Hat eine Kondomfabrik eigentlich gar nichts zu befürchten, wenn aufgrund eines Herstellungsfehlers reihenweise Mädels/Frauen geschwängert werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Keine Verhütungsfirma gibt freiwillig 100%igen Schutz 

Genau wegen solchen Fehlern die passieren könnten  (abgesehen von falschen Anwendungen, geplatzten, etc )

Es kann vorkommen, aber die werden immer streng geprüft, aber würden es nicht zugeben und auf einen Benutzungsfehler abstempeln 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kondomhersteller haben eine ziemlich hohen Kontrollaufwand (durchleuchten, Dichtigkeitsprüfung, zufällige Tests) und sind entsprechend versichert, falls doch mal ein beschädigtes Kondom durchflutschen sollte. "Reihenweise" kann so kein Fehler passieren, weil er spätestens nach 100 Stück auffällt und die ganze Charge dann entsorgt und recycelt wird, bevor sie verpackt und ausgeliefert werden.

100% Sicherheit wird dir niemand bescheinigen, das steht aber auch an der Packung und im Beipackzettel.

https://www.test.de/Kondome-Fast-schon-perfekt-1765421-0/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sichern sich schon ab. Es würde mich aber skeptisch machen wenn diese Kondomfabrik auch noch Schnuller herstellt ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein ,auf der packung steht sogar das fehler vorkommen können und das kondome nur 99% schutz bieten soweit ich weiß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?