Hat einer von euch Erfahrung mit eigener Wohnung während der Ausbildung?

7 Antworten

Während der (erst)Ausbildung müssen eure Eltern euch unterstützen, zudem steht euch Kindergeld zu.

Evtl. habt ihr noch Anspruch auf BAB oder könntest Bafög bekommen. Das könnt ihre ja mal über die Berechnungsprogramme vom Arbeitsamt (Homepage) prüfen lassen. Aber nicht drauf verlassen! Mein Freund hätte laut Rechner BAB bekommen müssen, das Amt hat es nun aber abgelehnt.

Ja, man kann es sich leisten, es ist aber jeden Monat sehr knapp mit dem Geld. Gerade in Hamburg werdet ihre wohl eine nicht so gute Gegend nehmen müssen, damit ihr überhaupt eine Wohnung findet (zum einen wegen den Kosten und wegen dem Vermieter).  Mein Vermieter wollte eine Bürgschaft von meinen Eltern (dass sie für maximal 3 Kaltmieten zahlen müssten).

Du darfst nicht dauerhaft unangemeldet bei deinem Freund wohnen. Er muss das angeben, alleine schon wegen der Nebenkostenabrechnung. Zudem kann ein saftiges Bußgeld auf dich zukommen, wenn du dich dort nicht anmeldet.

Das Hauptproblem siehst Du offenbar nicht: Der Wohnungsmarkt in Hamburg ist angespannt. Welcher Vermieter wird denn da eine Wohnung an jemand vergeben der nicht belegen kann, daß er sich die Miete leisten kann? Normalerweise gilt als Regel, daß die Miete nur etwa ein Drittel des verfügbaren Einkommens betragen sollte. Jetzt rechne mal aus, was Ihr Euch leisten könnt.

Ihr könnt beide unterschiedliche Hilfen  bekommen. Du hast Anspruch auf Kindergeld,  dazu evtl  Unterhalt oder BAB. Check den BABRECHNER.ARBEITSAGENTUR.  Dein Freund  kann jetzt evtl  aufstocken übers Jobcenter.  Später kann er BAB bekommen. ,

Was möchtest Du wissen?