Hat eine gefangene Maus (Lebendfalle) eine Überlebenschance nach dem Aussetzen?

5 Antworten

Also, die gute Nachricht, die Chancen, dass sie das überlebt stehen nicht allzu schlecht. Vor allem, wenn du sie in der näheren Umgebung, wo sie sich auskent aussetzt.

Allerdings wird es dann wohl der Fall sein, dass du sie wieder einfängst, da sie zu dir zurückkommt und mit der Zeit immer zahmer wird, da sie diese Prozedur bereits kennt.

Die schlechte Nachricht, solange du irgendwelche Ritzen, oder Einschlupflöcher hast, kannst du 100 Mäuse fangen und wirst 100 Mal wieder neue haben.

Wenn du dir keine Katze anschaffen willst, und selbst dann, musst du auf Dauer zusehen, diese Ritzen und Löcher geschlossen zu bekommen, sonst wird des nix.

Viel Erfolg und ich finde Mäuse ebenfalls süß, allerdings muss man sie im eigenen Reich auch in ihre Schranken weisen und als zur Familie der Nagetiere gehörend, sind sie eben auch nicht ohne - leider. LG.


Tja, Mäuse haben es heute nicht leicht.

Finden sie bei Menschen im Hause einen angenehmen Unterschlupf, dann sind sie aber dort nicht willkommen, weil sie halt von Natur aus Nager sind und so, selber unbewußt, kleine Schäden anrichten können.

Beim Bauern in der Scheune, wo es für sie ganz gemütlich wäre, lauern die Katzen ihnen auf, obwohl sie denen niemals was zu Leide täten.

Auf freier Flur draußen sind sie auch vielen Gefahren ausgesetzt, obwohl sie doch ganz friedlich ihr Dasein verbringen wollen.

Nur zu beneiden sind diejenigen, die sich in menschlicher Fürsorge befinden, zwar innerhalb eines Käfigs, gefahrlos, aber mit Liebe gut behandelt und versorgt.

Zu gerne würden sie sich frei bewegen können, wo immer sie es hintreibt, in die freie Natur, um ihre relativ kurze Lebenserwartung genießen zu können.

dfllothar, der Freund aller " Mausketiere ".

Ich denke schon.

In meinem Kompost leben jede Menge Mäuse.

Meine Katze kam heute um 22 Uhr ganz stolz mit einer an.

Ich hörte nur was piepsen.

Ich habe die Katze erstmal in die Küche gesperrt und die Maus rausgelassen.

Mario

mäuse fangen

was ist der beste standort für eine drahtkasten-mausefalle (lebendfalle) und der beste köder ??? und kann das dauern bis mal eine maus reingeht? wir haben mäuse in der küche. ist ein altes holzhaus indem wir wohnen. vielen dank

...zur Frage

Maus einfangen Artgerecht aussetzen?

Hallo wir haben eine oder mehrere Mäuse in unserem Aufenthaltsraum auf der Arbeit ?
Wir haben uns entschieden die Maus/Mäuse mit einer Lebendfalle einzufangen, wir fragen uns ob man die Maus auserhalb des Gebäudes frei lassen kann und sie so überlebt, leben Mäuse in einem Familienbund ?
Wie macht man das am besten so das die Maus artgerecht weiter leben kann ?

...zur Frage

Darf ich eine Maus töten/ einfangen?

Hallo!

Letztens war ich mit einigen Klassenkameraden und einer Betreuerin der Schule in einem Tierheim. Dorf gab es einige Mäuse und Ratten (nicht in Käfigen, die sind einfach rumgelaufen). Natürlich wollten die Dummen die Tiere einfangen, mitnehmen, behalten etc. Ich sagte, das dürfen sie nicht, das ist illegal (eig. weiß ich es auch nicht so richtig, jeder sagt mir was anderes, aber mir würden die Tiere sehr leid tun, wenn sie ihnen immer nachlaufen würden und versuchen würden, sie einzufangen (die sind 12, die Kinder).

Dann hat jemand anderes gesagt: "Ähm, nee? Man darf Mäuse/ Ratten sogar töten!"

Nun meine Frage: darf man das? Darf man Tiere (Mäuse, Vögel, Katzen etc.) überhaupt einfangen und/ oder töten? Oder bekommt man da rechtliche Probleme?

Gruß!

Jahoo

...zur Frage

Sterben Mäuse in einer Mäusefalle?!

Heute war jemand von der Stadt da, da wir Ratten haben..Naja, meine Mum hat ihm erzählt, dass wir damals auch Mäuse hatten und eine LEBENDFALLE aufgestellt haben und sie anschließend freigelassen haben. So, dann meint er auf einmal, es wäre viel besser, wenn man ihnen Giftköder geben würde, zum Sterben. In einer Lebendfalle würden sie sowieso sterben, da es extremer Stress ist. Sie würden es niemals 8 Stunden lang dadrin aushalten. Meine Mum meinte dann, es ist bis jetzt keine Maus gestorben, die wir gefangen haben. Dann meinte er, das es auch an der Größe von der Falle liegt (große Falle = Leben, kleine Falle = Tod) Die Mäuse, die wir bis jetzt gefangen haben, haben zwar alles vollgekackt, waren aber munter. Stimmt es, das Mäuse nach 8 Stunden in der Falle sterben? Unter "unseren" Mäusen waren auch Haselmäuse, die darf man doch gar nicht vergiften?! Mich interessiert es nur, ich würde die Mäuse niemals töten!!!!

...zur Frage

wenn man eine maus in der lebendfalle gefangen hat, wie würdet ihr dann die maus töten wenn aussetzen nicht gewollt wäre?

...zur Frage

Wer hat sich ausgedacht, dass alle Mäuse verrückt nach Käse sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?