Hat ein nicht ausgefallener Milchzahn Chancen, so alt wie sein erwachsener Besitzer zu werden?

11 Antworten

Ich bin 57, und habe immer noch einen Milchzahn, der Folgezahn wuchs damals seitlich heraus, und wurde gezogen.
Das würde heute nicht mehr gemacht werden, aber vor 50 Jahren war das so.
Der MZ ist inzwischen etwas wacklig, das liegt aber daran, daß er zwischen den Nachbarzähnen regelrecht eingekeilt war, einer der Nachbarzähne eine kariöse Stelle hatte, und bei der Behandlung eben eine kleine Lücke antstand.
Der Milchzahn ist jedoch völlig ok !Mir wurde mehrmals empfohlen den MZ entfernen zu lassen- aufgrund des guten Zustands habe ich das Angebot immer dankend abgelehnt- ich freue mich über jeden eigenen Zahn, den ich noch habe.
Übrigens hat der MZ nach dem Röntgenbild keine Wurzel (mehr)- könnte passieren, daß er... einfach rausfällt.
Kommentar meiner Frau: Vielleicht werde ich dann erwachsen...:-)

Wenn Du Deine Zähne gut pflegst, dann kannst Du den Zahn ein Leben lang behalten. Dies ist zwar keine "Garantie", aber möglich ist es auf alle Fälle. Laß den Zahn röntgen, falls die Wurzeln des Zahnes nicht resorbiert sind, ist die Chance noch größer, daß Du den Zahn ewig behältst.

Wenn ich mir das alles so durchlese, bekomm ich richtig Angst, dass ich meinen Milchzahn (Eckzahn) auch nicht mehr verliere bzw. keinen bleibenden Zahn bekomme..(bin 17 und der Eckzahn bewegt sich einfach nicht)..

Was möchtest Du wissen?