Hat ein Vertrauenslehrer Schweigepflicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo liebe nica103,

ein Vertrauenslehrer wäre nicht Vertrauenslehrer, wenn ihm die Schüler nicht voll vertrauen könnten!

Dabei ist es aber wichtig zu wissen, dass es bei Lehrern keine "Schweigepflicht" gibt wie bei Ärzten.
Lehrer sind gehalten, keine Interna auszuplaudern in Bezug auf dritte Personen, d. h. sie werden niemandem etwas erzählen, den es nichts angeht.

Allerdings arbeitet die Schule stets zusammen mit dem Elternhaus, da beide - Schule und Elternhaus - einen Erziehungsauftrag haben.

Gewisse Dinge darf ein Lehrer gar nicht vor deinen Eltern verschweigen, da deine Eltern für dich sorgeberechtigt sind.

Aber dein Lehrer wird auf deinen Wunsch hin sehr behutsam und - wenn möglich - auch diskret mit allem umgehen, was du ihm anvertraust.

Das heißt, dass er gewiss nicht sofort zu deinen Eltern läuft und ihnen alles brühwarm erzählt. Er wird es - falls er es muss - mit dir abstimmen und dir hilfreich zur Seite stehen.

Ich wünsche dir alles Gute,
LG von Miroir

Vielen Dank für die Bewertung. : )

1

Natürlich, er hat Schweigepflicht, vor allem, wenn du ihn darum bittest nichts deinen Eltern zu erzählen.

Japp,aber du kannst ihn ja fragen;)

Was möchtest Du wissen?