tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch Quatsch ...

Aber wenn es nicht solche Menschen gäbe und gegeben hätte, wärest Du nicht in der Lage, hier solche Fragen zu stellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeenageCaveman
19.06.2017, 22:02

Ähm... Deine vorfahren nannte man übrigens Nazis!

1

Ja, nur nützt einem das dann auch nichts mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das machen die bestimmt nicht für bunte Bändchen.

Solchen Leuten hast Du Dein angenehmes Leben zu verdanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich, es sind die bunten Bändchen und nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?