Hat ein Notar eine Prüfungspflicht bei Hohem Preisunterschied zwischen zwei Käufen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da wird wohl eher das Finanzamt Lust zur Prüfung bekommen. Der Notar vielleicht auch, weil er eventuell um einen Teil seiner Gebühr gebracht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ob der Preis für ein Objekt angemessen ist, geht den Notar auch nichts an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, er hat keine Prüfungspflicht. Nur wenn der Erstkauf/Erstverkauf dem Notar bekannt wäre, müsste er auf Grund von Wucher die Abwicklung ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TETTET
15.03.2012, 11:19

Was für ein Wucher?

0

Angenommen ein Notar hätte eine diesbezügliche Prüfungspflicht, wem sollte der Notar seine Erkenntnisse denn mitteilen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von speeedi
15.03.2012, 05:16

Er kann/müsste die Beurkundung ablehnen, wenn er davon zumutbar Kenntnis hätte.

0

Was möchtest Du wissen?