hat einer schon mal fliesen überstriechen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wollte das auch zuerst, ist aber total viel Arbeit, weil die Fliesen erst angeschliffen werden müssen. Außerdem wurde mir im Baumarkt gesagt, dass die Farbe schnell unschön abblättert. Ich habe jetzt mit einer dünnen Holzplatte (sieht aus wie die Arbeitsplatte nur viel dünner) eine Verblendung darüber gemacht. Sieht super aus, war kaum Arbeit und ist auch noch preisgünstig. (Eine Bekannte hat dasselbe mit einer dünnen Metallplatte gemacht, sieht total edel aus)

Du kannst ja auch die Flissen mit dem Fliessenkleber, (das steht auf dem Eimer,das er für überkleben geeignet ist) nehmen. Neue kaufen und Überkleben. Ganz wichtig mit dem Vermieter vorher absprechen. Oder wie schon erwähnt, eine dünne Platte andübeln und neu verfliessen. Die kann man dann zu jeder Zeit wieder entfernen.

habe es selbst noch nicht gemacht aber gehört das es möglich ist jedoch ist das ein heilen aufwand schau mal hier viel viel arbeit....

Der Handel hält für diese Arbeit speziell aufeinander abgestimmte Systeme aus Haftgrund und speziellem Fliesenlack bereit. Hierbei handelt es sich aus Zwei-Komponenten-Systeme: Sowohl Grundierung als auch der Lack müssen zuvor aus zwei Produkten angemischt werden. Vor dem eigentlichen Lackieren sind die Fliesen gründlich zu reinigen. Hier eignet sich spezieller Fliesen- und Fugenreiniger am besten. Der Lack haftet nicht auf Silikon, somit müssen alte Dichtfugen aus diesem Material vorher komplett entfernt werden. Das betrifft meistens nur wenige Fugen am Rand der Fliesenflächen. Dazu werden die Fugen z.B. mit einem Messer ausgekratzt und im Anschluss mit Silikonentferner nachgearbeitet. Nach derm Lackieren werden die Fugen neu abgedichtet. Zunächst werden sämtliche Umgebungsflächen sorgfältig abgeklebt. Dann wird der Haftgrund nach Herstellerangaben angemischt. Mit einem Pinsel werden Ecken und Kanten dünn vorgestrichen, danach grundiert man die Fliesen mit einer Schaumstoffrolle. Der eigentliche Lack wird in zwei Schichten aufgetragen, auch dieser muss zunächst angemischt werden. Erst wieder die Fugen und Kanten ausstreichen. Mit der Rolle streicht man zunächst den Lack diagonal auf und verteilt ihn dann durch waagerechte oder senkrechte Rollbewegungen. Frühestens zwölf Stunden später kann mit dem zweiten Lack-Auftrag begonnen werden. Hier wird in gleicher Weise wie beim ersten Anstrich vorgegangen.

gegnhang 05.10.2010, 22:00

Ja genau, das meinte ich, mir ist nur das Fachliche nicht so aus der Tastatur geflossen, naja wir hatten Glück und haben diese Büchsen für 1 € im Ausverkauf bekommen, da war das Bad natürlich günstigst gestrichen und das hält nun schon über zwei Jahre ohne das was abblättert.

0
user531 05.10.2010, 22:03
@gegnhang

prima dann konnten wir dem fragesteller doch helfen DH

0
Seehausen 09.01.2011, 16:22

Woher weißt Du das denn so genau wenn Du das noch nie gemacht hast???? Das riecht nach Werbung!

0

Sieht scheußlich aus, hält nicht auf Dauer und ist schwierig sauber zu halten.

Nicht alles, was machbar ist und als Wundermittelchen angepriesen wird ist auch sinnvoll und gut!!!!

wir haben unsere Badfliesen überstrichen, mit so ner Farbe, die einen Lackverbinder hatte zum Zumischen, das Zeug hält.

Mach lieber die Fliesen weg, dann streiche.

Was möchtest Du wissen?