Hat einer Erfahrung mit dem Dampfreiniger unitekno vapline 703?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Nein ! 0%
Ja ! 0%

1 Antwort

Da ich als Mann mit dem Putzen nicht so sehr viel am Hut habe ich auch mir auch mal so einen Dampfreiniger gekauft. Aber ehrlich - die manuelle Reinigung funktioniert besser. Das einzige was positiv an so einem Dampfreiniger ist, durch die hohe Temperatur des Dampfes werden Keime zerstört, Küche und Bad besonders, die sonst noch da wären. In die Ecken kommt man mit den Düsen auch nicht immer so gut rein, wie es manchmal nötig wäre und die Treppen rauf oder runter mit dem Dampfreiniger ist auch so eine Sache. Also ganz ehrlich - man muss ihn haben - oder auch nicht. Ich nehme ihn längst nicht mehr so oft wie früher, und das Geld? Ja teuer sind diese Geräte schon, muss man sich echt überlegen.

2

Wir sind sau zufrieden damit ! Super Gerät !! Wir haben auch andere Geräte kennen gelernt, Die waren doppelt. So teuer und schwerer, Nasser wohl auch , Top ! Kauf Empfehlung !! ( ein Manko wenn wasser alle ist muss ich 2 oder 3 Minuten warten bis er wieder betriebsbereit ist ! Lässt sich schnell wieder befallen) MfG

0

Freundin will sich heute umbringen......

Also eine Freundin von mir ist mit einem kleinem Mädchen (11) befreundet. Dieses Mädchen hat sie so genervt, das meine Freundin die blockiert hat. Dann hat sie sie wieder freigegeben. Dann meinte die große Schwester von dem Mädchen zu uns, wir sollen sie einfach hauen wenn sie uns nervt, sie mache es doch auch. Dann meinte das kleine Mädchen zu meiner Freundin das ihre Eltern sie schlagen und hat gedroht dich zu ritzen. Dies haben wir nicht ernst genommen, da sie erst 11 ist. Am nächsten Tag hat sie es uns gezeigt und am GANZEN Arm waren Schnittwunden. Wir haben es ernst genommen und haben mit ihr einen "Termin" bei einer Lehrerin gemacht. Aber erst nächste Woche! Jetzt hat das Mädchen zu meiner Freundin geschrieben das sie sich heute Abend/ Nacht umbringen wird! Das kann man nicht ignorieren.... Aber wir haben nur ihre Handynummer sonst überhaupt NICHTS! Was sollen wir tun?!!!

...zur Frage

Wer kontrolliert was in Juiceplus drin ist?

Warum werden Produkte von Juiceplus von Vertretern per FB als Zauberstoffe, Powerstoffe bezeichnet und gelobt? (habe ich selbst gelesen)

stecken in den Kapseln vielleicht u.a. auch psychoaktive Pflanzen ???

Dazu noch vom Kosmetik Studio Mitarbeitern diskret empfohlen und verkauft bzw auf die Internetseite geleitet...dort ist eine Freundin so massiv bequatscht worden, dass sie jetzt die Kapseln selber schlucken soll und danach verkaufen...dazu wird auf FB auf Fotos die Gruppe 5 Vertreter und 4 Kunden (meine Freundin auch) gezeigt und als Fit und stark bejubelt... Sie leidet an Magersucht was zu sehen ist, aber wurde skrupellos hintergangen da sie im Moment auch noch psychisch etwas unstabil ist..(Kontakt zu Eltern abgebrochen) Ich mache mir Sorgen, können die "Zauberstoffe" ihr sehr schaden ?

...zur Frage

Soll ich einen Beruflicher Wechsel in den Vertrieb wagen?

Hallo,

ich bin 34 Jahre und arbeite seit 6 Jahren als Bauzeichner in einem Ingenieurbüro für Straßenplanung (6km von zu Hause weg) und habe wahrscheinlich die besten Arbeitskollegen der Welt. Egal welche Position der einzelne Mitarbeiter hat, bis hoch zum Chef, wir stehen alle auf der selben Ebene. Wir sind zwölf Mitarbeiter und verstehen uns ausnahmslos alle super untereinander!! Man könnte sagen wir sind eine große Familie. Dies weiß ich über Alles zu schätzen, da ich schon andere Betriebe und Betriebsklimas miterleben durfte. ABER...

Die Bezahlung ist der Verantwortung, der Energie und dem Stressfaktor unangemessen. Das liegt nicht an der Geizigkeit meines Chefs sondern an der schlecht bezahlten Branche!

Ich habe daher vor ca. einem Jahr angefangen mich nebenberuflich fortzubilden um meinen Techniker zu machen. Ich dachte das ich durch diese Maßnahme finanziell etwas voran komme, musste dann aber feststellen das ich gehaltstechnisch bei uns nur max. ein paar Hundert Euro mehr bekomme. Meine Mitstudenten aus der Fortbildung (alle aus anderen Branchen) bekommen jetzt schon mehr Lohn als ich mit einem Techniker je erreichen könnte.

Daher habe ich mich umgehört und ein guter Freund hat mir seinen Beruf als Außendienstlers gezeigt. Ich habe mich daher näher mit diesem Beruf befasst und treffe auch immer Vertreter von Unternehmen in unserem Betrieb, die ihr Produkt vorstellen. Den praktischen Teil am Kunden kenne ich daher aus eigener Erfahrung. Den restlichen Teil hat mir Freund erklärt und auch soweit wie möglich gezeigt. Ich bin also der Meinung, dass mir diese Art von Arbeit viel Spaß machen könnte. Ich habe derzeit mehrere Bewerbungen am laufen und warte auf Antwort.

Nun stehe ich aber in einem riesiegen Konflikt. Ich weiß, wenn ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber kündige, werde ich nie wieder ein ähnliches Betriebsklima bekommen und einen Beruf als Bauzeichner in der Branche werde ich in einem Umkreis von 200km auch nicht nochmal bekommen!!! Was wenn ich merke, dass der Umstieg die falsche Entscheidung war? Und ich nach kurzer Zeit feststelle, dass es doch nichts für mich ist. Aber was wenn ich die Chance nicht nutze und weiter als Bauzeichner arbeite, werde ich mir das noch die nächsten 30 Jahre vorwerfen. Ich habe ein Haus, eine kleine Tochter,... also viele finanzielle Verpflichtungen. Was wenn ich den Schritt wage und dann ohne Anstellung dastehe? Was aber wenn der Umstieg genau das richtige ist und ich in 30 Jahren sage, dass das die beste Entscheidung meines Lebens war? Wenn, wenn, wenn....

Ich neige dazu mir zuuuu viel Gedanken zu machen und mir etwas "kaputt zu denken"!

Ich hoffe das ich hier von absolut Unbefangenen eine ehrlich Meinung bekomme. Vielleicht stand der Eine oder die Andere vor einer ähnlichen Entscheidung und kann mir seine Erfahrung oder Rat mit auf dem Weg geben.

Vielen Lieben Dank im Voraus

Andreas

...zur Frage

Vertreter von Stromanbieter an meiner Tür geklingelt - Habe ich ausversehen Vertrag abgeschlossen?

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Es hat eben an meiner Wohnungstür geklingelt und ich habe aufgemacht. Es war ein Vertreter von dem Stromanbieter "Prima Strom", welcher in meine Wohnung gekommen ist. Wir saßen uns hin und er wollte mich überreden, den Stromanbieter zu wechseln. Er fragte mich dazu, wieviel Geld ich bei meinem derzeitigen Anbieter (Stadtwerke Hannover) monatlich zahlen muss und rechnete mir dann aus, wieviel Geld ich sparen würde, wenn ich zu "Prima Strom" wechsle. Ich sagte ihm die ganze Zeit, dass ich trotzdem bei meinem derzeitigen Anbieter bleiben möchte. Er fragte mich warum etc. Er fragte mich dann noch, ob ich irgendwelche Unterlagen von meinem jetzigen Stromanbieter da habe und ich antwortete mit nein, weil ich ihm keine zeigen wollte. Ich sagte ihm auch nochmal, dass ich bei meinem jetzigen Stromanbieter bleiben möchte. Dann schrieb er mir auf dem Zettel, auf dem er mir die Ersparnis ausgerechnet hat, noch seine Handynummer auf, falls ich es mir anders überlege. Am Ende fragte er noch: "Also soll alles so bleiben, wie es ist?" Ich antwortete daraufhin mit "Ja". Ich sagte dann, damit er nicht weiter nervt: "Falls ich es mir anders überlege, rufe ich zurück." Er stand dann auf, wir verabschiedeten uns und er ging.

Meine Frage ist jetzt: Habe ich irgendwas falsch gemacht? Ich weiß ja aus dem Fernsehen, dass solche Leute meist Abzocker sind, die irgendwelche überteuerten Verträge einem andrehen wollen. Ich habe nichts unterschrieben. Auch meine Zählernummer und Kundennummer von meinem jetzigen Anbieter kann er ja nicht wissen, da ich ihm keine Unterlagen vom Anbieter gezeigt habe. Ich hoffe nur, dass ich mit dem Satz "Falls ich es mir anders überlege, rufe ich zurück" nicht doch ausversehen einen Vertrag abgeschlossen habe oder so. Wie gesagt habe ich nichts unterschrieben und ihm auch keine Unterlagen gezeigt. Also habe ich auch keinen Vertrag abgeschlossen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?