Hat eine Trennung eines 1jährigen Kind für drei Wochen vom Papa langfristige negative Auswirkungen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Trennung wird sich im Hinblick auf zu zu erwartenden Gesundungsprozess sehr postitiv auf Mutter wie Kind auswirken! Überschätzen Sie Ihren Bedeutung in dieser Hinsicht nicht! Das Kind wird sich nach der gemeinsamen Rückkehr, ebenso wie auch die Mutter, ggfs. wieder an Sie gewöhnen!?!

So kleine Kinder haben noch kein Zeitgefühl. Sie "vergisst" dich, sobald du aus dem Zimmer gehst, und sie freut sich, dich wiederzusehen, wenn du wiederkommst. Dabei ist es egal, ob drei Minuten, drei Stunden oder drei Wochen vergangen sind.

Mach dir keine Sorgen.

das ist unsinn.

im übrigen gehe ich davon aus, das ihr telefoniert, evtl. auch skypt und auch briefe schreiben könnt.

mein neffe ist anderthalb und schon mit einem jahr, fand es es ganz toll, oma anzurufen und stand ruckzuck neben meiner schwester, wenn sie telefonierte oder nur oma sagte.

dazu muss man sagen, das er oma und opa und mich nur alle 14 tage sieht, da sie weit entfernt wohnen. ausser, das er grundsätzlich etwas schüchtern ist und erst beobachtet, um dann aufzutauen, hat er eine bindung zu uns aufgebaut.

allenfalls wird deine tochter nach der rückkehr etwas abstand halten und dich erstmal beobachten, so wie auch das zuhause evtl. erstmal inspiziert.

sicher ist es schwer, wenn man sich von frau und kind trennen muss, ich vermisse auch meinen neffen.

aber es ist auch toll, wenn man nach 2-3 wochen einen wirklichen unterschied mitbekommt. ob mein neffe jetzt gewachsen ist oder etwas neues spricht.

ich empfinde das sogar als vorteil.

Das ist ganz schnell wieder wie vorher. Mach dir da keine Sorgen, das wird eure Bindung nicht belasten.

Hallo FeDie

Ganz ehrlich nei glaube ich nicht. Aber mir ist eine Idee gekommen heute in Zeiten der Technik gibts ja Tablets. darüber könt ihr euch doch regelmässig sehen. Eventuell auch Skype :)

Ansonsten wünsch ich dir das die Zeit schnell vorbei geht.

Weißt du wie viele Eltern auf Mutter-Kind-Kur gehen. Das wird sogar von den krankenkassen überneommen. Dann kann es doch nicht schlecht sein.

Du machst dir unnötig Gedanken. Vielleicht kannst du deine Frau und deine Tochter am Geburtstag besuchen. Das wäre doch eine gute Idee.

FeDie 07.10.2014, 21:27

Die Krankenkassen haben die gesundheitliche Genesung im Sinn um spätere Kosten durch Folgekrankheiten zu vermeiden oder verringern. Ob damit eine Bundungsstörung hervorgerufen wird, wird die nicht interessieren, weil deshalb niemand zum Arzt geht. Am Geb. gehts leider nicht, da ich vormittags noch arbeiten muss und es zum fahren für einen Tag zu weit ist und ich tags darauf wieder arbeiten muss.

0

Auf eure Beziehung müsste das eher positive Auswirkungen haben :-))

Und wenn es Deine Kleine mit den Bronchien hat, dann ist diese Kur sehr gut für sie. Daran solltest Du denken. Es gibt doch Telefon, Skype usw.

Nein, die kennt dich danach schon wieder. Warum fährst du deine Familie nicht am WE besuchen?

FeDie 07.10.2014, 10:28

Ich fahr übernächstes Wochenende schon hin, für eineinhalb Tage. Weiss aber nicht, ob das viel verbessert im Vergleich zu drei Wochen die eineinhalb Tage. Länger oder öfter geht leider nicht, da ich auch Wochenende arbeiten muss, und unser Sohn der bei mir bleibt, in die Schule muss. Zudem ist es sehr weit zu fahren.

0
vogerlsalat 07.10.2014, 12:02
@FeDie

Ja, aber du brauchst dir keine Sorgen machen, dein Kind wird keine bleibenden Schäden davontragen.

0

Nein, hat sie nicht.

Was möchtest Du wissen?