Hat es etwas mit Gott zu tun?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Francesco2502,

Du fragst, ob Dein reflexartiges Gähnen, das Dich auf das Reizwort "Gott" hin überkommt, etwas mit Gott zu tun hat.

Eins ist sicher: Dein Gähnen ist kein von Gott gesandtes Zeichen, das Dir etwas mitteilen soll. Da hätte er andere, präzisere Möglichkeitten.

Auf einige interessante Ansatzpunkte aus Wikipedia könntest Du versuchen, eine Theorie aufzubauen. 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%A4hnen

 Gähnen ist ein Zeichen für Müdigkeit

Diese Behauptung stimmt teilweise. Menschen gähnen, wenn sie schläfrig sind, aber auch verstärkt nach dem Aufstehen. Bei Versuchen, bei denen die Probanden eine Woche ein „Gähntagebuch“ führten, gähnten die Probanden in der Stunde nach dem Aufstehen und am Abend vor dem Zubettgehen signifikant häufiger. 

Gähnen ist ein Zeichen für Langeweile

Provine konnte die Behauptung bestätigen, dass gelangweilte Menschen signifikant häufiger gähnen. Gähnen kann außerdem eine starke Äußerung von Emotionen sein. Will jemand seine Langeweile anderen unmissverständlich deutlich machen, wird Gähnen auch dazu instrumentalisiert.

Gähnen ist ein Zeichen für Stress

Es gibt etliche anekdotische Geschichten von verstärktem Gähnen vor aufregenden Ereignissen. So wird von „Gähnanfällen“ vor dem ersten Fallschirmsprung, sportlichen Wettkämpfen oder öffentlichen Auftritten berichtet. 

Bei mir selbst habe ich schon alle drei genannten Auslöser, die mich zum Gähnen veranlassten, erlebt. Dabei sind die Punkte Müdigkeit und Langeweile ja wohl allgemein bekannt und akzeptiert.

Gähnen aufgrund von Stress erinnere ich einige Mal vor öffentlichen Vorträgen.

Wie der Gedanke an Gott bei Dir das Gähnen verursacht, kannst nur Du selbst herausfinden.

Grüße, kdd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, Gott prüft dich, indem er versucht Dich durch Müdigkeitsanfälle vom Rechten Weg abzubringen!

Du mußt dem Widerstehen und am besten gar nicht mehr an Gott denken. Nie wieder. Dann hat er auch keine Gelegenheit dich so zu ärgern ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sowas nennt man Konditionierung. Vll, kennst du ja das Experiment mit dem Hund, der immer zu sabbern beginnt, wenn er ne Glocke hört, irgendwie verbindest du Gott mit Gähnen.

Wie das bei dir entstanden ist, kann ich aber nicht sagen, sowas muss nicht immer einen Sinn haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wahrscheinlich Konditionierung :) Google mal nach, was das ist, denn jeder hat die auf irgendeine Art und Weise. Vielleicht hast du dich zu einem Zeitpunkt in deinem Leben oft in der Kirche oder im Religionsunterricht so gelangweilt, dass du oft gähnen musstest.

Oder auch die Überzeugung selbst, jedes Mal gähnen zu müssen, reichen um es dazu kommen zu lassen. So komplex und noch viel komplexer sind Gedanken/Reize mit Handlungen verbunden, denn unsere einzige Steuerung, die beides behandelt, ist das Gehirn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir ist langweilig mit diesem langweiligen und eintoenigen Leben und willst mal etwas mehr Action. Doch der alte Herr im Himmel erhoert dich nicht, er hat andere Plaene.

Also ist das ganz normal, die meisten gaehnen, wenn sie gottesfuerchtig vorm Spiegel stehen und sich betrachten. Sie wuenschen sich mehr Action, mehr Liebe und mehr Urlaub.

Ich glaube, der alte Knabe ist abgelenkt mit seinen Weihnachtvorbereitungen. Naja, muessen wir ihn mal machen lassen. Er ist ja auch schon sehr alt und grummelig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott Gott Gott Gott
Musstest du jetzt viermal gähnen? 😀 Bist du denn religiös? Vielleicht ist das ja ein Zeichen... Und wenn nicht ist das vielleicht etwas psychologisches,weil du darauf eingestellt bist,dass immer wenn du Gott denkst oder hörst anfängst zu gähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Francesco2502
24.09.2016, 08:19

Nein nur zwei mal weil es so schnell hintereinander kam

0

Das hat was mit dem russischen Physiologen Pawlow zu tun und mit den von ihm nachgewiesenen Reflexen. Immer wenn Du was von Gott hörst, könntest Du einschlafen, so wie der Pawlatsche Hund schon bei Glockengeläut das Gesabbere bekam, weil Pawlow ihm lange Zeit zusammen mit dem Fressnapf auch ein Glockenspiel zu Gehör brachte.

Ich bekomme z. B. immer Brechreuíz, wenn mir hier einer was von irgendeinem Gott erzählen will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das hat eine Bedeutung, nämlich dass du dich auf den Begriff konditioniert hast. Durch die Konditionierung verbindest du unbewusst den Begriff Gott (und was damit zusammenhängt) mit Langeweile und/oder Müdigkeit und gähnst deshalb.

Andere Bedeutungen hat es nicht, denn es gibt keinen Gott der diesem Muster eine Bedeutung geben könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dadurch

dass der Mensch eine Erschaffung Gottes ist und dieser

zum überleben Sauerstoff benötigt,

soll Dir dies mittels Gähnen immer wieder vor Augen geführt werden, damit Du endlich Dich mit Gott befasst  ;-)

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du scheinst mir darauf geprägt zu sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, das du leider -wie viele- ein komplett falsches Gottesbild hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?