hat ein torwart nicht einen echt harten job?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Ich habe dazu vor hin eine umfassende Antwort geschrieben. Aus dem Text :

Ein Torwart muss schon einen gewissen Schaden mitbringen um sich ins Tor zu stellen. Beim Fußball kann der Schuss schon mal mit Tempo 150 an den Kopf gehen - oder die Fußspitze trifft ihn. Beim 7 - Meter - Wurf im Handball werden auch über 100 km/ st erreicht. Wer setzt sich dem schon aus ohne einen Schaden - nicht negativ gemeint - zu haben. Eine Alternative sind bestimmte Mittel - mir bekannt aber ich gebe hier keine Anleitung. Genügend stark dosiert boxt Du damit für 50 Euro gegen Klitschko, springst mit einem Schlitten vom einer Flugschanze - oder stellst Dich ins Handballtor.<

Ich wünsche Dir alles Gute.

Mir hat es lange Spass beim Handball gemacht. Natürlich wird man mal getroffen, aber wenn man gut warm ist, tut es nicht so weh. Zweimal war ich ko, einmal in der Jugend, einmal als Erwachsener.

Grosser Vorteil: Du bist als Torwart beim Handball der wichtigste Spieler. Man sagt sogar die "halbe Mannschaft". Man kann wahnsinnig viel für das Team tun und auch gern mal zum Helden werden.....

Ich war mal eine Zeit lang Torwart (Fußball), weil es immer wieder eine Herausforderung ist, Bälle zu halten und außerdem einfach Spaß macht. Es sieht meistens auch schlimmer aus, als es ist, wenn mal als Torwart die richtige Technik beherrscht. Mit speziellen Handschuhen, die sowas wie Plastikschienen in den Fingern haben, biegt man sich auch keine Finger um ;)

Eigentlich wollte ich schreiben, dass eigentlich nicht viel passieren kann, wenn man als Torwart die richtige Technik beherrscht. Aber irgendwie hab ich nur einen unverständlichen Satz geschrieben, Sorry..

0

es muss einem gefallen.......... und solche leute gibt es denen das gefällt ... ist einfach so kann ja nicht jeder alles mögen

jemandem der Sport machen will?!

Was möchtest Du wissen?